Zum Inhalt springen

Formel E: Frederik Rasmussen gewinnt Esports-Serie „Accelerate“ und eine Testfahrt im Gen2-Auto

FE Accelerate Rom ©FIAFormulaE

Frederik Rasmussen heißt der strahlende Sieger bei der virtuellen Esports-Serie „Accelerate“ der Formel E. Der Däne gewann den sechsten Lauf in Rom vor Virgin-Pilot Graham Carroll und Jarno Opmeer im Mercedes.

Der für Dragon/Autosport Penske startende Rasmussen kassierte mit dem Italien-Sieg doppelte Punktzahl und fing den Titelfavoriten Erjan Jajovski (Venturi) noch überraschend ab. Der Däne darf sich über 20.000 € Preisgeld und eine Testfahrt im realen Gen2-Formel-E-Auto freuen.

„Ich bin so glücklich, ich habe das überhaupt nicht erwartet“, strahlte Rasmussen nach seinem Husarenstreich von Rom. „Ich hatte keine Wertung auf dem Bildschirm und als ich sah, dass Erhan auf P5 lag, konnte ich es nicht glauben.

Formel E: Accelerate war eine riesige Lernkurve und ein gewaltiges Comeback für mich. Ich beendete die erste Runde auf P9 und kämpfte in der Startaufstellung, um dann den Wettbewerb zu gewinnen. Es war eine unglaubliche Reise“, konnte der frischgebackene Esport-Champion der Formel E sein Glück kaum fassen.

24 der weltbesten Simracer kämpften in sechs Rennen um die begehrte Trophäe. Venturi-Pilot Jajovski ging mit einem komfortablen Vorsprung von 26 Punkten auf Rasmussen nach insgesamt drei Siegen in der Serie als haushoher Titelfavorit zum Finale. Doch dem Nordmazedonier unterliefen vor den Augen von Venturi-Pilot Edoardo Mortara ungewohnte Fahrfehler. Schon im Qualifying lief alles gegen Jajovski, der sich mit Platz drei zufriedengeben musste.

Rasmussen dagegen nutzte seine Chance und angelte sich die Pole-Position- die Aufholjagd auf Jajovski lief auf vollen Touren. Auf dem neuen virtuellen Circuito Cittadino dell’EUR in Rom, wo übrigens in zwei Wochen das dritte Saisonrennen der realen Formel-E-Saison stattfindet, erwischte der Pole-Setter den besten Start und bog vor Carroll und Jajovski als Erster in die erste Kurve ein. Der nordmazedonische Tabellenführer musste im Fall, dass Rasmussen in Rom gewinnt und damit doppelte Punkte einstreicht, mindestens auf Platz 2 fahren.

Rasmussen nutzt Faux-Pas des Tabellenführers

Doch der Venturi-Pilot leistete sich einen Fahrfehler, landete in der  virtuellen TecPro-Barriere und musste danach mit einem angeschlagenen Auto das Rennen zu Ende fahren. Mehr als Platz 4 war für den enttäuschten Jajovski nicht mehr drin, Rasmussen nutzte die Gunst der Stunde und holte sich die schnellste Rennrunde, seinen zweiten Saisonsieg und damit den nicht mehr für möglich gehaltenen Titelgewinn.

„Ich bin enttäuscht, aber ich wusste, dass Frederik die Pole Position hatte, und von dort aus zu gewinnen, war bei diesen Streckenbedingungen extrem schwierig“, sagte ein zerknirschter Jajovski. „Ich habe versucht, die schnellste Runde zu fahren und das war die einzige Möglichkeit, im Wettbewerb zu bleiben.

Ich verpasste meinen Bremspunkt und crashte, von da an war mein Auto kaputt und ich wurde überholt, konnte nicht mehr viel tun. Glückwunsch an Frederik und an alle, die daran gearbeitet haben, und hoffentlich sind wir in der zweiten Saison wieder dabei“, resümierte der geschlagene Nordmazedonier.

Hinter Jajovski landete BMW-Pilot Kevin Siggy auf Platz drei in der Gesamtwertung. Bester Deutscher wurde übrigens Marius Golombeck im Porsche, der nach Platz neun in Rom noch Platz sieben in der Gesamtwertung errang.

Rasmussen und Siggy, der im Vorjahr die virtuelle Serie „Race at Home Challenge“ gewann, dürfen sich auf eine Einladung der Formel E zum spanischen E-Prix in Valencia am 24. April freuen, wo beide eine Testfahrt in einem aktuellen Gen2-Auto erhalten.

Ergebnis 6. Lauf in Rom:

Ergebnis FE Accelerate Rom Lauf 6 @FIAFormulaE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: