Zum Inhalt springen

DTM: Daniel Juncadella feiert Comeback- Mercedes-Team GruppeM angelt sich den Spanier

Daniel Juncadella, Brands Hatch ©R-Motorsport

Ein alter Bekannter ist zurück in der DTM: Daniel Juncadella. Der Spanier geht mit dem Mercedes-Team GruppeM an den Start.

Der 29-Jährige aus Barcelona feiert ein Comeback und kehrt als Mercedes-Pilot zurück zu den DTM-Wurzeln.

„Jetzt ist es Zeit, umzusetzen, wie hart ich in den vergangenen Monaten und Jahren gearbeitet habe, damit meine Ziele Wirklichkeit werden“, sagte Juncadella via Twitter zu seiner Rückkehr.

Vor acht Jahren gab Juncadella im Mercedes-Team von Mücke seinen Einstand in der DTM. Als Mercedes-Werkspilot war der Spanier weitere fünf Jahre bei den Schwaben beschäftigt, ehe er nach dem DTM-Abschied von Mercedes 2019 zu R-Motorsport wechselte. Dort dauerte das DTM-Gastspiel mit dem Aston Martin Vantage DTM allerdings nur ein Jahr, ehe die Schweizer den Stecker zogen und sich aus der DTM verabschiedeten.

94 DTM-Rennen zwischen 2013 und 2019 gehen auf das Konto des Spaniers, der 2018 mit Mercedes seinen bisher einzigen DTM-Sieg in Brands Hatch feierte. Zudem holte Juncadella zwei Pole-Positions. Seine beste DTM-Gesamtplatzierung gelang dem 29-Jährigen jedoch mit R-Motorsport 2019, die er als Vierzehnter abschloss. 

Daniel Juncadella,2018 Brands Hatch, Samstag - (c)Mecedes,Sebastian Kawka

Teamchef Kenny Chen setzt mit seinem Team GruppeM, das sich übrigens als erstes Team in der umstrukturierten DTM eingeschrieben hatte, einen Mercedes-AMG GT3 in der DTM ein. Dabei kann Chen auf die reichliche Erfahrung von Juncadella im GT-Sport zurückgreifen, der bei zahlreichen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring oder in der Blancpain Endurance Series im Einsatz war. Diese Saison wird der Spanier neben seinem DTM-Engagement in der GT World Challenge Europe – frühere Blancpain Endurance Series- und beim Langstreckenklassiker in der Eifel für Mercedes am Start stehen.

Mit  Winward Racing (WWR) und GruppeM haben bisher zwei Mercedes-Teams ihre Piloten bestätigt. Das Haupt Racing Team (HRT), das zwei Mercedes-AMG GT3 an den Start bringen wird, hat seinen beiden Fahrer noch nicht offiziell bekanntgegeben. Und Serienmacher Gerhard Berger hofft mit Mücke Motorsport noch ein weiteres Mercedes-Team in die Startaufstellung zu lotsen, dessen DTM-Comeback noch nicht offiziell bestätigt wurde.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: