Zum Inhalt springen

Formel E: Saisonauftakt bei ProSieben MAXX, SAT.1 schiebt Nachtrennen-Premiere ab

GUE vor Frijns Zieleinlauf Berlin ©FIAFormulaE

Die Formel E schaltet am Freitag, 26. Februar, beim Saisonauftakt des Diriyya E-Prix die Startampel auf Grün. Der neue Fernsehpartner SAT.1, der seit dieser Saison die Rechte besitzt, schaltet das Licht noch nicht ein und schiebt die Premiere des ersten Nachtrennens der Formel E zu ProSieben MAXX (ab 17:30 Uhr) ab.

SAT.1 geht erst einen Tag später ab 17:00 Uhr auf Sendung, wenn das zweite Nachtrennen der neuen Formel-E-Saison in Saudi-Arabien ansteht.

Da im Wüstenstaat der Freitag und Samstag offiziell als Wochenende zählen, erfolgt der Auftakt bereits am Freitag. Für SAT.1 der Anlass, die Übertragung ausnahmsweise ProSieben MAXX zu überlassen. „Die weiteren Rennen werden in SAT.1 zu sehen sein“, betont der Münchner Privatsender auf ‚ran.de‘.

Ursprünglich war der Saisonauftakt der Formel E und damit die Premiere von Neueinsteiger SAT.1, der die Rechte von Eurosport übernommen hat, für Mitte Januar geplant. Doch die Corona-Pandemie zwang die Serienverantwortlichen zu einer Terminabsage, die TV-Premiere fiel ins Wasser.

Jetzt wurde die Verschiebung innerhalb der Sendergruppe zu ProSieben MAXX öffentlich- ein verhaltener Start für SAT.1. Auf Nachfrage des Online-Magazins ‚DWDL.de‘ begründet der TV-Sender die Verlegung aus „programmstrategischen Gründen“. Die Kritik ließ nicht lange auf sich walten. Laut ‚DWDL.de‘ sei „die Chance, von Beginn an ein großes Publikum auf die Rennserie aufmerksam zu machen“, vertan worden.

Kommentator Edgar Mielke mit Kollege Matthias Killing ©Mielke

So darf also der Spartensender ProSieben MAXX ran, kämpft um die Gunst der Formel-E-Zuschauer. Das aus der DTM bewährte Motorsport-Moderatoren-Duo Andrea Kaiser (38) und Matthias Killing (41) sowie Kommentator Eddie Mielke (58) sprechen mit Fahrern und bieten exklusive Einblicke in die Formel E. Als Experte und Co-Kommentator fungiert Ex-Audi- und NIO-Pilot Daniel Abt (28).

„Das ‚ran racing‘-Team steht in den Startlöchern für eine spannende Formel-E-Saison“, sagt „ran“-Sportchef Alexander Rösner.

„Mit Andrea Kaiser, Matthias Killing, Eddie Mielke und Daniel Abt haben wir großartige Experten und Motorsport-Enthusiasten am Start, die die Formel E nicht nur auf sportliche Weise verstehen, sondern auch gesellschaftlich relevante Themen wie Nachhaltigkeit und E-Mobilität transportieren.

Denn das macht die Faszination des E-Rennsports schließlich aus: Wettbewerb und Geschwindigkeit auf der einen Seite und E-Mobilität als Alternative zu Verbrennungsmotoren auf der anderen“, so Rösner.

Eine Challenge für SAT.1 wird es allemal. Am Samstag 27.2. , Rennstart 18:00 Uhr, muss sich der neue Formel-E-TV-Partner sportlich mit der ARD-Sportschau messen, der zeitgleich die Zusammenfassung der Fussball-Bundesliga zeigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: