Zum Inhalt springen

DTM: Nico Müller beendet vorzeitig Formel-E-Saison- Fokus gilt der DTM

Nico Muller, Dragon Penske Autosport, 2nd position, with his trophy ©FIA FormulaE

Nico Müller beendet vorzeitig seine Formel-E-Saison. Der Schweizer gab gestern via Twitter bekannt, dass er nicht mehr für Dragon Penske die restlichen drei Events in New York, London und Berlin fahren wird.

Müller möchte sich voll und ganz auf die neue DTM-Ära mit GT3-Autos konzentrieren. „Wegen mehrerer kollidierender Verpflichtungen haben Dragon Racing und ich entschieden, dass sich unsere Wege trennen. Das bedeutet, dass ich bei den letzten drei Events von Saison 7 der Formel E nicht antreten werde“, begründete der 29-jährige Ex-Dragon-Pilot die Trennung.

„Danke für fast zwei Saisons mit passionierter harter Arbeit und den Erinnerungen, die wir geschaffen haben. Ich wünsche dem gesamten Dragon-Team alles Gute, während ich mich auf die DTM und meine Aufgaben als Audi-Werksfahrer konzentriere“, führte der letztjährige DTM-Vizemeister weiter aus.

Müller, der in der DTM für das Team Rosberg an den Start geht, fehlte bereits zuletzt beim Puebla E-Prix wegen des DTM-Saisonauftakts in Monza. Dort erzielte der Audi-Pilot zwei Top-Ten-Plätze. Am Samstag Platz 8 und beim Sonntagsrennen erreichte Müller Platz 2. In der der Meisterschaft rangiert der Rosberg-Pilot auf Platz 3.

Joel Eriksson als Müller-Ersatz

Der Schwede Joel Eriksson, der bei BMW zwei Jahre lang in der DTM fuhr und immerhin einen Sieg erzielte, ersetzte den Schweizer in Mexico, blieb jedoch punktelos (Platz 15 und Platz 17). Es ist davon auszugehen, dass Dragon-Reservepilot Eriksson die sechs Rennen in New York (10.7./11.7.), London (24.7./25.7.) und das Saisonfinale in Berlin (14.8./15.8.) als Müller-Ersatz für den US-Rennstall bestreitet. Allerdings fehlt noch die offizielle Bestätigung von Teameigner Jay Penske.

Nico Muller, Dragon Penske Autosport ©FIA FormulaE

Müller hätte auch die Formel-E-Rückkehr nach London verpasst, da die DTM zur selben Zeit auf dem Lausitzring (23. bis 25. Juli) gastiert. Der anstehende New York E-Prix nächstes Wochenende und das Berlin-Finale kollidieren dagegen mit keinen weiteren DTM-Rennen. Dennoch entschieden sich Müller und das Dragon-Team für einen sofortigen Abschied.

Der Schweizer fuhr seit der Saison 2019/2020 für Dragon Penske und betritt insgesamt 17 Formel-E-Rennen. Seinen bisher größten Erfolg in der Elektro-Rennserie feierte Müller in dieser Saison beim Valencia E-Prix mit Platz 2. In der Meisterschaft belegt Müller mit 30 Punkten derzeit Platz 17.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: