Zum Inhalt springen

News: RCCO World eX in den USA, Mike Rockenfeller selbst am Steuer

World eX Round 2 Sebring ©World eX

Heute Abend steigt der zweite Saisonlauf der neuen RCCO World eX Championship. Diesmal steht das virtuelle Rennen in der Sonne Floridas in Sebring auf dem Programm.

Der eX Prix of the United States startet ab 20:00 Uhr. DTM-Star Mike Rockenfeller, World eX-Mitbegründer, greift höchstpersönlich ins virtuelle Lenkrad.

„Nach all der Arbeit, die wir in den vergangenen Monaten geleistet haben, um unsere Idee der World eX in die Realität umzusetzen, freue ich mich darauf, in Sebring selbst in der Serie zu fahren“, freut sich Mike Rockenfeller auf seine World eX-Premiere.

USA und Rockenfeller, das passt einfach. Der DTM-Champion von 2013 und Le-Mans-Sieger fährt immer noch gerne Langstrecken-Rennen, besonders in den USA.

„Ich mag die Strecke sehr“, weiß „Rocky“. „Es ist eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt und den leistungsstarken eX ZERO auf dem holprigen Streckenbelag zu bändigen, ist keine leichte Aufgabe.

Der Hauptgrund, warum ich in Sebring antrete, ist, dass ich aus erster Hand erfahren möchte, wie sich der World eX als Fahrer anfühlt“, ergänzt der Schöpfer der Serie.

„Rocky“ hat es im Qualifying mit Auftaktsieger Lasse Sørensen zu tun, alles andere als eine leichte Aufgabe für den Deutschen.

Rockenfeller_Sebring ©World eX

Rockenfeller wird für das deutsche tv racing team antreten, das sein Debüt als Gaststarter in der World eX gibt. Im 30. Jahr seines Bestehens geht tv racing aus der ursprünglichen „großen kleinen“ RCCO-Slotcar-Rennserie hervor und ist mit über 100 Siegen, 17 Fahrer- und 18 Teamtiteln das erfolgreichste Team der Slotcar-Serie. Rockenfellers Teamkollege wird Andre Dietzel, Leiter der Volkswagen Motorsport-Kommunikation.

DTM-Teambuilding in Sebring 

Rockenfeller, der in der kommenden DTM bei Abt Sportsline im Audi R8 LMS GT3 fahren wird, hat gleich seinen neuen DTM-Teamkollegen Kelvin van der Linde eingeladen, an der World eX an den Start zu gehen. Der Südafrikaner feiert sein Debüt für das Esports Team WRT.

Van der Linde ist kein Unbekannter im Esport, bei der virtuellen Formel-E-Serie Accelerate war der Audi-Werkspilot für die Ingolstädter des öfteren im Einsatz.

Kelvin van der Linde,9h Kyalami 2019 ©Audi

Fehlt eigentlich nur noch Rockenfellers und van der Lindes neue Teamkollegin Sophia Flörsch, die ebenfalls bei Abt als realer DTM-Rookie einsteigt.

Lokalmatador Patrick Long

Der eX Prix of the United States ist das Heim-Event des in Kalifornien ansässigen Patrick Long Esports Teams.

Als einziges amerikanisches Team in der World eX freut sich Patrick Long Esports auf Sebring als ihr besonderes Heimspiel. Der Profifahrer des Teams, Gabby Chaves, hat viele gute Erinnerungen an Sebring und möchte mit dem vollelektrischen 1.000 PS starken eX ZERO Prototypen noch mehr dazu beitragen.

Chaves_Sebring©World eX

An der Seite von Chaves wird wieder der niederländische Esports-Star Liam de Waal an den Start gehen. Teambesitzer Patrick Long wird als Gast in der #RacingForTheClimate Show auftreten.

Einen weiteren Überraschungsgast präsentiert die World eX mit Bruno Senna. Der Brasilianer geht in Sebring als einziger Ex-Formel-1-Fahrer an den Start. Senna ist Profi-Fahrer für Williams Esports, zusammen mit dem esports-Rennfahrer Martin Stefanko, der bei der World eX-Premiere in Silverstone auf dem Podium stand.

R8G ESports-Teambesitzer und Fahrer Romain Grosjean wird bei diesem Rennen fehlen, da sich der Franzose auf sein Debüt in der IndyCar-Serie vorbereitet. Für das Einsitzer-Ass springt der junge französische F3-Pilot Pierre-Louis Chovet ein.

Das dänische Team TK9 E-SPEED und Lasse Sørensen kommen in Sebring noch frisch von ihrem allerersten eX-Prix-Sieg in Silverstone im März.

Sørensen hat bewiesen, dass die professionellen Rennfahrer mit den esports-Racern mehr als mithalten können. Auch für Teamgründer Tom Kristensen, der mit insgesamt sechs Gesamtsiegen Rekordhalter bei den 12 Stunden von Sebring ist, hat Sebring eine bedeutende Geschichte. Die #RacingForTheClimate-Show hat Sørensen und Kristensen in Dänemark besucht.

Die beiden Wildcards für Sebring bekamen Henry Drury (pro) und Denny Wenzel (esports).

Sebring International Raceway

Nach einem spannenden Saisonauftakt in Silverstone führt World eX seine Teams und Fahrer auf den legendären Sebring International Raceway. Die neueste Folge von #RacingForTheClimate zielt darauf ab, die starke Botschaft der Sensibilisierung für die Klimakrise in Kombination mit der Faszination des Motorsports fortzusetzen.

Die Show moderiert die bekannte Formel-E-Moderatorin Nicki Shields, als Kommentator sitzt Dave Richardson vor dem Mikrophon, heute Abend ab 20:00 Uhr auf motorsport.tv.

RCCO wird die aufgezeichnete Show auch auf seinem neuen Twitch-Kanal (www.twitch.tv/rccoworldex) streamen. Im Anschluss daran wird es einen Live-Post-Race-Talk mit Mike Rockenfeller geben.

Devise lautet: Jackpot auffüllen

Der offizielle #RacingForTheClimate-Jackpot läuft in Sebring weiter. Für jede absolvierte Rennrunde erhöht sich der Jackpot automatisch um 10 Euro.

112 Runden in Silverstone entsprechen bereits 1.120 Euro. Am Ende der Saison entscheidet der Weltmeister, welchem Klimaschutzprojekt der Jackpot gewidmet wird.

Fans und Sponsoren können die Mission von World eX unterstützen und aktiv zum Klimaschutz beitragen, indem sie über bekannte Plattformen wie GoFundMe und Twitch für den #RacingForTheClimate-Jackpot spenden.

2021 RCCO World eX Championship – #USeXPrix

Starterliste Rennen 2:
 
Qualifying 1 (esports)
59 Andre Dietzel (D) tv racing (esports)
31 Fabrice Cornélis (B) Esports Team WRT (esports)
 
Qualifying 2 (pro)
32 Kelvin van der Linde (ZA) Esports Team WRT (pro)
51 Alain Valente (CH) NIANCO esports (pro)
 
Qualifying 3 (pro)
69 Mike Rockenfeller (D) tv racing (pro)
7 Lasse Sørensen (DK) TK9 E-SPEED (pro)
 
Qualifying 4 (esports)
98 Martin Stefanko (CZ) Williams Esports (esports)
29 Liam de Waal (NL) Patrick Long Esports (esports)
 
Qualifying 5 (pro)       
16 Bruno Senna (BR) Williams Esports (pro)
33 Gabby Chaves (USA) Patrick Long Esports (pro)
 
Qualifying 6 (pro)
89 Beitske Visser (NL) BS+COMPETITION (pro)
45 Frank Biela (D) Biela Racing Team EURONICS (pro)
 
Qualifying 7 (esports)
27 Alen Terzic (SLO) BS+COMPETITION (esports)
10 Risto Kappet (EST) R8G Esports (esports)
 
Qualifying 8 (esports)
11 Luca Kita (D) Biela Racing Team EURONICS (esports)
28 Thomas Schmid (CH) NIANCO esports (esports)
 
Qualifying 9 (pro)
20 James Yu (CHN) Absolute Racing (pro)     
8 Pierre-Louis Chovet (F) R8G Esports (pro)
 
Qualifying 10 (esports)
99 Michi Hoyer (D) Absolute Racing (esports)
9 Andreas Jochimsen (DK) TK9 E-SPEED (esports)

Wild card entries, part of Level 2 onwards
61 Henry Drury (GB) Wild Card (pro)
62 Denny Wenzel (D) Wild Card (esports)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: