Zum Inhalt springen

Formel E: Audi mit viel Selbstvertrauen zum New York E-Prix- nächster Sieg soll her

René Rast, Lucas di Grassi, Formula E, Puebla E-Prix 2021 ©Audi

Beim New York E-Prix geht es für das deutschen Team Audi Sport ABT Schaeffler um viel. Der Titelkampf ist sechs Rennen vor Saisonende voll im Gange und Audi mittendrin.

„New York war immer gut zu uns“, sagt di Grassi, der 2018 in Brooklyn gewann und einen Tag später auf dem Podium die Teammeisterschaft mit Audi feierte. „Der Erfolg in Mexiko hat uns allen gutgetan und Selbstvertrauen gegeben. Jetzt wollen wir in New York den nächsten Sieg für Audi holen“, erklärt der Brasilianer.

Es gilt, den Schwung und die positive Energie aus Mexiko für Audi mitzunehmen. Beide Piloten, Lucas di Grassi und Rene Rast, besitzen reelle Titelchancen. Dem brasilianisch-deutschen Duo war in Puebla zuletzt ein sensationeller Doppelsieg von den Startplatzen acht und neun gelungen.

Audi in Schlagdistanz

Im Big Apple soll an die bärenstarke Leistung von Mexiko angeknüpft werden. „Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie eng alles beisammen liegt – nach neun Rennen kann eigentlich jeder noch in den Titelkampf eingreifen“, bestätigt Teamchef Allan McNish.

Die Meisterschaft ist vor dem zehnten und elften Saisonrennen so hart umkämpft wie nie zuvor. Audi Sport ABT Schaeffler liegt sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung in Schlagdistanz.

Umso wichtiger ist für den Schotten, sich in der Spitzengruppe zu etablieren und sich für den Saisonendspurt in die bestmögliche Ausgangssituation zu bringen. „In dieser Saison zählt wortwörtlich jeder Punkt – und genau mit der Einstellung, um jeden einzelnen Zähler zu kämpfen, gehen wir in die beiden Rennen in New York“, erklärt der Audi-Verantwortliche. Zudem hat die deutsche Mannschaft beste Erinnerungen an die Stadt, in der Audi mit einer famosen Aufholjagd in den letzten Rennen 2018 auf Anhieb die Teammeisterschaft feierte.

Allan McNish, René Rast,Formula E, Puebla E-Prix 2021 ©Audi

Rene Rast: schafft der Deutsche das Wunder von New York?

Rene Rast könnte in seiner ersten vollen Formel-E-Saison für eine große Überraschung sorgen. In der Fahrerwertung liegt der dreifache DTM-Champion schon auf dem vierten Rang. Lediglich 12 Punkte trennen den Audi-Piloten vom Führenden Edoardo Mortara (Venturi). Zuletzt sammelte Rast in Puebla eifrig WM-Punkte. Nach Platz 2 am Samstag konnte der Deutsche tags darauf mit P10 und der schnellsten Rennrunde weitere zwei wichtige Punkte einstreichen.

„Unser Ziel ist natürlich, jetzt nachzulegen“, bekräftigt der Deutsche, der mit einem Sieg die Konkurrenz das Fürchten lehren könnte. Sicherlich kein einfaches Unterfangen, schließlich feiert der 34-jährige Premiere in Big Apple. „Ich war noch nie in New York, bin also sehr neugierig auf die Stadt und das ganze Flair“, fiebert Rast seiner New York-Premiere entgegen. „Die Strecke kenne ich zwar nur aus dem Simulator, aber schon da fühlt sie sich sehr spannend an.“

Austragungsort der beiden Rennen ist zum vierten Mal das Viertel Red Hook im New Yorker Stadtteil Brooklyn mit Blick auf Manhattan. Die Strecke führt direkt am Ufer der Upper New York Bay entlang, die Manhattan und Brooklyn trennt. New York mitten im Hochsommer, der 2,320 Kilometer lange Kurs mit seinen Spitzkehren erbarmungslos. „Wir erwarten heiße Temperaturen, eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit und starten dazu auf einer Strecke, die nicht den kleinsten Ausrutscher verzeiht“, hofft  Allan McNish auf ein Erfolgserlebnis seiner beiden Schützlinge.

Der Titelkampf ist eröffnet und Audi mittendrin, statt nur dabei…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: