Zum Inhalt springen

Extreme E: ProSieben MAXX überträgt im Free-TV

Extreme E Preseason Testing ©Extreme E,Jordi Rierola

Gute Nachrichten für die deutschsprachigen Motorsportfans. ProSieben MAXX zeigt die neue elektrische Off-Radserie Extreme E live im Free-TV.

Die Live-Rennen werden auf dem frei empfangbaren Sender ProSieben MAXX in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgestrahlt.

Die neue Rennserie steht den Zuschauern nicht nur während der Rennen im TV zur Verfügung, sondern auch auf allen digitalen Kanälen wie der reichweitenstarken Sportplattform ran.de, dem Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsportal goingreen.de, dem YouTube-Kanal ran racing“ sowie Motorsport-Podcasts.

Auf ran.de läuft bekanntlich neben der DTM auch die neue Formel-E-Saison, die nach dem Abschied von Eurosport, eine neue Heimat hierzulande gefunden hat. 

In 75 Tagen steigt die Premiere von Extreme E in Saudi-Arabien. Die Off-Roadserie hat einen langfristigen exklusiven Ausstrahlungsvertrag mit Seven.One Sports, dem Sportgeschäft der Seven.One Entertainment Group, eine 100-prozentige Tochter der ProSiebenSat.1 Media SE, in Deutschland unterzeichnet.

„Mobilität und Nachhaltigkeit sind sehr wichtige Themen für die Seven.One Entertainment Group“, bestätigt Stefan Zant, Managing Director von Seven.One Sports.

„Da die Extreme-E-Rennserie Motorsport und Nachhaltigkeit auf eine ganz besondere und spektakuläre Art und Weise verbindet, passt sie sehr gut in unser Sportrechte-Portfolio.

Wir freuen uns, den Start der neuen Rennserie von Anfang an mit einem umfassenden Angebot über unsere TV-, Digital-, Social- und Audio-Plattformen im deutschsprachigen Raum unterstützen zu können. Die Berichterstattung auf allen Plattformen ist auch für Unternehmen interessant, die in nachhaltigen Werbeumfeldern aktiv sein wollen“, sagt Zant.

Für Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg, der mit einem eigenen Team bei Extreme E antritt, ist der Deal eine freudige Nachricht. „Der Start der allerersten Extreme-E-Saison rückt näher und ich freue mich sehr, dass sie auf ProSieben MAXX in meiner Heimat Deutschland ausgestrahlt wird“, so Rosberg.

„Während die Rennen extrem spannend zu beobachten sein werden, ist einer der größten Reize der Meisterschaft für mich die Umwelt- und Cleantech-Elemente, die mir sehr am Herzen liegen. Es ist fantastisch, dass ProSieben MAXX auch diese Geschichten übertragen wird und die Menschen in Deutschland durch die Kraft des Fernsehens für den Klimanotstand sensibilisiert“, fügt der 35-jährige gebürtige Wiesbadener hinzu.

Odyssee212 bei Extreme E ©Cupra

Neben dem Rosberg-Team stürzt sich aus deutscher Sicht das Abt Sportsline-Team aus Kempten in das neue Abenteuer, das in Zusammenarbeit mit Cupra an den Start geht.

HWA aus Affalterbach hat kurzfristig seine Nennung für die Premierensaison zurückgezogen, möchte jedoch zu einem späteren Zeitpunkt einsteigen.

Deutschland: wichtiger Markt für Extreme E

Für Extreme E ist der deutsche Markt extrem wichtig. „Wir sind begeistert, die Seven.One Entertainment Group als Broadcast-Partner für Extreme E zu bestätigen“, sagt Ali Russell, Chief Marketing Officer bei Extreme E.

„Deutschland ist bekannt für sein fantastisches Motorsport-Erbe und ist ein wichtiger Fokus für uns als Meisterschaft. Wir haben zwei deutsche Teams, einen deutschen Fahrer, und unser Gründungspartner Continental hat dort seinen Hauptsitz, zusammen mit vielen der weltweit führenden Automobilmarken und Partnern.

Ich freue mich, dass die Zuschauer von ProSieben MAXX Zugang zum neuen Rennkonzept von Extreme E haben werden, bei dem Elektro-SUV-Rennen in einigen der entlegensten Ecken der Erde stattfinden, die alle von der Klimakrise betroffen sind. Die Sendung wird nicht nur Live-Rennaction zeigen, sondern auch die weiteren Geschichten der Meisterschaft rund um Elektrifizierung, Umwelt und Gleichberechtigung beleuchten“, fügt Russell weiter an.

Auch für Reifenpartner Continental ist die Live-Übertragung in Deutschland besonders erfreulich. „“Wir freuen uns, mit ProSieben MAXX einen weiteren starken und zuverlässigen Sender in der Extreme E-Familie begrüßen zu dürfen“,  so Sandra Roslan, Projektleiterin Extreme E bei Continental.

„Als Unternehmen mit deutschen Wurzeln sind wir sicher, dass ProSieben MAXX mit seinem Fokus auf junge, sportbegeisterte Menschen der richtige Partner in unserem ganz speziellen Heimatmarkt ist. Wir freuen uns schon sehr auf den Start der ersten Saison“, so Roslan.

Los geht’s mit der Premiere am 3. und 4. April 2021 in Al Ula, Saudi-Arabien. Aktuell trudelt die Ladung aller Teams und Partner bei Extreme E ein, die die Ware auf das schwimmende Herzstück der Meisterschaft, die St. Helena, verladen wird. Mitte Februar bricht das Abenteuer Extreme E zu ihrer globalen Reise auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: