Zum Inhalt springen

DTM: Premierensieg von Max Götz am Lausitzring

Max Götz,DTM, 3. + 4. Lausitzring 2021 ©Gruppe C Photography

Maximilian Götz hat das Sonntagsrennen vor Liam Lawson (Ferrari) und Abt-Pilot Kelvin van der Linde auf dem Lausitzring gewonnen.

Samstagssieger Philip Ellis schaffte in der Hitzeschlacht (30°) in der Lausitz Platz vier vor BMW-Pilot Sheldon van der Linde.

Pole-Setter Ellis (Mercedes) musste bereits in der ersten Runde Monza-Sieger Liam Lawson im Ferrari den Vortritt lassen, dahinter positionierten sich Kelvin van der Linde, Daniel Juncadella und Max Götz.

Lawson versuchte sich gleich in der Anfangsphase abzusetzen, doch das mißlang.Samstagssieger Ellis musste eine Runde später van der Linde ziehen lassen, der mächtig auf das Tempo drückte.

Frühe Boxenstopps

Während Paffett-Ersatz Maximilian Buck eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt bekam- zu frühes Ausscheren beim Start-, legte das Spitzenfeld schon früh ihren Pflichtboxenstopp hin.

Lediglich Mike Rockenfeller (Abt) und Nico Müller (Rosberg) ließen sich am meisten Zeit ihre Reifen zu wechseln, gegen

Nach Runde 9 musste Lawson seine Führung abgeben, der einen nicht optimalen Boxenstopp -Auto abgewürgt-absolvierte. Van der Linde und Götz ließen den Neuseeländer stehen.

Kelvin van der Linde kontrollierte das Feld, schien schon der sichere Sieger, doch der Audi des Südafrikaners hatte urplötzlich Elektroinikprobleme, das Auto schaltete komplett ab. Sofort nutzte Götz und Lawson die Schwächeperiode des Tabellenführers aus und übernahm die Führung.

Kelvin van der Linde startete daraufhin mit Wut im Bauch an Lawson immer wieder Angriffsversuche, doch vergeblich. Das nutzte Götz, der sich einen komfortablen Vorsprung herausfuhr und seinen ersten DTM-Sieg souverän nach Hause fuhr.

Während Lawson Kelvin van der Linde hinter sich ließ, biss sich dessen Bruder Sheldon van der Linde bei Ellis die Zähne aus, der keine Weg fand, vorbeizukommen.

Markenkollege Marko Wittmann kam auf Platz sechs vor Daniel Juncadella (Mercedes) und Mike Rockenfeller (Audi). Lucas Auer (Mercedes) und Rosberg-Pilot Nico Müller holten mit P9 und 10 die letzten Meisterschaftspunkte.

Ergebnis Rennen 4 Lausitzring: Ergebnis Lausitzring 2©ransport

Ergebnis Lausitz ©ransport

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: