Zum Inhalt springen

Formel E: Audi bestätigt Lucas di Grassi, nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Rene Rast

René Rast,Testfahrten Formel E, Lausitzring ©Audi

Audi hat heute sein Fahrer-Duo für die neue Formel-E-Saison 2021 offziell bekanntgegeben. Wie erwartet bleibt Lucas di Grassi ein weiteres Jahr den Ingolstädtern erhalten, Teamkollege des Brasilianers wird Rene Rast.

Nachträgliches Geburtstaggeschenk von Audi für Rast. Der zweifache DTM-Champion, der gestern seinen 34. Geburtstag feierte, erhält also das vakante Formel-E-Cockpit von Audi.

„Die Rennen in Berlin haben definitiv Lust auf mehr gemacht, deshalb freue ich mich jetzt auf meine erste komplette Saison in der Formel E“, so Rast. „Für Audi in einer Weltmeisterschaft zu starten ist ein nächstes spannendes Kapitel in meiner Karriere, auf das ich mich sehr freue“, meinte der 34-jährige Wahlösterreicher.

Am Ende war es keine große Überraschung mehr, dass Rast an der Seite von Formel-E-Champion di Grassi seine erste volle Formel-E-Saison für Audi in Angriff nimmt.

„Rene hat bei seinen Auftritten in Berlin eindrucksvoll gezeigt, dass er sich in der Formel E wohlfühlt und gleichzeitig schnell und erfolgreich ist“, sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. „Damit hat er sich seinen Platz in unserem Formel-E-Team absolut verdient“, begründet Gass die Verpflichtungs Rasts.

Der Tausendsassa, der kurz vor seinem dritten DTM-Titel steht, zeigte beim Berliner Saisonfinale eine bärenstarke Leistung im Audi-Cockpit als Nachfolger des gefeuerten Daniel Abt. Rast steigerte sich beim Sixpack von Rennen zu Rennen kontinuierlich und feierte schließlich mit Platz drei sein bestes Resultat. Mit einem vierten Platz machte Rast beste Werbung in eigener Sache für eine Weiterverpflichtung.

Rast machte kein Geheimnis daraus, dass er großes Interesse an der Formel E zeige. Nach dem Audi-Ausstieg aus der DTM zu Jahresende bleibt es weiterhin offen, in welcher Serie Rast neben der Formel E  für die Ingolstädter tätig sein wird. Die DTM wird zwar mit neuem GT3-Pro-Reglement fortgesetzt, ob der Mindener allerdings mit einem Kundenteam in der von Gerhard Berger geleiteten Serie weitermacht, ist bisher nicht geklärt.

Lucas di Grassi, René Rast,Testfahrten Formel E, Lausitzring 2020 ©Audi

Lucas di Grassi: Pionier der Formel E

Der Formel-E-Champion von 2016/2017 Lucas di Grassi hängt eine weitere Saison bei Audi dran. Seit dem Premierenjahr der Formel E 2014/2015 fährt di Grassi für das deutsche Team.

Zuerst im Privatteam unter der Ägide von Hans-Jürgen Abt, ab den Audi-Werkseinstieg zur Saison 2017/2018 für den Ingolstädter Autohersteller. Der Formel-E-Pionier kam in der abgelaufenen Saison auf Platz sechs in der Meisterschaft, dazu gehen je zwei zweite und dritte Plätze auf das Konto des 36-Jährigen.

„Ich habe in den sechs Jahren schon alles erlebt: große Erfolge, Niederlagen, wahnsinnige Emotionen“, freut sich di Grassi auf eine weitere Audi-Saison. „Und das Beste kommt erst noch, denn aus dem Start-up von damals wird jetzt eine FIA-Weltmeisterschaft. Zusammen mit Audi und Rene werde ich 2021 alles dafür geben, dass wir ein Wort um den WM-Titel mitreden“, hofft der in Monaco lebende di Grassi auf seinen zweiten Titel.

Mit dem Duo di Grassi und Rast bildet Audi ein schlagkräftiges Team für die am 16. Januar 2021 in Santiago de Chile beginnende Saison, die mit einem Double-Header eröffnet wird.

„Für mich war es extrem wichtig, eine Fahrerpaarung an den Start zu bringen, die sich gegenseitig zu Höchstleistungen antreibt“, sagt Audi-Boss Dieter Gass. „Mit Lucas und Rene ist uns dies hervorragend gelungen. Lucas ist der erfolgreichste Fahrer im Feld und extrem hungrig, seinen zweiten Titel einzufahren. Rene hat in Berlin bereits eine Duftmarke hinterlassen. Seine Entschlossenheit dürfen wir Jahr für Jahr in der DTM genießen – ich bin schon jetzt gespannt darauf, sie auch in der Formel E erleben zu können“, so der Audi-Verantwortliche.

Zuvor gilt es für Rast, beim DTM-Saisonfinale in Hockenheim (6.11.-bis 8.11.) seinen dritten Titel zu erringen, der Vorsprung auf seine schärfsten Verfolger Nico Müller und Robin Frijns beträgt komfortable 19 Punkte respektive 41 Punkte.

 

 

 

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: