Zum Inhalt springen

News: RCCO World eX Championship- elf Länder, neun Teams, hochkarätiges Fahrerfeld

Romain Grosjean©RCCO World eX

Update: Ab 21:30 Uhr legt die World eX los. Da die Formel E heute Abend ab 20:00 Uhr ihre virtuelle Rennserie Formula E: Accelerate fortsetzt, verschiebt die World eX ihre Premiere um 90 Minuten. 

Übrigens hat bei der World eX entweder ein Pilot oder ein Fan die Chance, einen Bio-Hybrid im Wert von ca. 10.000 € zu gewinnen ( Voraussetzung: Abonnent beim Twitch-Kanal @rccoworldex). 

Es kann endlich losgehen. Die neue virtuelle Rennserie RCCO World eX Championship feiert am Donnerstagabend (11. März ab 21:30 Uhr) Premiere. World eX verbindet Motorsport, Unterhaltung, Innovation und Nachhaltigkeit in einem einzigartigen Format.

Professionelle Teams aus acht verschiedenen Nationen und Fahrer aus elf Ländern haben sich fix für die neue Esports Racing-Weltmeisterschaft eingeschrieben.

Prominente Piloten aus der realen Motorsportszene wie Ex-Formel-1-Pilot Romain Grosjean, Tom Dillmann, Nico Müller oder Beitske Visser geben sich gemeinsam mit den besten Esports-Fahrern die Ehre.

World eX wurde von Le-Mans-Sieger und DTM-Champion Mike Rockenfeller und Kommunikationsexperte Thomas Voigt ins Leben gerufen, um mit Hilfe eines einzigartigen Esports-Rennformats den Kampf gegen die Klimakrise zu fördern.

Das komplett internationale World eX-Starterfeld umfasst neun Teams aus Belgien, China, Dänemark, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, den USA und Großbritannien. World eX kombiniert professionelle Teams aus dem realen Rennsport wie Absolute Racing, Williams und WRT mit Esports-Rennteams, die von Persönlichkeiten aus dem realen Motorsport wie Romain Grosjean (R8G Esports), Frank Biela (Biela Racing Team EURONICS), Tom Kristensen (TK9 E-SPEED), Nico Müller (NIANCO) und Patrick Long (Patrick Long Esports) gegründet wurden.

_Silverstone eX Prix ©RCCO World eX

Mike Rockenfeller: Fantastisches Starterfeld

„Das ist wirklich ein fantastisches Starterfeld für unsere erste Saison“, sagt World eX-Mitbegründer Mike Rockenfeller. „World eX kombiniert das Beste aus dem realen Motorsport und dem Esports-Rennsport. Es ist uns auch wichtig, dass wir viele großartige Persönlichkeiten anziehen können, denn genau darum geht es bei World eX und #RacingForTheClimate.

World eX ist nicht nur eine weitere Esports-Rennserie. Wir wollen die Emotionen der Fahrer zeigen, coole Geschichten erzählen und über die Klimakrise sprechen und was wir alle tun können, um eine bessere Welt für unsere Kinder zu schaffen“, hofft der Wahlschweizer auf eine gelungene Premiere. „Rocky“ wird bei World eX nicht selbst mitfahren, der DTM-Pilot agiert vielmehr hinter den Kulissen.

Romain Großjean im Fokus, Formel-E-Champion Antonio Felix da Costa als Gaststarter

Jedes der neun permanenten Teams muss einen Profi-Rennfahrer aus der „realen Welt“ und einen Esports-Rennfahrer einsetzen. Angeführt wird das beeindruckende Fahreraufgebot vom ehemaligen Formel-1- und neuen IndyCar-Piloten Romain Grosjean, der im September 2020 als erster Fahrer für die RCCO World eX Championship zugesagt hat.

Der Franzose und sein eigenes Team R8G Esports werden in der ersten Folge der #RacingForTheClimate-Sendung am Donnerstag ganz im Fokus stehen. „Racing for the Climate ist sehr wichtig für mich und auch für unsere Partner“, sagt Grosjean. R8G-Partner Acer hat die R8G-Autos vor dem ersten Rennen sogar mit einem Rebranding versehen und wirbt damit für die „Acer for Humanity“-Botschaft des Unternehmens. Grosjeans Teamkollege wird Risto Kappet aus Estland sein.

Mark Preston, Team Principal, DS Techeetah, and Antonio Felix da Costa (PRT), DS Techeetah, with TV Presenter Nicki Shields ©courtesy ba FormulaE

Der erste eX-Prix wird in Silverstone ausgetragen. Dazu haben sich die World eX tatkräftige Unterstützung geholt. Der amtierende Formel-E-Champion Antonio Felix da Costa, und der Titelverteidiger der RCCO E-Sport Series, Michael Niemas, treten als Teil eines Gastteams unter der Flagge von NReSports an. Beim britischen eX-Prix muss sich Felix da Costa gegen den Dänen Lasse Sørensen in der Qualifikation behaupten.

Als Rennfahrzeug kommt das eX ZERO, einem von der RCCO E-Sport AG und Studio 397 für die Plattform rFactor 2 entwickelten 1.000 PS starken vollelektrischen Prototypen, zum Einsatz. Jedes der zehn Events der Saison 1 wird Teil der #RacingForTheClimate-Sendeshow sein, die von Aurora Worldwide Media in London produziert wird. TV-Moderatorin Nicki Shields, hierzulande bekannt aus der Formel E, führt durch die Sendung, Dave Richardson kommentiert die Rennaction.

Die erste 90-minütige Show wird am Donnerstag ab 21:30 Uhr auf motorsport.tv ausgestrahlt. RCCO wird die aufgezeichnete Show auch auf seinem eigenen Twitch-Kanal (www.twitch.tv/rccoworldex) streamen, inklusive einer After-Race-Show.

Mega-Gewinn: Bio-Hybrid

In der After-Race-Show heute Abend ab 23:00 Uhr auf Twitch, die von Thomas Voigt und Mike Rockenfeller geleitet wird, hat ein Fan oder einer der World eX-Fahrer die Chance, einen Megagewinn abzuräumen. Der Bio-Hybrid, eine Mischung aus Fahrrad und kleinen Elektroauto, wechselt den Eigentümer. Der Bio‑Hybrid ist eine Mobilitätslösung der Zukunft, eine neue Kategorie Fahrrad. Elektrisch unterstützt mit vier Rädern und einem Dach.

Moderatorin Nicki Shields hat zwei Umschläge in der Hand: Wenn der Umschlag des Fahrers gezogen wird, muss er drei Fragen zu World eX und zum Klimaschutz beantworten. Andernfalls kommt der Fan zum Zug und hat die Chance auf den Bio-Hybrid. Wichtig ist, den Twitch-Kanal von World eX (@rccoworldex) zu abonnieren, um die Fragen richtig zu beantworten.

Britisch eX Prix ohne Nico Müller und Tom Dillmann, Bruno Senna springt ein

Einige der Stammpiloten werden den britischen eX Prix aufgrund kollidierender Verpflichtungen in der realen Welt verpassen. Der Chinese Yifei Ye, der kürzlich zum asiatischen Le-Mans-Champion gekürt wurde, befindet sich im Testeinsatz und wird bei Absolute Racing durch den GT-Rennfahrer Alessio Piccariello aus Belgien ersetzt.

Der Brasilianer Bruno Senna wird Tom Dillmann bei Williams für den ersten Saisonlauf ersetzen, da der Franzose zum Testen nach Bahrain reisen musste. DTM- und Formel-E-Start Nico Müller ist bei einem Audi GT3-DTM-Test in Vallelunga dabei, GT-Pilot Alan Valente wird den Schweizer bei NIANCO Esports vertreten.

eX ZERO Prototype©RCCO E-Sport AG

Wer kommt denn in Silverstone alles zum Einsatz ? Das Biela Racing Team Euronics kombiniert Erfahrung und Jugend. Der fünffache Le-Mans-Sieger und DTM-Champion Frank Biela fährt selbst eines der Autos seines Teams und trägt die Startnummer 45 aus seiner alten Tourenwagenzeit. Sein Teamkollege Luca Kita ist gerade 18 Jahre alt geworden und hat sich erst vor ein paar Wochen sein erstes „richtiges“ Auto gekauft.

Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen aus Dänemark hat TK9 E-SPEED ins Leben gerufen. Lasse Sørensen und Andreas Jochimsen werden für das neue skandinavische Esport-Team antreten.

Das Team NIANCO von Nico Müller setzt neben Müller-Ersatz Valente den Schweizer Thomas Schmid als Esports-Rennfahrer ein. Le-Mans-Sieger Patrick Long aus den USA hat Patrick Long Esports ins Leben gerufen. Das einzige amerikanische Team in der Startaufstellung wird durch den ehemaligen IndyLights-Champion Gabby Chaves und Liam de Waal aus den Niederlanden vertreten.

Mit WRT aus Belgien und Absolute Racing aus Asien haben zwei der erfolgreichsten GT-Teams der Welt ihre eigenen Esports-Teams gegründet. Das Esports Team WRT hat die Belgier Dries Vanthoor und Fabrice Cornélis als Stammfahrer eingesetzt. Absolute Racing setzt neben Yifei Ye-Ersatz Piccariello den erfahrenen deutschen Esports-Piloten Michi Hoyer ein.

Beitske Visser aus den Niederlanden wird für BS+COMPETITION die einzige permanente weibliche Fahrerin in der World eX sein, die zusammen mit dem Esports-Piloten Alen Terzic aus Slowenien ein Fahrerduo bildet. Last but not least ist Williams Esports mit dem Dillmann-Ersatz Senna und Esports-Profi Martin Stefanko aus Tschechien am Start.

Die Gamer Jernej Simoncic und Devin Braune haben sich beide eine Einladung zur Teilnahme an der ersten Runde der RCCO World eX Championship als Wildcard-Fahrer verdient, indem sie im Hot-Lap-Qualifying, das auf rFactor 2 ausgetragen wurde, die schnellste Zeit erzielten.

Zehntes Team in Planung

Die Macher von World eX werden zu einem späteren Zeitpunkt der Saison ein zehntes festes Team hinzufügen. „Wir haben die letzte Teamlizenz behalten, um die bestmögliche Ausstattung für die Rennen gegen unsere neun aktuellen Teams zu bekommen“, sagt RCCO E-Sport Vorstand Thomas Voigt.

RCCO E-Sport AG

„Wir denken über ein Team mit behinderten Fahrern, ein Frauenteam oder eines mit mehr Vielfalt nach. Es gibt einige gute Ideen und Möglichkeiten, aber wir werden uns Zeit nehmen, um die beste Option zu wählen. Jetzt sind wir voller Vorfreude auf die erste Folge von #RacingForTheClimate und World eX.

Wir hoffen, eine coole Eröffnungsshow zu produzieren und haben bereits viele Ideen, um die Sendung von Folge zu Folge weiter zu verbessern. Wie im Motorsport üblich, ist für den Saisonauftakt alles auf den letzten Drücker und auf Kante genäht“, so Voigt.

2021 RCCO World eX Championship – fix verpflichtete Teams und Fahrer:
 
7 Lasse Sørensen (DK) TK9 E-SPEED (pro)
8 Romain Grosjean (F) R8G Esports (pro)

9 Andreas Jochimsen (DK) TK9 E-SPEED (esports)
10 Risto Kappet (EST) R8G Esports (esports)
11 Luca Kita (D) Biela Racing Team EURONICS (esports)

16 Tom Dillmann (F) Williams Esports (pro)
20 Yifei Ye (CHN) Absolute Racing (pro)

27 Alen Terzic (SLO) BS+COMPETITION (esports)  
28 Thomas Schmid (CH) NIANCO esports (esports)   

29 Liam de Waal (NL) Patrick Long Esports (pro)
31 Fabrice Cornélis (B) Esports Team WRT (esports)

32 Dries Vanthoor (B) Esports Team WRT (pro)
33 Gabby Chaves (USA) Patrick Long Esports (pro)
45 Frank Biela (D) Biela Racing Team EURONICS (pro)
51 Nico Müller (CH) NIANCO esports (pro)  
89 Beitske Visser (NL) BS+COMPETITION (pro)  

98 Martin Stefanko (CZ)Williams Esports (esports)
99 Michi Hoyer (D) Absolute Racing (esports)       
 

 

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: