Zum Inhalt springen

DTM: Haupt Racing Team verstärkt sich mit Ex-Mercedes-DTM-Teamchef Ulrich Fritz

Hubert Haupt und Ulrich Fritz @Haupt Racing Team

Ulrich Fritz feiert ein Comeback im Motorsport. Das Haupt Racing Team hat sich den langjährigen Mercedes-DTM-Teamchef und HWA-Vorstand geangelt und ihn zum neuen Geschäftsführer beordert.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen von Hubert Haupt und auf meine neuen Aufgaben bei HRT“, sagt Fritz zu seiner neuen Tätigkeit.

Fritz zeichnet bei HRT für die operativen Geschäftsfelder des Unternehmens verantwortlich und soll die strategische Weiterentwicklung vorantreiben.

Mit Ulrich Fritz hat Teambesitzer Hubert Haupt eine der erfahrensten Persönlichkeiten des deutschen Motorsports für sein Team gewonnen. Fritz ist der Öffentlichkeit vor allem durch seine langjährige Tätigkeit als Teamchef des DTM-Rekordteams von Mercedes-AMG bekannt, mit dem er 2015 und 2018 fünf Titel in der renommierten Tourenwagenserie gewinnen konnte. Den letzten DTM-Titel 2018 holte Fritz mit Gary Paffett, ehe sich Mercedes aus der DTM verabschiedete.

Ulrich Fritz: Umfassende Kenntnisse im Motorsport

Seit Dezember 2013 verstärkte Fritz den Vorstand der HWA AG aus Affalterbach, ehe er im Dezember 2020 überraschend das von Hans Werner Aufrecht gegründete Unternehmen verließ. Als CEO und Vorstandsvorsitzender der HWA AG führte der Deutsche das Motorsport- und Engineering-Unternehmen, welches unter anderem das Werksengagement in der DTM sowie den Einstieg in die FIA Formel E Meisterschaft für die Daimler AG verantwortete.

Fritz und Ludwig_Boxenfunk (c)EHirsch

„Ich kenne alle Verantwortlichen schon lange und habe immer gut mit ihnen zusammengearbeitet – daran möchte ich anknüpfen“, sagt Fritz. „Was HRT innerhalb von wenigen Monaten auf die Beine gestellt hat, ist wirklich beeindruckend und zeigt, mit wieviel Herzblut hier alle Beteiligten bei der Sache sind.

Vor allem mit dem Mercedes-AMG GT3 Programm, aber auch mit der Teilnahme an der DTM schließt sich für mich der ein oder andere Kreis. Doch meine Aufgaben gehen weit darüber hinaus: Es geht darum, HRT in die Zukunft zu führen und aus einem jetzt noch kleinen Team ein breit aufgestelltes und erfolgreiches Unternehmen zu formen. Eine enorm reizvolle Herausforderung mit viel Gestaltungsspielraum“, freut sich der 43-jährige Fritz auf seine Aufgabe.

Hubert Haupt wieder mehr Rennfahrer

Hubert Haupt ist mit der Verpflichtung von Ulrich Fritz ein genialer Schachzug gelungen. Der in Heidenheim an der Brenz geborene Schwabe besitzt umfassende Kenntnisse im Motorsport.

„Uli Fritz bringt einen reichen Erfahrungsschatz und starke Führungsqualitäten in das Haupt Racing Team ein“, freut sich HRT-Teambesitzer Haupt. „Seine Einstellung als Geschäftsführer ist eine wichtige Weichenstellung für die erfolgreiche Zukunft von HRT. Denn wir haben uns große Ziele gesteckt.

Wir wollen uns nicht nur sportlich als Rennteam weiterentwickeln, sondern uns auch als international tätiges Motorsportunternehmen und innovativer Entwicklungspartner positionieren – eine Aufgabe, die wie geschaffen ist für einen so versierten Experten wie ihn. Ich freue mich, ihn an Bord zu haben“, bekräftigt der Ex-DTM-Pilot.

So kann sich der Münchner Immobilienunternehmer Haupt künftig wieder mehr auf seine Rolle als Rennfahrer fokussieren. Das operative Geschäft legt Haupt damit in die Hände von Fritz, der die weiter bestehende Führungsmannschaft des Teams mit Sean Paul Breslin als Teamchef, Marvin Wagner als technischem Direktor und Renaud Dufour als Chefingenieur ergänzen wird.

Ulrich Fritz, HWA (c)Mercedes

Teamchef Sean Paul Breslin: Fritz ist der Richtige

„Ich kenne Uli Fritz gut und schätze ihn als Mann der Praxis und echten Kenner der Materie“, freut sich HRT-Teamchef Sean Paul Breslin ob der Verpflichtung Fritz.

„Es ist immer ein Vorteil, wenn sich der Geschäftsführer nicht nur mit Zahlen auskennt, sondern auch Benzin im Blut hat. Sein breites Know-how im GT3-Sport und seine große Erfahrung in der DTM bilden eine wertvolle Kombination, die uns vor allem in dieser Saison auch sportlich sehr nützlich sein wird.

Darüber hinaus ist er auch als Unternehmer der Richtige, um die wirtschaftliche und strategische Weiterentwicklung von HRT voranzutreiben. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.“

Neben den GT3-Plattformen der aktuellen Saison (DTM, GT World Challenge Europe, Nürburgring Langstrecken-Serie, 24-Stunden-Rennen Nürburgring, E-Sports, Events) stehen vor allem Zukunftsthemen, neue Entwicklungsprojekte und die Erschließung weiterer Wachstumspotenziale auf der Agenda von Fritz, die zusammen den langfristigen Erfolg von HRT sicherstellen sollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: