Zum Inhalt springen

RCCO World eX: Risto Kappet gewinnt in Maastricht die Niederlanden-Premiere

Risto Kappet @RCCO World eX

Risto Kappet hat den Maastricht eX Prix gewonnen. Im Superfinale setzte sich der Este vom Team R8G Esports gegen den Teamkollegen Gordon Mutch knapp durch- Doppelsieg für das Team R8G Esports von Romain Grosjean.

Lokalmatador Robin Frijns kam auf Platz 16, der nach einem Unfall mit dem Belgier Dries Vanthoor vorzeitig die Segel streichen musste.

„Es war ein tolles Rennen und wunderbar für R8G Esports“, jubelte Kappet nach seinen ersten Saisonsieg. „Die Level mit der Progression und der Aufregung steigen bei diesen Events immer weiter an und das macht World eX zu einem großen Spaß“, so der Este.

Neben Frijns zeigte besonders sein Landsmann Liam de Waal eine bärenstarken Leistung mit Platz 3, der damit einen Podestplatz für sein Team Patrick Long Esports erzielte. Lokalmatadorin Beitske Visser kam im Team BS+COMPETITION auf Platz 9.

Das schnelle Layout des virtuellen Maastricht-Kurses erlaubte es dem World eX-Teilnehmerfeld, Vollgas zu geben, während das Timing und die Strategie des Slip-Streamings entscheidend für den Rennausgang waren. Zahlreiche Windschattenduelle prägten das vierte Saisonrennen der 1.000 PS starken eX ZERO-Prototypen. 

Maastricht eXPrix 2021@RCCO World eX

Lokalmatador Robin Frijns, aktueller Tabellenführer der Formel E, hatte als Wildcard-Fahrer in Level 3 nach einer Berührung mit WRT-Pilot Dries Vanthoor einen Crash- vorzeitiges Ende für den gebürtigen Maastrichter.

Für Tabellenführer Lasse Sørensen, den Sieger der ersten beiden eX Prix der Saison, ging es in Level 4 (Halbfinale) darum, sich von einem spektakulären Überschlag zu erholen, nachdem der ehemalige Formel-1-Pilot Bruno Senna und Visser Kontaktsport at its Best betrieben. Bester Deutscher wurde übrigens Luca Kita (Biela Racing Team EURONICS) auf Platz 4.

„Wir haben heute einige tolle Rutschpartien und spannendes Racing gesehen“, sagt Mike Rockenfeller, der Le-Mans-Sieger und ehemalige DTM-Champion, der auch einer der Gründer von World eX ist. „Es gab einige Zwischenfälle in allen Levels, aber auch gutes, hartes Racing. Glückwunsch an Romains R8G Esports Team mit Risto und Mutch.“

Ins Superfinale zogen die beiden R8G Esports-Teampiloten Kappet und Much ein. Beide Piloten schenkten sich nichts und tauschten während der gesamten Runde die Positionen und fuhren mehrmals Seite an Seite. Auf dem Weg zur Ziellinie kam es zu einer wahren Windschattenschlacht. Trotz des vermeintlichen Nachteils, als Führender aus der letzten Kurve zu kommen, schaffte es Kappet, Mutch hinter sich zu lassen und gewann mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,014 Sekunden – der bisher knappste Sieg in der World eX und der Premierensieg für das Team von Romain Grosjean.

World eX in Maastricht 2021@RCCO World eX

Mit Platz 5 holte Sørensen fette Punkte für die Meisterschaft. Der Däne führt die Meisterschaft vor Maastricht-Sieger Kappet und Denes, der in Maastricht nicht dabei war, an. 

Resultat 4. Saisonrennen Maastricht eXPrix:

1st       # 10 Risto Kappet, R8G Esports (esports)
2nd     #8 Gordon Mutch, R8G Esports (pro)
3rd      #29 Liam de Waal, Patrick Long Esports (esports)
4th      #11 Luca Kita, Biela Racing Team EURONICS (esports)
5th      #7 Lasse Sørensen, TK9 E-SPEED (pro)
6th      # 6 Bruno Senna, Williams Esports (pro)
7th      #28 Thomas Schmid, NIANCO esports (esports)
8th      #31 Fabrice Cornélis, Esports Team WRT (esports)
9th      #89 Beitske Visser, BS+COMPETITION (pro)
10th    #27 Alen Terzic, BS+COMPETITION (esports)
11th      #32 Dries Vanthoor, Esports Team WRT (pro)
12th     #15 Patric Niederhauser, NIANCO esports (pro)
13th     #21 Josh Purwien, Axle Sports (esports)
14th     #9 Andreas Jochimsen, TK9 E-SPEED (esports)
15th     #45 Frank Biela, Biela Racing Team EURONICS (pro)
16th     #61 Robin Frijns, Wild Card (pro)
17th     #99 Michi Hoyer, Absolute Racing (esports)
18th    #98 Martin Stefanko, Williams Esports (esports)
19th     #22 Alister Yoong, Axle Sports (pro)
20th    #20 Ye Yifei, Absolute Racing (pro)
21st     #33 Gabby Chaves, Patrick Long Esports (pro)
22nd   #62 Lennard Rau, Wild Card (esports)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: