Zum Inhalt springen

ETCR: Rote Diva vorgestellt- Alfa Romeo enthüllt Giulia ETCR

Alfa Romeo Giulia ETCR @Romeo Ferraris

Roter Teppich für Alfa Romeo. Die Italiener haben im Rahmen des Tourenwagen-Weltcup (WTCR) im spanischen Motorland Aragon die elektrische Giulia ETCR vorgestellt.

Stammpilot Jean-Karl Vernay und Michela Cerruti, Einsatzleiterin bei Romeo Ferraris, ließen es sich nicht nehmen, die ‚Rote Diva‘ persönlich zu enthüllen.

Romeo Ferraris, das für Alfa Romeo die Fahrzeuge in Mailand baut, präsentierte die Giulia ETCR in einem prächtigen „Romeo-Ferraris-Rot“,die 2021 in der Pure ETCR an den Start geht.

Alfa Romeo Giulia ETCR @Romeo Ferraris

„Wir freuen uns sehr, dieses neue Projekt auf den Weg zu bringen, das das Ergebnis der harten Arbeit ist, die vor einem Jahr begonnen wurde, als wir beschlossen haben, uns auf diese neue Reise zu begeben, die unser Debüt in der Welt des Elektroautorennsports markiert“, zeigte sich Cerruti hocherfreut.

„Aragon wird für uns ein wichtiges Ereignis sein, denn wir werden dieses neue Programm offiziell starten, das zu den vielen anderen Programmen hinzukommt, die von Romeo Ferraris durchgeführt werden, wie die Fat Five, der Alfa Romeo Giulietta TCR und die Aufnahme von Morgan in unser Portfolio von Straßenautomarken.

All diese Projekte bestätigen das Wachstum unseres Unternehmens und unsere Zuversicht, trotz der Schwierigkeiten in einem schwierigen Jahr wie 2020 neue Herausforderungen anzunehmen“, sagte die ehemalige Formel-E-Pilotin, die vier E-Prix für das italienische Ex-Team Trulli betritt.

Die Giulia ETCR ist nach dem CUPRA e-Racer und dem Hyundai Veloster N ETCR das dritte vollelektrische Tourenwagenauto, das nach dem ETCR-Konzept gebaut und der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. 500 kW, ca. 670 PS werkeln unter der Haube der Alfa Romeo Giulia ETCR.

Alfa Romeo Giulia ETCR @Romeo Ferraris

„Wir freuen uns über die Enthüllung des Alfa Romeo Giulia ETCR von Romeo Ferraris“, sagte Xavier Gavory, Direktor der Pure ETCR. „Romeo Ferraris hat eine so große Tradition im Motorsport mit so vielen Meisterschaftserfolgen und Rennsiegen über mehr als sechs Jahrzehnte hinweg und hat sich mit seinem Einstieg in die Serie stark für die Pure ETCR engagiert.

Es ist schön zu sehen, dass sowohl die Geschichte des Teams als auch seine Zukunft in der Lackierung dargestellt wird. Die Pure ETCR hat bereits ein großes Momentum für das Jahr 2021 genommen, und dies trägt nur noch mehr dazu bei“, so Gavory.

Die Pure ETCR plant in ihrer Premierensaison sechs Events auszutragen, vier davon in Europa und zwei in Übersee.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: