Zum Inhalt springen

DTM: „Operation Titel“- Abt Sportsline mit Mike Rockenfeller und Kelvin van der Linde auf Titeljagd

Kelvin_van_der_Linde(l)_Mike_Rockenfeller(r) ©ABT Sporetsline

Abt Sportsline hat die Katze aus dem Sack gelassen. Routinier Mike Rockenfeller und DTM-Rookie Kelvin van der Linde gehen für das Kemptener Erfolgsteam im Audi R8 LMS GT3 an den Start.

„Die Kombination aus einem erfahrenen und erfolgreichen DTM-Piloten und einem ausgewiesenen Experten im Audi R8 LMS ist für unser Engagement in der DTM ideal“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Hans-Jürgen Abt.

„Wir kennen beide Jungs gut und schätzen uns gegenseitig. Die Chemie stimmt einfach“, so Abt.

Der 37-jährige Rockenfeller kehrt an alter Wirkungsstätte zurück. 2011 trat „Rocky“ in der DTM schon einmal für den Allgäuer Rennstall an und feierte während der gemeinsamen Audi-Zeit seinen ersten DTM-Sieg in Zandvoort, kurz bevor er im Langstreckensport in Le Mans ganz schwer verunglückte und mehrere Wochen pausieren musste.

Durchbruch bei Ernst Moser:

Den endgültigen Durchbruch schaffte „Rocky“ in der Saison 2013 allerdings mit dem Audi-Team Phoenix, als er gemeinsam mit Teamchef Ernst Moser seinen ersten Meistertitel in der DTM erringen konnte. Seit 2012 hielt Rockenfeller dem Phoenix-Team in Meuspath nahe dem Nürburgring die Treue, jetzt erfolgt der Wechsel nach Bayern. 

Da das Phoenix-Team nicht mehr im Boot der neuen DTM sitzt und Rockenfeller noch einen Audi-Werksvertrag in der Tasche hat, war der Teamwechsel der nächste logische Schritt.

Mike Rockenfeller,DTM ©Audi

„ABT ist in der DTM eine feste Größe, etwas Besonderes“, sagt Rockenfeller zum Engagement bei Abt Sportsline. „Sie haben immer gezeigt, dass sie um den Titel fahren können, und bringen eine einzigartige Motivation mit. Ich finde es richtig cool, dass wir jetzt wieder gemeinsam an den Start gehen. Ich bin gespannt auf die Saison und glaube, das wird richtig gut“, hofft der Routinier auf seinen zweiten DTM-Titel, der in Landschlacht auf der Schweizer Seite des Bodensees lebt.

Gemeinsame Zusammenarbeit bei World eX

Eine weitere Zusammenarbeitet verbindet die Abt-Truppe eng mit dem Audi-Routinier. In der von Rockenfeller neu gegründeten virtuellen Rennserie RCCO World eX Championship, die am 11. März Premiere feiert, fungiert Abt Sportsline als Technologiepartner.

Müller wird Konkurrent, Frijns geht in die WEC

Die bisherigen Abt-Piloten Nico Müller und Robin Frijns haben den Abt-Rennstall verlassen. Müller, der in der Formel E seine zweite Saison für den US-Rennstall Dragon bestreitet, bleibt der DTM-Serie erhalten und wechselt zum Team Rosberg.

Dort ersetzt der DTM-Vizemeister den dreifachen DTM-Champion Rene Rast, der sich fortan auf sein Audi-Formel-E-Engagement fokussiert. Frijns Zukunft liegt neben der Formel E (Virgin) im Langstreckensport, wo der Niederländer beim WRT-Team in der WEC an den Start geht.

Kelvin van der Linde: besondere Beziehung zu „Rocky“

Der neue Teamkollege von Rockenfeller wird GT3-Spezialist Kelvin van der Linde. Der 24 Jahre alte Südafrikaner feiert Premiere in der DTM. „Für mich geht mit dem Start in der DTM ein Traum in Erfüllung und ich bin sehr dankbar, dass ich diese Chance bekomme“, sagt van der Linde, der mittlerweile nur fünf Autominuten von ABT Sportsline entfernt in Kempten lebt.

Rockenfeller und van der Linde ©Abt Sportsline

„Ich kenne den R8 LMS extrem gut, deshalb ist diese spannende Phase der DTM der perfekte Moment für mich“, so der DTM-Rookie. Der Audi R8 LMS GT3, den Abt in der DTM 2021 einsetzt, ist van der Linde bestens vertraut. Zwei Titel im ADAC GT Masters sowie diverse Langstreckenrennen, darunter auch den 24-Stunden-Klassiker auf dem Nürburgring, gehen auf das Konto des Südamerikaners. In der Formel E fungiert van der Linde im Audi-Team als Test- und Simulationsfahrer.

Van der Lindes Bruder Sheldon hat sich den Traum von der DTM bereits erfüllt, der zwei Jahre lang für BMW an den Start ging und 2020 seinen Premierensieg in Zolder feierte. Mal sehen, ob sich Kelvin van der Linde genauso schnell in Szene setzen kann.

Der Südafrikaner hat zu seinem neuen Teamkollegen sogar eine ganz besondere Beziehung: „2014 durfte ich das erste Mal für Audi das DTM-Taxi fahren, das im Design von Mikes Meisterauto aus dem Vorjahr beklebt war. Das Bild von diesem Tag hängt immer noch an meiner Wand.“

Schon in der nächsten Woche sitzen die beiden Abt-Neuzugänge bei Testfahrten in Vallelunga in den Cockpits der beiden Audi R8 LMS, die das Kemptener Team in Eigenregie einsetzt.

„Kelvin ist im GT-Sport und vor allem mit dem Audi R8 LMS sicher eine absolute Messlatte, das hilft auch dem Team und mir enorm“, lobt Rockenfeller seinen neuen Teamkollegen. „Im Gegenzug bringe ich mein Know-how aus der DTM mit – damit sind wir gut aufgestellt“, hoffte der Wahlschweizer auf ein erfolgreiches Jahr 2021.

Als Einstimmung: Bayerische Brotzeit mit Weißwurst

Auch wenn der DTM-Saisonstart erst für Juni geplant ist, laufen die Vorbereitungen bei ABT Sportsline bereits jetzt auf Hochtouren. Bei einem gemeinsamen Workshop in Kempten haben Rockenfeller und van der Linde ihr Team aus Ingenieuren und Mechanikern schon kennengelernt. Auf der Agenda stand das Pflegen der bayerische Kultur mit bayerische Brotzeit wie Brezen und Weißwurst. Weiters wurden die Definition aller Abläufe, Festlegung der Testpläne und das Einschwören auf die gemeinsamen Ziele festgelegt.

Thomas Biermeier und Hans-Jürgen Abt DTM 2021 ©DTM

„Mike kennt die DTM nach 14 Jahren in- und auswendig und Kelvin jedes noch so kleine Detail des Audi R8 LMS – ich glaube, mit diesem Duo und unserer Mannschaft werden wir ein starkes Team am Start haben“, hofft Thomas Biermaier auf den großen Wurf. Der letzte Titel liegt eine Zeitlang zurück, als 2009 Timo Scheider mit den „Äbten“ gemeinsam den Titel gewannen.

Für den CEO und Sportdirektor von ABT Sportsline spielt genau der Teamgeist neben den sportlichen Qualitäten seiner Fahrer eine entscheidende Rolle. „Schon jetzt lässt sich erahnen, wie hoch das sportliche Niveau in der DTM dieses Jahr sein wird“, sagt Biermeier. „Wir wollen eine entscheidende Rolle spielen, Rennen gewinnen und um den Titel fahren – das geht nur mit voller Leidenschaft und Teamwork, wie wir es bei ABT schon seit vielen Jahren leben.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: