Zum Inhalt springen

Formel E: WM-Auftakt-die Jagd auf Titelverteidiger Antonio Felix da Costa ist eröffnet, alle Infos, Livestream & TV-Zeitplan

Pascal Wehrlein Porsche 2021 ©Porsche

Die Formel-E-Weltmeisterschaft ist eröffnet. 23 Fahrer machen heute Nachmittag Jagd auf Titelverteidiger Antonio Felix da Costa (DS Techeetah) beim Saisonauftakt in Diriyya (Saudi-Arabien).

Mittendrin statt nur dabei der neue TV-Partner Sat.1, der ab dieser Saison die Rennen live im Free-TV und via Livestreaming auf ran.de überträgt. Mit einer Ausnahme. Ausgerechnet die Premiere der ersten FIA-Weltmeisterschaft der Formel E strahlt heute ProSieben Maxx (ab 17:30 Uhr) im Free-TV aus.

In Diriyya steht ein „Doubleheader“, also zwei Rennen en suite, auf dem Programm. Heute und am Samstag (live ab 17:00 Uhr bei Sat.1) feiern zwei Nachtrennen Premiere in der Elektro-Rennserie. Rennbeginn ist jeweils um 18:00 MEZ.

Acht Rennen sind aktuell in der Saison 2021 fix terminiert, weitere Rennen wie in Berlin hängen von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

24 Fahrer, zwölf Teams, ein Ziel: der Titel

24 Piloten bei zwölf Teams gehen in die siebte Formel-E-Saison an den Start. Davon mischen vier deutsche Piloten munter mit, die allesamt um den WM-Titel kämpfen können. Premiere im Porsche feiert der DTM-Champion von 2015 Pascal Wehrlein, der an der Seite von Andre Lotterer antritt. Bei Audi startet Rene Rast, der schon in der letzten Saison in Berlin sein Ausnahmekönnen unter Beweis gestellt hat. Last but not least Maximilian Günther, der bei der Abschiedssaison von BMW voll auf Titelgewinn fokussiert ist.

Mit Mercedes greift ein weiterer deutscher Hersteller nach den Sternen. Bei den Schwaben sitzen der Belgier Stoffel Vandoorne  und der Niederländer Nyck de Vries im Cockpit. Apropos de Vries: der 25-jährige Mercedes-Pilot erzielte gestern Nachmittag beim ersten freien Training in Diriyya die absolute Bestzeit vor Lotterer.

Zum Favoritenkreis zählen beide DS Techeetah-Piloten Jean Eric Vergne und Titelverteidiger Antonio Felix da Costa, ebenso wie die beiden Jaguar-Asse Mitch Evans und Sam Bird, der von Virgin zur „Raubkatze“ wechselte. Audi-Pilot Lucas di Grassi und Sebastien Buemi (Nissan), die beiden schon Formel-E-Champions waren, wollen auch ein Wörtchen mitreden und ihre Titelsammlung vergrößern.

Diriyah E-Prix bei Nacht @FIAFormulaE

Diriyya: verändertes Streckenlayout

Das Streckenlayout in Diriyya umfasst 21 Kurven, das gegenüber 2018 und 2019 leichte Veränderungen enthält. Einige Abschnitte der Strecke wie Kurven 9/10 werden deutlich schneller (30-40 km/h) durchfahren, die Bergab-Passage Kurve 1 und Kurve 14 haben die Planer sehr anspruchsvoll gestaltet. Etwas enger geht es in Kurve 18 und 19 zu, dazu wurde ein komplett neuer Streckenbelag auf der 2,495 Kilometer langen Strecke asphaltiert.

Besondere Vorsicht ist mit den Reifen geboten. Die Teams dürfen nur noch zwei statt vier Reifensätze aufziehen. Besonders die Hinterachse wird auf der modifizierten Strecke stärker belastet, auch in der nun schnelleren Passage Kurve 9/10.

Das Reifenmanagement und die Qualifying-Performance entscheiden über Sieg oder Niederlage auf dem Kurs im Nahen Osten.

Der Attack Mode, der kurzzeitig für zusätzlichen Boost sorgt, wird zwischen Kurve 18 und 19 aktiviert. Aufgrund des ‚Doubleheaders‘ sind unterschiedliche Aktivierungen an Attack Modes in Rennen 1 und Rennen 2 möglich. Für Spannung ist also gesorgt.

Zeitplan, TV, Livestream und Live-Timing

Die beiden Rennen zum Saisonauftakt in Diriyya überträgt am Freitag ProSieben Maxx (ab 17:30 Uhr) im Free-TV, am Samstag steigt Sat.1 (ab 17:00 Uhr) in die Live-Übertragung ein.

Im Livestreaming zeigt ran.de alle Sessions der Formel E mit Freien Training, Qualifying und Rennen und deutschem Kommentar.

Andrea Kaiser, Daniel Abt,ran racing_Formel E_2021©Seven.One/Bene Müller; Fotograf: Benedikt Müller;

Am Mikrophon sitzt das ran racing-Team mit den Moderatoren Andrea Kaiser und Kommentator Eddie Mielke, die mit TV-Experten Daniel Abt im Sendestudio Unterföhring bei München Premiere feiern. Vor Ort in Diriyya sind Moderator Matthias Killing und Motorsport-Experte Christian Danner zugeschaltet, die die deutschen Zuschauer mit zusätzlichen Infos versorgen.

Auf der offiziellen Website der Formel E stehen zudem für alle Sessions ein Live-Timing zur Verfügung.

Zeitplan Saisonauftakt Formel E 2021:

Freitag, 26. Februar

– 11:55 Uhr bis 12:40 Uhr: 2. Freies Training (live auf ran.de)

– 13:45 Uhr: Qualifying 1 (live auf ran.de)

– 17:30 Uhr: Rennen 1 (live auf ProSieben MAXX und ran.de)

Samstag, 27. Februar

– 11:40 Uhr bis 12:40 Uhr: 3. Freies Training (live auf ran.de)

– 13:45 Uhr: Qualifying 2 (live auf ran.de)

– 17:00 Uhr: Rennen 1 (live in SAT.1 und auf ran.de)

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: