Zum Inhalt springen

DTM: Robert Kubica wechselt zu WRT in die ELMS

Robert Kubica, BMW ©BMW

Bye Bye DTM, Willkommen ELMS. Robert Kubica wechselt nach seinem Abenteuer DTM in den Langstrecken-Sport. Der 36-jährige Pole hat ein Engagement für die europäische Le-Mans-Serie (ELMS) beim belgischen Team WRT unterzeichnet.

„Ich bin sehr glücklich, dem Team WRT beizutreten, was ein neues Kapitel in meiner Karriere und eine neue Herausforderung auch für das Team ist“, sagt Kubica.

„Wir werden gemeinsam viele neue Dinge entdecken, in einer Serie mit einem sehr starken und konkurrenzfähigen Feld, das aus talentierten Anwärtern besteht.

Es wird meine erste volle Saison im Langstreckensport sein, in der ich mir das Auto mit Teamkollegen teile, etwas, das ich erst vor wenigen Tagen in Daytona entdeckt habe, und ich freue mich darauf, die Arbeit mit dem Team zu beginnen, in der Fabrik und auf der Strecke.

Das ganze Projekt ist ungeheuer motivierend und ich möchte mich herzlich bei Vincent bedanken, der sich sehr dafür eingesetzt hat, dass dies möglich wird“, zeigt sich der Ex-DTM-Pilot erleichtert ob seines neuen Deals.

Kubica wird in der LMP2-Klasse auf einem Oreca 07 an den Start gehen. Beim ersten Langstrecken-Klassiker in Florida bei den 24 Stunden von Daytona konnte Kubica kürzlich erste LMP2-Luft schnuppern, doch der Pole hatte schon nach wenigen Runden wegen eines Getriebeschadens am Oreca 07 Feierabend.

WRT__Robert Kubica ©WRT

Für WRT Racingteam wird es in der ELMS die erste volle Saison im Langstreckensport sein. Die belgische Mannschaft wird einen Oreca 07 Gibson bei den sechs Läufen der kontinentalen Serie einsetzen. Darüberhinaus geht WRT auch in der WEC an den Start.

Das Team WRT, das sich einen guten Namen im GT3-Sport und in der DTM machte, wird zwei parallele LMP2-Programme fahren. In der WEC und in der ELMS, einer Serie, in der es 2016 in Spa seinen bis dato einzigen LMP2-Auftritt hatte.

Dieses zweite Programm gibt der belgischen Mannschaft die Möglichkeit, beim Auswahlkomitee des ACO einen Antrag auf einen zweiten Start bei den 24 Stunden von Le Mans zu stellen. Im GT-Sport bleiben die Belgier weiterhin vertreten.

„Wir freuen uns aufrichtig, den Sportwagen-Langstreckensport zu unserem Portfolio an Aktivitäten hinzuzufügen, da diese Kategorie wirklich ein wichtiger Bestandteil der DNA, Geschichte und Tradition des Motorsports ist“, sagt WRT-Teamchef Vincent Vosse.

„Seit dem Moment, als wir uns entschieden haben, in die FIA WEC einzusteigen, machte es für uns absolut Sinn, zu versuchen, die Anstrengungen mit einem ELMS-Programm zu verdoppeln, und wir freuen uns, dass wir auch diesen Plan verwirklichen können.

WRT LMP2 ©WRT

Es wird uns sicherlich helfen, mehr und schneller zu lernen, während wir uns dieser neuen Herausforderung in der LMP2 stellen. Zu sagen, dass wir glücklich sind, Robert in der WRT-Familie willkommen zu heißen, ist eine Untertreibung. Wir alle, und vor allem ich persönlich, haben eine tiefe Bewunderung für Robert als Fahrer und als Mensch.

Er ist ein echter Racer, ein Mann, der von einer unaufhaltsamen Leidenschaft angetrieben wird. Wir haben schon in der Vergangenheit mit ihm gesprochen, und jetzt die Möglichkeit zu haben, mit ihm zu arbeiten, ist ein weiterer wahr gewordener Traum. Wir freuen uns darauf, bald das restliche Aufgebot bekannt zu geben, denn wir sind gerade dabei, die anderen Fahrer auszuwählen“, fügt Vosse hinzu.

Die weiteren Fahrerkollegen bei WRT werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Neben seinen neuen Kontrakt in der ELMS bleibt Kubica auch weiterhin Test- und Ersatzpilot beim Formel-1-Rennstall Alfa Romeo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: