Zum Inhalt springen

DTM: Der Nächste, bitte- Rowe Racing steigt mit BMW M6 GT3 offiziell in die DTM ein

Rowe Racing©BMW,Gruppe C Photography

Die DTM hat weiteren Zuwachs bekommen. Rowe Racing steigt 2021 mit BMW offiziell in die DTM ein. „Der Einstieg in die DTM ist für Rowe Racing eine großartige Geschichte“, bestätigt Teamchef Hans-Peter Naundorf.

Die Truppe aus St. Ingbert tritt zehn Jahre nach seiner Gründung erstmals in der DTM an.
„Die DTM hat eine große Tradition und ist seit vielen Jahren die beliebteste und hochkarätigste Tourenwagen-Rennserie Europas, die wir als Team auch schon einige Zeit auf dem Radar hatten“, so Naundorf.

Rowe Racing mit BMW M6 GT3 ©DTM, ROWE
Erfreuliche Nachrichten also für DTM-Boss Gerhard Berger, dass nach Walkenhorst Motorsport mit Rowe Racing ein weiteres Team auf den BMW M6 GT3 einsetzt. Laut unseren Information sollen mindestens zwei Fahrzeuge des Münchner Autoherstellers eingesetzt werden.

Die Fahrerpaarung für die beiden GT3-Autos hat das Rowe-Team aus dem Saarland noch nicht verraten. „Die Fahrerbesetzung wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben“, lautet es in einer Pressemitteilung von Rowe.

Rowe Racing: GT3-Spezialisten
2016 triumphierte das Team mit dem BMW M6 GT3 bei den 24 Stunden von Spa, im vorigen Jahr erstmals beim „Eifel-Marathon“ auf dem Nürburgring. „Dass durch den Wechsel der DTM zu GT3-Sportwagen der Einstieg von Rowe Racing jetzt endlich klappt, ist auch für mich persönlich toll, da meine motorsportlichen Wurzeln in der DTM liegen“, freut sich Naundorf, der bis 2010 Technikchef im Mercedes-DTM-Team bei Persson fungierte. „Back to the Roots“ lautet das Motto des Rowe-Teamchefs.

„Jetzt von Anfang an bei der Entstehung einer DTM auf Basis eines neuen technischen Reglements dabei sein zu dürfen, ist fantastisch. Der Einstieg in die DTM mit ihren Sprintrennen, hochkarätigen Teams und Fahrern sowie Fahrzeugen von mindestens fünf Herstellern ist eine große neue Herausforderung für unsere Mannschaft, der wir uns gerne stellen und die uns sehr motiviert“, stellt Naundorf fest.

Mit Audi, BMW, Ferrari, McLaren und Mercedes gehen fünf verschiedene Hersteller in die DTM-Saison 2021 an den Start. In der DTM warten neuen Anforderungen auf die saarländische Mannschaft. Statt Langstreckenrennen mit Fahrerwechsel stehen Sprintrennen mit einem Fahrer pro Fahrzeug auf dem Programm. Dass die Mannschaft aus St. Ingbert auch das beherrscht, zeigen die Plätze zwei und drei beim FIA GT World Cup 2019 in Macau.

Finanzstarker Partner im Rücken

Das Rowe Racing-Team hat mit dem Mineralölhersteller Rowe einen finanzstarken Partner an seiner Seite, der maßgeblich zur Finanzierung des DTM-Engagements beiträgt. „Der Einstieg in die DTM ist für die Rowe Mineralölwerk GmbH eine fantastische Gelegenheit“, bestätigt Dr. Alexandra Kohlmann, Geschäftsführerin von ROWE.

„Diese Serie hat nicht nur eine große und treue Fan-Gemeinde in Deutschland, sondern weltweit eine große Strahlkraft und eine immense TV- und Online-Reichweite. Das ermöglicht uns als Global Player für Schmierstoffe, unsere Position als Premiummarke aktiv auszubauen und unsere Bekanntheit in vielen Ländern weiter zu steigern. Außerdem profitieren wir von einem Technologietransfer und dem Test unserer Produkte in einem hoch wettbewerbsintensiven Umfeld“, so Kohlmann.

 Hans Peter Naundorf, ROWE Racing, BMW M6 GT3©BMW

Nach dem erfolgreichsten Jahr der Team-Geschichte zuletzt mit den Siegen bei den beiden 24-Stunden-Klassikern auf dem Nürburgring und in Spa sucht die saarländische Mannschaft eine neue Herausforderung in der DTM. Dennoch bleibt das Team von Peter Naundorf dem Langstreckensport weiterhin verbunden.

„Der Einstieg in die DTM heißt übrigens nicht, dass wir unserer geliebten Langstrecke den Rücken kehren werden. Wir planen auch in dieser Saison ein umfassendes Programm auf der Nürburgring-Nordschleife“, stellt Naundorf klar.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: