Zum Inhalt springen

DTM: Maximilian Götz ist DTM-Meister 2021 nach Norisring-Krimi

Maximilian Götz,Mercedes-AMG Motorsport ©DTM, Mercedes

Der neue DTM-Champion heißt Maximilian Götz. Der Mercedes-AMG-Pilot gewann auch das zweite Rennen vor der Haustüre am Norisring.

„Unfassbar, ich bin DTM-Champion 2021 und Mercedes-AMG bester Hersteller der Saison“, jubelte Götz nach seinen Husarenritt. „Ich kann es noch gar nicht glauben. Das ist der größte Moment in meiner Karriere bis dato, das werde ich in aller Ausführlichkeit genießen. Danke an Mercedes-AMG und das gesamte Mercedes-AMG Team HRT – ohne euch wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen!“

Dramen, Tränen, spektakuläres Rennen und grenzenloser Jubel – der Norisring wurde seinen Ruf wieder gerecht: Alles ist möglich.

Am Ende jubelte vor allem Maximilian Götz.

Top Drei DTM 2021,Nürnberg: DTM Norisring 2021 © Hoch Zwei)

Der 35-jährige Uffenheimer trat mit seinem Titelgewinn die Nachfolge von Audi-Werksfahrer René Rast an, der in diesem Jahr nicht an der DTM teilnahm, aber 2022 zurückkehrt. Götz war am Ende der „lachende Dritte“.

Denn die beiden als Favoriten ins letzte Saisonrennen gestarteten Liam Lawson und Kelvin van der Linde, die von Startreihe eins ins Rennen gingen, kollidierten in der berühmt-berüchtigten Grundigkehre, am Ende standen sie beide ohne Punkte da. Mit Mercedes-Hilfe durch die beiden Winward-Piloten Lucas Auer und Philip Ellis schaffte Götz tatsächlich das Unmögliche-Sieg und Meisterschaft am Norisring.

„Ich habe alles gegeben und immer gepusht“, sagte Götz. „Ich wollte unbedingt meine Chance nutzen, und am Ende ist uns das gelungen. Das Qualifying war erneut unser Schwachpunkt, unser Boxenstopp erneut unsere Stärke.

Ich kann mich nur bei Mercedes-AMG und bei unseren Teameigner Hubert Haupt bedanken, dass sie mir dieses Vertrauen und diese Möglichkeit gegeben haben.“ Götz ergänzte: „Am Ende war es ein Teamerfolg. Aber dieser Teamerfolg war nur möglich, weil wir am Ende in dieser Situation waren und sie genutzt haben. Jetzt freue ich mich auf eine große Party, und ich bade lieber in Champagner als im Dutzendteich, auch wenn das hier am Norisring eine Tradition ist.“

Es war ein spektakuläres Rennen auf dem einzigartigen Stadtkurs im „Fränkischen Monaco“. Schon in der ersten Kurve nach dem Start erwischte es den erst Meisterschafts-Führenden. Lawson, aus der Pole-Position direkt neben van der Linde gestartet, lag souverän in Front, als ein gewagtes Manöver des 25-jährigen Südafrikaners scheiterte und es zum Kontakt mit dem Red Bull-Ferrari kam. Lawson war damit raus aus dem Titelrennen, auch wenn er mit dem stark beschädigten Ferrari an letzter Stelle liegend über die gesamte Distanz langsam um den nur 2,3 Kilometer langen Norisring rollte und auf ein Wunder wartete.

„Natürlich bin ich enttäuscht und gemeinsam mit meinem Team extrem frustriert. Mein Team hätte diesen Titel so sehr verdient gehabt. Wieder vom gleichen Kerl getroffen zu werden, das sagt alles. Die erste Runde, die erste Kurve – was soll ich sagen“, so der enttäuschte Lawson, der sich die Haare ob des verpassten Titelgewinns raufte.

Womöglich wäre es für Lawson klüger gewesen, van der Linde nach dem Start ziehen und sich von Teamkollege Nick Cassidy, der von Platz drei ins Rennen ging, abschirmen zu lassen. Lawson hätte zumindest unter den Top sechs kommen müssen, dann hätte es für den 19-jährigen Neuseeländer gereicht. Doch Lawson wollte mehr und musste teuer bezahlen.

Nürnberg: DTM Norisring 2021 ©Hoch Zwei)

Ich glaube bei den Kontrahenten sind heute etwas die Nerven durchgebrannt“, meinte der neue DTM-Meister Götz über seine beiden Titel-Kontrahenten. „Wir mussten einfach nur unseren Job machen und Ruhe bewahren. Du kannst eine Meisterschaft nur gewinnen, wenn du Fehler vermeidest und genau das haben wir heute getan. Ich bin sehr stolz auf alle, die einen Teil zu diesem Erfolg beigetragen haben.“

Gratulation an Maximilian Götz zum DTM-Titel 2021 auch von unserer Seite. 

Ergebnis Rennen 2 Norisring:

Race 2 Norisring @DTM

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: