Zum Inhalt springen

DTM: Auf geht’s- Vorverkauf startet, DTM Electric mit zwei Gastauftritten

DTM in Assen 2019 ©DTM

Die DTM hat heute den Ticketverkauf für die Saison 2021 gestartet. In der anstehenden Saison, die erstmals unter dem GT3-Regelement antritt, sollen wieder Zuschauer an die Rennstrecken gelockt werden. Bei sechs von insgesamt acht Rennwochenenden können die Tickets bereits erworben werden.

Dazu hat die die DTM-Dachorganisation ITR den Kartenvorverkauf personalisiert und gibt die Tickets kontaktlos aus, wahlweise zum Ausdrucken zuhause oder mobil via Smartphone (iOS und Android).

Zudem hat die DTM das komplette Rahmenprogramm vorgestellt, das einen attraktiven Mix aus weiteren Rennserien umfasst.

DTM Electric mit zwei Gastauftritten

Freunde des elektrischen Motorsports kommen gleich zweimal auf ihre Kosten. Die DTM Electric gastiert auf dem Norisring (02.–04. Juli) und auf dem Red Bull Ring (03.–05. September), um die DTM-Zukunft zu demonstrieren.

DTM Electric,DTM Hockenheimring, 2020 ©DTM

Die DTM und ihr Technologie- und Innovationspartner Schaeffler präsentieren dort erstmals in speziellen Power Runs das Demonstrationsfahrzeug der DTM Electric. Ab 2023 soll diese als eigenständige Rennserie zusätzlich an den Start gehen und eine neue Ära für vollelektrischen, nachhaltigen Motorsport einläuten.

Bereits beim vergangenen DTM-Saisonfinale in Hockenheim feierte die DTM Electric mit Demoruns von Timo Scheider, Daniel Abt, Hans-Joachim Stuck und Sophia Flörsch eindrucksvoll Premiere. Mit den Auftritten in der Noris und in der Steiermark soll vor Publikum beste Werbung für die zukünftige DTM betrieben werden.

Apropos Red Bull Ring: ein weiteres Highlight im Rahmenprogramm verspricht die DTM mit dem Auftritt der einstigen DRM (Deutsche Rennsport-Meisterschaft) aus den Siebzigerjahren, die zum Revival antreten.

DTM Classic mit den einstigen Heros:

‚Back to the roots‘ lautet das Motto bei den Tourenwagen Legenden (TWL) im Rahmen der DTM Classic, die mit Ausnahme in Monza und auf dem Red Bull Ring bei sechs Events der DTM an den Start gehen. Die DTM-Tourenwagen der Achtziger- und Neunzigerjahre sowie die einstigen Helden von damals sollen den Nerv der DTM-Nostalgiker treffen.

„Wir als Organisation sind sehr stolz darauf, ein innovatives und vielseitiges Eventkonzept für die Saison 2021 auf die Beine gestellt zu haben“, sagt Frederic Elsner, Director Event der DTM-Dachorganisation ITR. „Natürlich sind die Fans ein ganz zentraler Teil davon und wir freuen uns darauf, sobald es die Lage zulässt, endlich wieder Motorsportanhänger aus ganz Europa bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen“,  hofft Elsner auf Besucher auf den Rängen.

Die ITR hofft, bei allen Veranstaltungen so viele Zuschauer wie möglich begrüßen zu dürfen, ist aber – wie im Vorjahr – nach enger Absprache mit den Behörden auch auf Auflagen mit begrenzter Zuschauerzahl vorbereitet.

DTM Fan Village ©DTM

Fahrerlager-Zugang: noch offen

Das DTM Fan Village und ein Besuch im Fahrerlager zählt immer zu den Highlights jeder DTM-Veranstaltung. Ob ein Zugang zum Fahrerlager wegen der anhaltenden Corona-Pandemie möglich ist, bleibt vorerst offen. Es entscheide die jeweilige Gesundheitsbehörde pro Veranstaltung individuell, heist es auf der offiziellen DTM-Webseite.

Neu im Programm: BMW M2 Cup

Premiere bei der DTM feiert der BMW M2 Cup, bei dem nicht nur alle Fahrzeuge identisch sind, sondern diese auch zentral vorbereitet und eingesetzt werden. Damit ist der Cup der ideale Einstieg für die große DTM-Bühne – schon ab 16 Jahren und mit 365 PS.

Bereits als Nachwuchsserie etabliert ist die DTM Trophy für seriennahe GT-Rennwagen. Sie wird sieben Mal stattfinden, der BMW M2 Cup sechs Mal. Außerdem gastieren im Laufe des Jahres dreimal der Porsche Carrera Cup Benelux und einmal der Porsche Carrera Cup Deutschland an den Rennwochenenden. Mit dem neuen, 510 PS starken 911 GT3 Cup gilt der Porsche Carrera Cup unverändert als der schnellste Markenpokal der Welt.

Der Lotus Cup Europe, der Mazda MX-5 Cup und die Supercar Challenge runden das Rahmenprogramm der DTM-Saison 2021 ab. Dabei bietet das Wochenende im niederländischen Assen (17.–19. September) mit sieben Rennserien das umfassendste Motorsport-Programm des DTM-Jahres.

Alle ausgetragenen Rennserien halten pro Wochenende gleich zwei Rennen ab, wobei die DTM traditionell im Fokus steht. Dort gehen unter anderem mit Audi, BMW, McLaren, Mercedes und Ferrari verschiedenste Marken unter dem neuen GT3-Reglement an den Start.

Terminkalender der DTM 2021:

1          18.–20. Juni                  Monza                                                 Italien
2          02.–04. Juli                   Norisring                                              Deutschland
3          23.–25. Juli                   DEKRA Lausitzring (GP-Kurs)            Deutschland
4          06.–08. August             Zolder                                                  Belgien
5          20.–22. August             Nürburgring                                         Deutschland
6          03.–05. September       Red Bull Ring                                      Österreich
7          17.–19. September       Assen                                                  Niederlande
8          01.–03. Oktober            Hockenheim                                        Deutschland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: