Zum Inhalt springen

Pure ETCR: Jean-Karl Vernay als neuer Testpilot bei Hyundai verpflichtet

Jean Karl Vernay Hyundai ©Hyundai Motorsport

Überraschung in der Pure ETCR. Hyundai Motorsport hat sich die Dienste von Jean-Karl Vernay für das Veloster N ETCR-Programm gesichert.

Der Franzose unterstützt dabei den Brasilianer Augusto Farfus als zweiten Test- und Entwicklungsfahrer. „Ich freue mich sehr, dem Veloster N ETCR-Projekt als Hyundai Motorsport Customer Racing Fahrer beizutreten“, so Vernay.

„Als mir diese Möglichkeit angeboten wurde, konnte ich sie nicht ausschlagen. Mit einem großen Hersteller zu arbeiten ist immer fantastisch, und Hyundai Motorsport hat eine langfristige Vision, von der ich begeistert bin, ein Teil davon zu sein.

Ich weiß, dass Augusto Farfus und die Ingenieure bereits eine Menge Arbeit in das Chassis und die E-Kit-Komponenten gesteckt haben. Ich freue mich darauf, davon zu profitieren, aber auch selbst eine Rolle bei der Entwicklung des Autos in den kommenden Wochen und Monaten zu spielen, damit der Veloster N ETCR genauso erfolgreich sein kann wie die bisherigen TCR-Konstruktionen von Hyundai“, so der Franzose.

Die Personalie kommt deswegen überraschend, da der 33-Jährige bisher bei Alfa Romeo fix gesetzt war und als erster Pilot der Italiener in der neuen elektrischen Tourenwagenserie Anfang Oktober vorgestellt wurde. 

Die Gründe für den Wechsel wurden nicht kommuniziert. Vernay fuhr in der Corona-Saison in der FIA WTCR für Alfa Romeo und belegte Platz drei in der Meisterschaft. Erfolge feierte der Franzose bei den Indy Lights, die er auf Anhieb 2010 für sich entschied. Nach seinem Titelgewinn in der TCR 2017 wechselte Vernay in die WTCR, in der er bisher fünf Siege erringen konnte. Vernay wurde als Customer Racing Fahrer engagiert, der bei Hyundai weitere Projekte übernehmen soll.

Farfus und Vernay 

Zusammen mit Farfus und Vernay bildet Hyundai ein schlagkräftiges Team. Farfus hat erst kürzlich einen Showrun mit Hyundais Elektro-Tourenwagen bei den Daytona 24h absolviert und wird in den kommenden Wochen gemeinsam mit Vernay den Veloster N ETCR weiterentwickeln und testen.

Nachdem Hyundai im Sommer 2020 als erstes mit dem E-Kit in der endgültigen Spezifikation ausgestattet wurde, hat der südkoreanische Automobilhersteller ein umfangreiches Testprogramm gestartet.

Dabei geht es nicht nur darum, das Beste aus dem Hyundai Veloster N ETCR herauszuholen, übrigens dem ersten elektrisch angetriebenen und ersten heckgetriebenen Design des Unternehmens, sondern auch die Zusammenarbeit mit den Zulieferern, die für die Schlüsselkomponenten der ETCR-Autos verantwortlich zeichnen, zu intensivieren.

„Jean Karl Vernay ist die perfekte Besetzung für einen Hyundai Motorsport Customer Racing Fahrer“, so Teamchef Andrea Adamo.

„Er hat eine Menge Erfahrung und Erfolg im TCR-Rennsport und in der gesamten Motorsportwelt. Sein erster Schwerpunkt bei uns wird die Arbeit an der Seite von Augusto Farfus an der Entwicklung des Veloster N ETCR sein.

Von den ersten Tests in den nächsten Wochen an wird sein Feedback unseren Ingenieuren und denen der ETCR-Zulieferer helfen, ihre Arbeit fortzusetzen, während sich alles auf die ersten Events hinbewegt.

Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir unabhängig von den Autos und den Aufgaben, die er bei den Projekten von Hyundai Motorsport Customer Racing übernimmt, hervorragende Ergebnisse erwarten können“, zeigt sich Adamo ob der Verpflichtung des erfahrenen Franzosen überzeugt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: