Zum Inhalt springen

DTM: Corona-Pandemie läßt Norisring-Rennen im Juli platzen, Alternativtermin im Herbst gesucht

Motorsports / DTM: german touring cars championship 2013, 5. Race at Nuernberg, Norisring (c)ikMedia

Die Corona-Pandemie sorgt in der DTM für eine Anpassung des Rennkalenders. Der Saisonhöhepunkt am Norisring kann nicht wie geplant Anfang Juli stattfinden.

Stattdessen soll im Herbst ein Alternativtermin gefunden werden. Gemeinsam arbeiten der ausrichtende Motorsport Club Nürnberg (MCN) und die DTM-Dachorganisation ITR an einem alternativen Termin.

„Wir wollen nicht ein zweites Jahr auf unsere Traditionsveranstaltung am Norisring verzichten“, bestätigt Wolfgang Schlosser, Vorstandsvorsitzender des Motorsport Club Nürnberg (MCN).

Aufgrund der Pandemie-Situation und der dadurch aktuell fehlenden Genehmigung durch die Stadt Nürnberg muß der MCN und die ITR als Dachorganisation der DTM umdisponieren.

„Deshalb lassen wir nichts unversucht und loten gemeinsam mit der ITR bis Ende Mai die Möglichkeiten zur Verlegung in den Herbst aus. Die Stadt Nürnberg hat uns zugesichert, uns dabei wohlwollend zu unterstützen“, hofft Schlosser doch noch ein Happy-End für den Norisring zu erhalten. Ein Termin für die Verlegung steht noch nicht fest.

Rennleiter Thomas Dill, Wolfgang Schlosser und Marco Wittmann ©DTM

Nach dem Saisonauftakt in Monza (18.-20. Juni) wäre die DTM in die Frankenmetropole gereist, wo ursprünglich das zweite Renn-Wochenende (02. bis 4. Juli) geplant war. „In den vergangenen Wochen haben wir den Beginn des aufwändigen Streckenaufbaus mehrfach hinausgeschoben“, stellt Schlosser klar. „Jetzt aber mussten wir – die Stadt Nürnberg, die ITR und der MCN – feststellen, dass eine Veranstaltung Anfang Juli aufgrund der vorherrschenden Corona-Lage nicht durchführbar ist.“

In Nürnberg herrscht aktuell ein Inzidenzwert von 199,9. An eine Veranstaltung in irgendeiner Form mit Besuchern ist derzeit nicht zu denken. Für den MCN geht es dabei auch um viel Geld. Da sich der Verein hauptsächlich von den Zuschauereinnahmen finanziert, wäre eine erneute Absage existenzbedrohend. Im letzten Jahr musste der DTM-Klassiker auf Grund der Pandemie abgesagt werden.

ITR unterstützt den Plan

Von Seiten der ITR gibt es volle Unterstützung, das Rennen in den Herbst zu verlegen. „Der Norisring markiert ein herausragendes Kapitel der DTM-Historie“, sagt Frederic Elsner, Director Event & Operations der ITR. „Deshalb gehört diese außergewöhnliche Rennveranstaltung in unseren Kalender. Wir versuchen mit allen Beteiligten, diese bedeutende Veranstaltung doch noch in dieser Saison möglich zu machen. Nicht zuletzt werden wir auch an den acht Rennwochenenden für die DTM-Saison 2021 festhalten“, stellt Elsner klar.

Für die beiden Lokalmatadoren Marco Wittmann (BMW) und Maximilian Götz (Mercedes), beide Vereinsmitglieder des MCN, wäre eine Absage vor ihrer Haustüre eine herbe Enttäuschung. 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: