Zum Inhalt springen

ETCR: Romeo Ferraris holt Monegassen Stefano Coletti

Stefano-Coletti-©Alfa Romeo Giulia ECTR ©Romeo Ferraris,ETCR

Romeo Ferraris hat Stefano Coletti als Fahrer für die Pure ETCR verpflichtet. Der Monegasse erhält das Cockpit der Alfa Romeo Giulia ETCR für die neue elektrische Tourenwagenserie.

„Ich war sehr glücklich, von Romeo Ferraris für die Saison berufen worden zu sein“,sagte Coletti.

„Das in mich gesetzte Vertrauen, obwohl ich fast keine Erfahrung mit Tourenwagen habe, macht mich glücklich und gibt mir die Motivation, mein Bestes zu geben und mich beim Team für diese Chance zu revanchieren.

Ich danke Michela Cerruti und Mario Ferraris, denn diese Art von Gelegenheit kommt selten im Leben. Bei der Entwicklung eines neuen Autos eng mit einem Konstrukteur zusammenarbeiten zu können, ist sicherlich eine Herausforderung, aber wir haben keine Angst und sind sogar angespornt, großartige Ergebnisse zu erzielen. Wir freuen uns darauf, auf die Strecke zu gehen“, so der 31-jährige Alfa Romeo-Fahrer.

Alfa Romeo Giulia ECTR ©Romeo Ferraris, ETCR

Coletti wurde von den Italienern als Ersatz für Jean-Karl Vernay verpflichtet, der ursprünglich als Einsatzpilot bei Romeo Ferraris eingeplant war. Doch der Franzose wechselte kürzlich zu Mitkonkurrent Hyundai, ein neuer Fahrer musste her.

Bereits kommende Woche sitzt Coletti in der Alfa Romeo Giulia ETCR von Romeo Ferraris in Vallelunga (Italien), um das Auto auf die Premierensaison vorzubereiten. Die Giulia ETCR ist nach dem Hyundai Veloster N ETCR und dem CUPRA e-Racer das dritte Auto, das in der neuen Elektro-Rennserie 2021 an den Start geht.

„Wir werden im Jahr 2021 als vollwertiger Konstrukteur in der PURE ETCR involviert sein, anstatt wie in der Vergangenheit in der Position eines Kundensport-Teams, und das bringt eine größere Verantwortung mit sich“, stellt Michela Cerruti, Romeo Ferraris Operations Manager klar.

„Die Wahl der Fahrer ist nie trivial und die Entscheidung für Stefano ist ein sehr motivierender Schritt, da wir uns gemeinsam auf diese neue Reise begeben. Er ist ein schneller Fahrer, sehr zielstrebig und noch jung in der Welt der Boliden. Dieses Elektroprojekt ist für alle neu und stellt eine große Chance für alle Beteiligten dar“, so die Italienerin.

Coletti gewann von 2005 bis 2009 regelmäßig Rennen in der Formel BMW, der Formel Renault und der F3 Euro Serie, während er auch im prestigeträchtigen Masters of Formula 3 auf dem Podium stand.

Nach vier Jahren in der GP2 und acht Rennsiegen wechselte Coletti 2015 in die IndyCar, wo er den zweiten Platz in der Rookie of the Year-Wertung belegte und das Indy 500 bestritt. Danach folgte der Wechsel 2016 in die European Le Mans Series, wo der Monegasse Dritter wurde. Zuletzt war Coletti in der International GT Open aktiv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: