Zum Inhalt springen

Formel E: Saisonauftakt wegen Corona-Einreisestopp in Chile verschoben

Antonio Felix da Costa,2020 Santiago E-prix © DS TecheetahPhoto by Alastair Staley / LAT Images

Die Formel E kann nicht wie geplant ihren Saisonauftakt am 16./17. Januar 2021 in Santiago de Chile starten. Der Grund: der Corona-Einreisestopp der chilenischen Staatsregierung für Personen aus Großbritannien.

 

„In Abstimmung mit der Stadtverwaltung von Santiago ist der E-Prix von Santiago verschoben worden“, teilt die Formel E in einem Statement mit.

„Die Rennen werden nicht als Double-Header am 16. und 17. Januar stattfinden. Wir arbeiten mit der Stadt zusammen, um einen späteren Termin im ersten Quartal 2021 zu finden“, heißt es in dem auf Twitter veröffentlichen Statement weiter.

Formel-E-Paddock zum Großteil aus Großbritannien

Problem für die Formel E: zahlreiche Teams wie beispielsweise Mahindra, Jaguar, NIO oder Virgin haben ihren Sitz in Großbritannien, dazu das Headquarter der Formel E mit Sitz in London, sie alle könnten nicht nach Chile einreisen.

Denn der südamerikanische Staat hat wie viele andere europäische Länder, darunter auch Deutschland, ein Einreiseverbot für Personen aus Großbritannien bis 5. Januar 2021 verhängt, die sich während der letzten 14 Tage in Großbritannien aufgehalten haben. Grund dafür ist die hoch ansteckende Variante des Coronavirus, der insbesondere im Süden Englands und in London grassiert.

Damit ist der geplante Saisonstart der siebten Formel-E-Saison, erstmals mit WM-Status, vorerst auf Eis gelegt. Absagen im neuen Rennkalender gab es schon vorab mit den Rennen in Mexico-Stadt und Sanya (China), die auf unbestimmte Zeit verlegt wurde.

Schon in der abgelaufenen Formel-E-Saison mussten die Organisatoren zahlreiche Events wegen der Corona-Pandemie streichen und umorganisieren, das in Berlin im August mit sechs Rennen en suite geendet hatte.

Aus deutscher Sicht war der Santiago E-Prix 2020 im Januar ein großes Highlight. BMW-Pilot Maximilian Günther feierte nämlich in der chilenischen Haupstadt seinen ersten Formel-E-Sieg in seiner Karriere. 

FIA Formel E-Premiere mit Nachtrennen

Der Saisonstart der Elektro-Rennserie dürfte Stand heute in Diriyya mit einer Premiere erfolgen. Erstmals trägt die Formel E nämlich Nachtrennen aus, die beim ‚Double-Header‘ in Saudi-Arabien am 26./27. Februar 2021 terminiert sind. Zwar hat auch Saudi-Arabien aktuell den gesamten Personenverkehr mit Großbritannien vorläufig eingestellt, doch die späte Ansetzung im Februar bietet eine gewisse Perspektive für den Serienveranstalter der Formel E.

Somit käme der Vorort von Riad wiederum in den Genuss des Formel-E-Saisonstarts, der dort in den letzten beiden zurückliegenden Saisons immer abgehalten wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: