Zum Inhalt springen

DTM: Hubert Haupt mit zweiten Gaststart in Hockenheim, Unterstützung für Titelkandidat Maximilian Götz

Hubert Haupt,DTM, 7. + 8. Rennen Nürburgring 2021 © Gruppe C Photography

Gaststarts in der DTM sind ‚hip‘. Nach Lucas di Grassi (Abt Sportsline) wird das Haupt Racing Team am kommenden Wochenende in Hockenheim einen neuerlichen Gaststart wagen. 

HRT-Teambesitzer Hubert Haupt setzt sich wieder selbst hinter das Steuer, um Titelkandidat Maximilian Götz und Teamkollege Vincent Abril bei den beiden Rennen als Gaststarter zu unterstützen.

„Ich hatte beim ersten Gaststart auf dem Nürburgring sehr viel Spaß und dann im zweiten Rennen das Pech, nicht bis ins Ziel gekommen zu sein“, wurmt den 52-jährigen Haupt der technikbedingte Ausfall noch heute.

Daher lässt es sich Haupt nicht nehmen, einen zweiten Versuch im schwarz-weißen Design des Teampartners Playboy zu unternehmen. „Deshalb wollte ich die Gelegenheit nutzen und mir noch einmal die Möglichkeit geben, selbst einzugreifen“, so Haupt. „Der Hockenheimring war ohnehin immer eine meiner Lieblingsstrecken. Das ist mir bei unseren Tests dort vergangene Woche wieder bewusst geworden“, betont der Münchner Immobilienunternehmer.

Götz, Haupt, Abril, DTM, 7. + 8. Rennen Nürburgring 2021 ©Gruppe C Photography

Letzte Woche hat Haupt im Mercedes-AMG GT3 fleissig Runden gedreht, um sich für das vorletzte DTM-Event bestens vorzubereiten. Dort waren ebenso Audi-Pilot di Grassi, der im Gegensatz zu Haupt auch am Norisring zwei weitere Gaststarts absolvieren wird, und Moto-GP-Star Stefan Bradl mit T3 Motorsport im Lamborghini beim Testen. Wie gesagt, Gaststarts sind ‚hip‘.

Haupt, der als erster Fahrer in drei verschiedenen Jahrzehnten DTM-Rennen fuhr und somit DTM-Geschichte schrieb, wird als Gaststarter nicht punktberechtigt sein. Für diese sollen Titelkandidat Maximilian Götz sorgen, der sich als Tabellenvierter eine gute Ausgangsposition für das Heimspiel eine Woche später am Norisring (08.10.-10.10.) schaffen möchte.

„Es ist das vorletzte Rennwochenende und super wichtig im Kampf um die Meisterschaft“, weiß Götz um die Bedeutung des Renn-Wochenendes in Hockenheim.

„Wir müssen auch hier wieder unsere Punkte mitnehmen. Beim letzten Wochenende in Assen hatten wir leider viel Pech. In Hockenheim ist das Glück hoffentlich wieder auf unserer Seite. Ich liebe es dort zu fahren – die Kombination aus schnellen Ecken wie Turn 1 und die langsamen Ecken wie die Haarnadel.

Ich denke, wir werden wieder einige Überholmanöver sehen. Ich freue mich auf die Fans und hoffe, dass wir ihnen eine gute Show bieten können“, fiebert Götz dem vorletzten DTM-Event entgegen. 

HRT-Teamchef Sean Paul Breslin gibt sich zuversichtlich, zumal die Tests im Badischen sehr vielversprechend verliefen. „Ich freue mich sehr auf Hockenheim“, sagt Breslin. „Wir haben dort gute Tests absolviert. Jetzt wollen wir wieder zurück an die Spitze. Deshalb werden wir versuchen, alles in die Waagschale zu werfen und das vorletzte DTM-Wochenende positiv zu gestalten.“

Positiv abschneiden möchte auch Götz‘ Teamkollegen Vincent Abril, der in Assen mit P9 eine Top Ten-Platzierung erreichte. „Ich bin sehr gespannt auf Hockenheim“, so der Monegasse. „Wir haben dort getestet, es könnte also ein gutes Ergebnis für das Team werden. Ich bin gespannt. Wir hoffen auf ein weiteres Saisonhighlight, nachdem wir bei den letzten Rennen Pech hatten.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: