Zum Inhalt springen

Extreme E: Doppelt hält besser, Timo Scheider steigt als Joker-Fahrer und Track-Designer ein

Timo Scheider ©Extrem E

Timo Scheider hat sich gleich zwei neue Jobs geangelt. Der zweifache-DTM-Champion steigt in die neuen Elektro-SUV-Serie Extreme E als Joker-Fahrer und Track-Designer ein.

„Die Rolle des ‚Joker-Fahrers‘ ist auch ziemlich cool und ich freue mich, allen Teams zur Verfügung zu stehen und eine Fahrerrolle auszufüllen, falls es nötig sein sollte“, sagt Scheider zu seiner neuen Aufgabe.

Scheider ist im Motorsport ein bekanntes und beliebtes Gesicht. Geschätzt wegen seiner offenen Art, der kein Blatt vor dem Mund nimmt, falls es mal notwendig ist. Der DTM-Champion von 2008 und 2009 fungiert in der DTM als TV-Experte für Sat.1. Als Pilot war der 42-jährige Wahlösterreicher zuletzt in der Rallycross-Weltmeisterschaft WRX tätig. Und die DTM mit dem neuen technischen GT3-Konzept hat seine Fühler ebenfalls nach Scheider ausgestreckt. Gespräche im Hintergrund, ein Comeback in der DTM zu feiern, laufen.

Sein Know-How und seine langjährige Motorsport-Erfahrung kommen Scheider in der neuen Offroad-Serie Extreme E zugute. Das Abenteuer ruft. Die Elektro-Rennserie, die beim Desert X-Prix vom 3. bis 4. April in AlUla, Saudi-Arabien, ihre Rennpremiere feiert, sucht zwei Joker-Fahrer. Einer davon wird Timo Scheider.

Falls bei den neun Teams, die in der Extreme E an den Start gehen, Fahrer für das 550 PS starke Elektro-SUV angefordert werden, steht Scheider parat. „Es ist fantastisch, Timo [Scheider] im Team zu haben“, freut sich James Taylor, Chief Championship Officer bei Extreme E. „Er verfügt über ein enormes Wissen, daher haben wir großes Vertrauen in seine Fähigkeiten, die Meisterschaft zu unterstützen“, so Taylor. Der zweite Joker-Fahrer soll in Kürze präsentiert werden.

Scheider in seiner neuen Rolle als Track-Designer

Neben seiner Tätigkeit als Joker-Fahrer unterstützt der Ex-DTM-Pilot die neue Serie von Formel-E-Gründer Alejandro Agag als Track-Designer. Der Premieren-Kurs in Saudi-Arabien geht auf das Konto von Scheider. „Timo hat unschätzbare Erfahrung in so vielen Motorsport-Disziplinen, in denen er auf jedem Terrain und unter allen Bedingungen gearbeitet hat, daher war er eine natürliche Wahl, um uns bei der Gestaltung der Kurse zu helfen, auf denen wir Rennen fahren werden“, bestätigt Taylor.

Für Scheider eine ganz neue Erfahrung, Strecken zu kreieren. „Ich habe mich in Saudi-Arabien mit Alejandro Agag und dem Extreme-E-Team getroffen“, sagt Scheider im ‚ran-Interview‘.

„Dort haben sie mich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, die Strecke für das Auftaktrennen zu designen. Ich habe dann kurz überlegt und dachte: ‚Wie eine Strecke vom Verlauf her sein muss, damit sie cool und spektakulär ist, kann ich mir schon vorstellen.‘ Und so hat das dann seinen Lauf genommen“, erklärt der Deutsche seinen Ausflug in die Designer-Landschaft.

„Es ist eine ziemlich neue Erfahrung für mich und ich war super aufgeregt über das Extreme E-Team und die Herausforderung, einen Kurs mitten im Nirgendwo zu entwerfen“, sagt Scheider in einer Pressemitteilung der Serie. „Ich habe die erste Erkundungstour in Saudi-Arabien wirklich genossen. Es gibt so viele Dinge zu beachten, aber der Kurs wird unglaublichen Rennsport bieten. Ich freue mich sehr darauf, in wenigen Wochen hinter das Steuer des ODYSSEY 21 zu steigen und als Erster den offiziellen Extreme E-Kurs zu fahren – das wird ein historischer Moment.“

‚Petrolhead‘ Timo Scheider zeigt sich dem Elektro-Rennsport sehr aufgeschlossen. Beim DTM-Saisonfinale 2019 in Hockenheim fuhr Scheider einen rund 1.200 PS starken Electric-DTM-Prototypen, der für viel Aufsehen sorgte. Ab 2023 könnte die DTM Electric Wirklichkeit werden.

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: