Zum Inhalt springen

DTM: Tabellenführer Kelvin van der Linde über die neue Rennsaison 2022: „Ein Bombenkalender“

Kelvin van der Linde,Motorsport: DTM Monza ©ABT

Die DTM hat vor dem Österreich-Gastspiel auf dem Red Bull Ring den vorläufigen Rennkalender 2022 präsentiert. Die Premiere in Portugal hat bei den Fahrern für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Das Comeback von Spa-Francorchamps wird unisono begrüßt.

Tabellenführer Kelvin van der Linde zeigte sich ob des neuen DTM-Rennkalenders sehr angetan. „Es ist ein Bombenkalender“, so der Südafrikaner gegenüber „Bildpresse2010.blog“.

„Es ist eine gute Mischung aus deutschen und internationalen Strecken.“

Der Abt Sportsline-Pilot wurde offenbar auf dem falschen Fuß erwischt, dass es DTM-Boss Gerhard Berger und seinem Team gelungen ist, Portugal neu für die DTM zu gewinnen und Spa in den Kalender zurückzuholen. „Ich bin ein wenig überrascht, ich habe nicht damit gerechnet, dass wir in Portugal und in Spa fahren“, gibt van der Linde offen zu. Der Saisonauftakt Ende April 2022 erfolgt als Premiere in Portimão an der Algarve. Im belgischen Spa war die DTM 2020 noch mit der abgelösten Class-1-Ära unterwegs, diese Saison fehlte der Traditionskurs in den Ardennen.

Zuletzt hat der Audi-Pilot in Spielberg mit den Plätzen fünf und sechs Schadensbegrenzung auf höchsten Niveau mit Blick auf die Meisterschaft betrieben. Der komfortable Vorsprung als Gesamtführender ist bis auf 12 Punkten auf seinen schärfsten Verfolger Liam Lawson (Ferrari) zusammengeschrumpft. „Von mir aus hätten wir Red Bull Ring auslassen können“, witzelt van der Linde, dass der österreichische Formel-1-Kurs auch 2022 im Rennkalender der DTM auftaucht.

 Thomas Biermaier, Kelvin van der Linde, Mike Rockenfeller, Audi ©ABT Sportsline

Abt-Piloten präferieren Monza

Die vier deutschen DTM-Traditionsstrecken (Lausitzring, Nürburgring, Norisring und Hockenheim) erscheinen auch im neuen Rennkalender 2022. Zwei europäische Strecken sind noch mit einem Fragezeichen versehen. Die Anzeichen verdichten sich, dass zumindest Monza wieder Schauplatz der DTM sein könnte. Van der Linde wünscht sich daher eine Rückkehr nach Italien. „Es ist schade, dass Monza nicht im Kalender ist“, so der Südafrikaner. „Gerade zu Anfang des Jahres gehört Monza ein bisschen dazu.“

Kelvin van der Lindes Teamkollege Mike Rockenfeller bläst ins gleiche Horn, träumt von einen neuerlichen Start im königlichen Park von Monza, wo gestern die Formel 1 einen überraschenden McLaren-Doppelsieg erleben konnte. „Wenn ich mir was wünschen könnte, Monza“, sagt Rockenfeller. „Wenn es auch für mich sportlich bescheiden war, ist es eine tolle Strecke.“

Der DTM-Champion von 2013 zeigt sich positiv überrascht, dass die ITR den neuen Rennkalender so früh präsentiert hat. „Erstmal finde ich gut, dass die DTM schon einen Kalender veröffentlicht hat“, so „Rocky“. „Das kenne ich gar nicht so früh, das finde ich super. Das gibt Planungssicherheit für alle. Für mich auch gut, wenn ich mich nach links und rechts umschaue. Hinsichtlich Amerika weiß ich genau, welche Termine passen, welche nicht. Ich weiss noch nicht, ob ich 2022 DTM fahre oder nicht. Das steht ja alles noch in den Sternen. Spa ist eine Strecke, wo ich mich freuen würde.“

Neben Monza würde Rockenfeller gerne in Zandvoort fahren. „Zandvoort wäre cool“, so der Abt-Pilot, der wie seine beiden Fahrerkollegen aus dem Mercedes-Lager Daniel Juncadella (GruppeM ) und Maximilian Götz (Haupt Racing Team) den Dünenkurs ganz oben auf den Favoritenzettel stehen hat. Bis 2018 war der niederländische Kurs fest im DTM-Kalender, ehe die DTM nach Assen umzog. 

Noch eine Alternative bringt Rockenfeller zur Sprache. „Die Nordschleife wäre nach wie vor auch gut, wird aber nicht kommen“, so der Audi-Pilot, der aus Neuwied unweit des Nürburgrings stammt. Aber Träumen darf man ja… 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: