Zum Inhalt springen

Formel E: McLaren prüft Einstieg in Formel E- Vereinbarung mit Einstiegsoption fixiert

Mc Laren ©FIAFormulaE

Kommt McLaren in die Formel E? Die Anzeichen verdichten sich, dass das britische Unternehmen aus Woking ab Saison neun in die Elektro-Rennserie einsteigt.

Dazu wurde heute offiziell eine Vereinbarung von McLaren und der Formel E auf eine Option an einem Einstieg ab der Saison 2022/23 unterschrieben.

McLaren Applied ist derzeit exklusiver „Gen2“-Batterielieferant der Formel E. Der exklusive Vier-Jahres-Vertrag endet mit Abschluss der Saison 2021/22. Danach wird McLaren Racing prüfen, als Wettbewerber in der Elektro-Meisterschaft anzutreten und damit sein Engagement zu vertiefen.

Erst das Auslaufen des Batterien-Ausrüstervertrags zwischen der Formel E und McLaren ermöglicht einen Einstieg der Briten frühestens in Saison 9.

„Wir verfolgen die Formel E, ihren Fortschritt und die zukünftige Ausrichtung der Serie bereits seit einer Weile“, bestätigt McLaren-CEO Zak Brown. „Dass wir uns die Option auf einen Einstieg sichern konnten und das Auslaufen des McLaren Applied Supplier-Vertrags mit der FIA am Ende von „Gen2″ verschafft uns die nötige Zeit, um zu entscheiden, ob die Formel E für McLaren als zukünftige Wettbewerbsplattform richtig ist“, so Brown.

Ausstieg von Audi und BMW macht den Einstieg möglich

McLaren, weltbekannt aus der Formel 1, hat sein Interesse an einem Einstieg in das Team- und Hersteller-Line-Up der Formel E mit Beginn der neuen „Gen3“-Ära also offiziell bekundet. Möglich macht die Teilnahme der Briten, da die beiden deutschen Premium-Hersteller Audi und BMW nach Ende dieser Saison den Stecker ziehen und sich aus der Elektro-Rennserie verabschieden.

Ob das mit BMW involvierte Andretti-Team mit einem anderen Hersteller weitermacht, steht bis dato nicht fest. Eine Verbindung von McLaren zu Andretti besteht bereits in der Zusammenarbeit in der neuen Off-Roadserie Extreme E, die im Frühjahr Rennpremiere feiert. Womöglich könnte sich die Kooperation von McLaren und dem US-Rennstall Andretti ab der Saison 2022/23 in der Formel E weiterentwickeln.

Mit dem Abschied von Audi und BMW werden also Plätze im Formel-E-Zirkus freigeschaufelt. Maximal zwölf Teams können ab der Saison 2022/23 teilnehmen. Bisher hat sich übrigens nur Mahindra Racing für die „Gen3“-Ära offiziell bekannt.

„Dass McLaren Racing sich eine Option auf einen Platz in der Formel E mit Beginn von „Gen3″ gesichert hat, ist ein Beweis für den Stellenwert unserer Serie“, freut sich Formel-E-Gründer Alejandro Agag über die Vereinbarung. „Nachdem bereits einige der größten Namen im Motorsport in der Formel E antreten, freuen wir uns, dass McLaren Racing sich entschieden hat, ebenfalls einen möglichen Einstieg in die Formel E zu prüfen“, so der Spanier.

McLaren ist eines der erfolgreichsten Unternehmen im Motorsport und kann auf eine lange Erfolgsgeschichte in der Formel 1 sowie in der IndyCar-Serie und Le Mans zurückblicken.

„Wir sind sehr erfreut, dass McLaren Racing, einer der größten Namen im Motorsport, sich eine Option auf den Einstieg in die Formel E gesichert hat“, zeigt sich Jamie Reigle,CEO der Formel E, erfreut. „McLaren hat als Lieferant unserer „Gen2“-Batteriesysteme immens zum Erfolg der Formel E beigetragen.

Wir freuen uns nun darauf, mit McLaren Racing zusammenzuarbeiten, um das sportliche und kommerzielle Potenzial der Formel E zu demonstrieren und Wege zu finden, die Serie auf ein neues Niveau zu heben“, so Reigle.

Die dritte Generation der rein elektrischen Fahrzeuge wird ab Saison 9 am Start stehen und sorgt für Leistungs- und Effizienzsteigerungen. Leistungsstärkere, leichtere Autos und Schnelllade-Technologie sowie technische und finanzielle Regulierungen werden geschaffen, um die Wirtschaftlichkeit für Teams und Herstellern zu stärken.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: