Zum Inhalt springen

Extreme E: Sky Deutschland steigt mit ein, erweitertes TV-Angebot für den deutschsprachigen Raum

Extreme E Preseason Testing ©Eder Fernandez,Extreme E

Die neue Off-Roadserie Extreme E hat sich mit Sky Deutschland einen weiteren deutschen TV-Partner geangelt. Sky Deutschland wird die X-Prix, Highlights und Magazinsendungen der Meisterschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache übertragen.

 

Neben Free-TV-Partner ProSieben Maxx steigt mit Sky ein weiterer deutscher TV-Sender in die neue Serie ein.

Sky ist einer der größten Anbieter von Top-Live-Sport-Action in Deutschland, bekannt für die Live-Übertragung von Bundesligaspielen in den letzten 30 Jahren und hat 2020 einen Exklusivvertrag zur Übertragung aller Formel-1-Rennen abgeschlossen.

„Extreme E ist eine spektakuläre neue Rennserie und eine großartige Ergänzung zu unserem Motorsport-Angebot auf Sky Sport F1“, sagt Charly Classen, Executive Vice President Sport bei Sky Deutschland.

„Extreme E stärkt zudem unser ohnehin schon reichhaltiges On-Demand-Motorsport-Angebot. Nicht zuletzt wegen unserer Nachhaltigkeitsinitiativen Sky Zero und Sky Ocean Rescue passt die Rennserie sehr gut in unser Programm“, so Classen.

Extreme E wird fünf abgelegene Orte besuchen, die jeweils ein anderes Umweltproblem beleuchten, darunter – Wüstenbildung, steigender Meeresspiegel, Gletscherrückgang, Entwaldung und Eisschmelze – und die Serie hofft, das Bewusstsein für den Klimawandel zu schärfen.

Extreme E Preseason Testing ©Extreme E, Charly Lopez|

„Deutschland ist ein Schlüsselmarkt für uns und ich freue mich sehr, dass Sky Deutschland zu unserer 40-köpfigen Liste von Sendern hinzugekommen ist“, sagt Ali Russell, Chief Marketing Officer bei Extreme E.

„Sky Deutschland ist nicht nur die Heimat von Spitzensport, genau wie Extreme E, sondern hat auch einen starken Umweltfokus mit den internationalen Nachhaltigkeitsprogrammen Sky Zero und Sky Ocean Rescue, die die Ambitionen von Sky in Bezug auf Kohlenstoffneutralität und Plastikreduzierung unterstreichen.

„Wir freuen uns, dass der Sender unser spannendes Rennkonzept, aber auch unser breiteres Storytelling rund um Elektrifizierung und Umwelt ausstrahlen wird“, so Russell.

Der erste X-Prix von Extreme E wird in nur 38 Tagen in den Wüsten von Saudi-Arabien stattfinden. Die Meisterschaft sieht vor, dass jedes Team sowohl einen männlichen als auch einen weiblichen Fahrer an den Start bringt – eine Weltneuheit im Motorsport – um die Gleichberechtigung der Geschlechter und gleiche Wettbewerbsbedingungen zu gewährleisten.

Die deutschen Farben vertritt das Team Abt Cupra XE in der neuen Off-Roadserie, die mit Mattias Ekström und Claudia Hürtgen antreten. Die 20 Fahrer, zu denen unter anderem Jenson Button, Carlos Sainz, Sébastien Loeb und Jamie Chadwick gehören, werden mit einem vollelektrischen SUV – dem ODYSSEY 21 – antreten, der in der Lage ist, das 1650 Kilogramm schwere und 2,3 Meter breite E-SUV in 4,5 Sekunden von 0 auf 62 km/h zu beschleunigen, und das bei Steigungen von bis zu 130 Prozent.

Diese Autos und die restliche Fracht der Meisterschaft werden auf der St. Helena zu den einzelnen Austragungsorten fahren, da der Transport auf dem Seeweg weniger kohlenstoffintensiv ist als Luftfracht. Das Schiff dient nicht nur als logistischer Knotenpunkt, sondern hat auch ein Wissenschaftslabor an Bord, in dem Wissenschaftler während der Weltreise verschiedene Bereiche der Meeresumwelt erforschen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: