Zum Inhalt springen

Formel E: Lokalmatator BMW i Andretti Motorsport vor New York E-Prix- zurück im Titelkampf

BMW,2019 New York City E-prix I ©Steven Tee / LAT Images

„Ich war noch niemals in New York“, der Hit des unvergesslichen Pianisten und Sängers Udo Jürgens trifft auf zahlreiche Formel-E-Piloten zu. Rene Rast (Audi), Tom Blomqvist (NIO), Nick Cassidy (Virgin) oder Jake Dennis (BMW), die gemeinsam ihre Premiere beim „Doubleheader“ in New York feiern.

Am Wochenende gastiert die Elektro-Rennserie in „Big Apple“, die Saison biegt in die Zielgerade ein.  

„Auf dieses Event freue ich mich schon, seit der Rennkalender bekanntgegeben wurde“, freut sich Dennis auf Saisonrennen zehn und elf. „Dort wollte ich schon immer hin, seit ich ein Kind war, habe es bisher aber noch nie geschafft.“

„Ich kann es gar nicht erwarten, die Freiheitsstatue oder die Brooklyn Bridge zu sehen und in so einem coolen Teil New Yorks Rennen zu fahren. Das Doubleheader-Wochenende wird sicher sehr intensiv werden, aber ich hoffe, dass wir an unsere guten Leistungen in Puebla anknüpfen und in den Kampf um die Top-3 in der Fahrerwertung eingreifen können“, sagt der Brite vor dem Auftritt in den USA.

Dennis mittendrin im Titelkampf

Viel Zeit zum Sightseeing wird den 25-jährigen Dennis in New York nicht bleiben. Schließlich gilt es für BMW i Andretti Motorsport sowohl in der Fahrer- als auch Teammeisterschaft weiter dran zu bleiben. Sechs Rennen stehen noch aus und im engen Titelkampf zählt jeder Punkt.

Dennis befindet sich derzeit in einer sehr guten Form. Zwei Top-Ten-Ergebnisse -jeweils Platz 5- zuletzt beim schwierigen Puebla E-Prix haben den Briten in eine gute Ausgangsposition für den Saisonendspurt gehievt. In der Meisterschaft hat Dennis 54 Punkte auf seinen Konto, der Rückstand auf Leader Edoardo Mortara (Venturi) beträgt nur 18 Zähler. Aufholbar für das BMW-Team, schließlich gibt es noch maximal 180 Punkte bis zum Saisonende zu vergeben.

Philipp Eng und Max Günther, BMW ©BMW

Philipp Eng neuer Ersatzfahrer bis Saisonende

Eine neue Personalie gibt es im Fahrer-Kader zu vermelden. Neben den beiden Stammpiloten wird BMW-Werksfahrer Philipp Eng nach New York reisen, um als Ersatzfahrer zur Verfügung zu stehen. Eng hat seine FIA E-Lizenz erhalten und wird diese Rolle bis zum Ende der Saison auch in London und beim Saisonfinale in Berlin übernehmen. Eng stand bekanntlich als potentieller Nachfolger-Kandidat für Sims (Mahindra) parat, ehe die Münchner Jake Dennis das vakante BMW-Cockpit gaben.

Der Mondseer löst den bisherigen Ersatzpiloten Sheldon van der Linde ab, der seinen Verpflichtungen in der DTM mit Rowe Racing und der Nürburgring Langstreckenmeisterschaft (NLS) nachkommt.

Teamchef Roger Griffiths mit positiven Gefühl nach New York

Teamchef Roger Griffiths weiß um die Bedeutung des ersten von zwei Heimspielen für sein Team. „Aber wir hoffen, wie zuletzt in Mexiko wieder mit beiden Autos in die Punkteränge fahren zu können. Das ist entscheidend für unsere Position in der Gesamtwertung“, sagt der Brite.

Das BMW-Team reist mit einem guten Gefühl zum Heimspiel nach New York. „Das BMW i Andretti Motorsport Team reist zum ersten von zwei Heim-Events – diesmal für die Andretti-Seite“, sagt Griffiths. „Wir kennen die Strecke sehr gut und konnten dort beim letzten Mal mit einer Poleposition und zwei Podiumsplätzen gute Ergebnisse erzielen.“

Zuletzt fuhr die Formel E 2019 auf dem Kurs im Stadtteil Brooklyn. Im Vorjahr fiel das Rennen der Corona-Pandemie zum Opfer. Die beiden Ex-BMW-Piloten Alex Sims (P2) und Antonio Felix da Costa (P3) verpassten 2019 knapp einen Heimsieg, zudem holte Sims im zweiten Rennen die Pole-Position. Daten gibt es also reichlich für die Münchner, der Kurs scheint dem BMW zu liegen. 

„Wir wissen aus der Vergangenheit, dass sich der Grip auf der Strecke im Qualifying ziemlich stark verändern kann.“, sagt der BMW-Teamchef. „Von daher sollten wir mit den Gruppen zwei und drei ganz gute Voraussetzungen haben. Die zu erwartenden hohen Temperaturen zu dieser Jahreszeit könnten mit Blick auf die Batterie eine Herausforderung werden.“

An die 30 Grad melden die Wetterfrösche für das Rennwochenende. Da gilt es auf das Energie- und Temperaturmanagement zu achten. Ein Schlüsselfaktor wird das Qualifying spielen, denn gute Startpositionen geben eine gewisse Sicherheit, sich aus möglichen Kollisionen im Mittelfeld herauszuhalten. Dennis wird als Tabellenachter in Gruppe 2 auf Zeitenjagd gehen, Teamkollege Maximilian Günther startet in Gruppe 3.

Max Günther: zurück im Titelkampf?

Für den Deutschen Günther verläuft die bisherige Saison nicht so rund. In Puebla kam er im Sonntagsrennen auf Platz 7, tags zuvor blieb der BMW-Pilot als Zwölfter punktlos. Günther, der letzte Woche seinen 24. Geburtstag feierte, möchte im Titelkampf noch einmal angreifen. Dazu sind fette Punkte in New York nötig, denn als Tabellenachtzehnter mit 28 Punkten beträgt der Rückstand auf die Spitze bereits 44 Punkte.

Nicht uneinholbar, jedoch wären Podestplätze in Big Apple eminent wichtig, um im Titelkampf zurückzukehren. „Die Rennen in New York gehören ganz sicher zu den speziellsten in der gesamten Saison“, sagt Günther, der New York zu seiner Lieblingsstadt zählt. „Rennen vor so einer Skyline im Hintergrund zu fahren, verleiht dem Wochenende das gewisse Etwas. Die Strecke ist großartig, wir haben uns gut vorbereitet, und ich fühle mich bereit, im ‚Big Apple‘ Spaß zu haben“, verspricht der Wahlmonegasse.

Während Günther bereits aus seiner Dragon-Zeit Erfahrungen mit dem 2.320 Meter langen Kurs im Stadtteil Brooklyn besitzt, betritt Teamkollege Dennis absolutes Neuland. Doch nach dem Rennwochenende in New York heißt es auch für die Formel-E-Rookies nicht mehr. „Ich war noch niemals in New York“…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: