Zum Inhalt springen

Formel E: BMW-Pilot Maximilian Günther legt Bestzeit in Valencia hin

Max Guenther BMW i Andretti ©BMW

Die neue Formel-E-Saison 2021 kann beginnen. In Valencia schlossen alle 12 Teams ihre dreitägigen Testfahrten als Vorbereitung auf die erste Weltmeisterschaft der Elektro-Rennserie ab. BMW-Pilot Maximilian Günther legte wie schon im Vorjahr die Bestzeit hin und verläßt Spanien mit breiter Brust.

„Es ist natürlich super, wie im Vorjahr erneut die Wochenbestzeit gefahren zu sein, auch wenn Rundenzeiten an den vergangenen Testtagen nicht im Mittelpunkt standen“, zeigte sich der 23-jährige Deutsche zufrieden.

Für den deutsch-amerikanischen Rennstall BMW i Andretti war es ein äußerst erfolgreicher Test. „Wir haben uns voll darauf konzentriert, unser Programm durchzuziehen, was uns sehr gut gelungen ist“, führte Günther weiter aus. „Wir hatten im Vorfeld zu diesem Test schon sehr intensiv und gut gearbeitet. Hier in Valencia haben wir die Gelegenheit genutzt, mit dem neuen Fahrzeug verschiedene Dinge auszuprobieren. Ich denke, wir haben einen sehr guten Job gemacht“, so der Allgäuer, der mit einer Zeit von 1:11,760 Minuten die absolut schnellste Zeit setzte.

Günther und Teamkollege Jake Dennis drehten an den drei Testtagen insgesamt mehr als 500 Runden. Entsprechend zufrieden gab sich dessen Teamchef Roger Griffiths. „Alles in allem bin ich sehr zufrieden damit, wie der Test gelaufen ist“, resümierte Griffiths.

„Es ist immer schön, am Ende ganz oben auf dem Zeitentableau zu stehen, aber dafür gibt es nun einmal keine Punkte in der Meisterschaft. Es zählt nur, was wir hier in den vergangenen Tagen erreicht haben, und wir hatten tatsächlich keinerlei Verzögerungen oder Zuverlässigkeitsprobleme. Maximilian Günther konnte den Speed, den er in Saison 6 hatte, offensichtlich in die neue Saison mitnehmen“, führte der Brite weiter aus.

Im Rahmen der Testfahrten stand auch eine komplette Rennsimulation an, die dazu dient, alle Abläufe mit Blick auf den geplanten Saisonauftakt am 16./17. Januar 2021 in Santiago de Chile zu trainieren. Günther wird daher mit enorm viel Rückenwind anreisen, zumal der Wahlmonegasse erst im Januar seinen Premierensieg in der Formel E mit BMW in der chilenischen Hauptstadt feierte.

Rookie Jake Dennis: Gute Figur

Neuzugang Jake Dennis gab bei seiner Premiere im Formel-E-Zirkus eine gute Figur ab und schaffte mit einer Zeit von 1:12,047 Minuten die insgesamt elftschnellste Zeit unter den 24 Fahrern. „Wir sind auch sehr zufrieden mit den Fortschritten, die Jake Dennis im Laufe des Tests gemacht hat“, bestätigte BMW-Teamchef Griffiths. „Er hat uns sehr gutes Feedback gegeben, und auch sein Speed ist schnell auf ein hohes Niveau gekommen“, erteilte der BMW-Verantwortliche seinem Landsmann ein Sonderlob.

„Ich denke, wir können mit unserer Leistung während dieser Testtage sehr zufrieden sein“, bilanzierte Dennis. „Das Auto scheint gut zu funktionieren. Ich persönlich konnte mich sehr schnell auf die speziellen Anforderungen in der Formel E einstellen. Sowohl an die Software als auch an alle anderen Abläufe konnte ich mich schon einmal gewöhnen, sodass ich mich jetzt viel besser auf die ersten Rennen in Santiago vorbereitet fühle. Jetzt freue ich mich sehr auf meine Rennpremiere im Januar“, sagte der 25-jährige Neuzugang.

Günther setzte sich am Dienstag vor den beiden Dragon-Piloten Sergio Sette Camara und Nico Müller durch. Die Zeiten aller 24 Piloten lagen allesamt dicht beisammen. Der Abstand von Günthers Bestzeit auf Schlusslicht Lucas di Grassi (Audi) betrug lediglich 0,761 Sekunden. Das verspricht eine extrem spannende Saison zu werden.

Ergebnisse Testtag 3:

Testfahrten Session 5 Valencia ©FormulaE

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: