Zum Inhalt springen

Formel E: Fahrer gesucht- Audi und BMW stehen unmittelbar vor Entscheidung

Audi FE und DTM ©EHirsch

Die Formel E startet in exakt 85 Tagen ihre 7. Saison. Bei der Fahrerbesetzung der deutschen Hersteller gibt es hingegen noch einige Cockpits zu vergeben, nur schleppend kommt Bewegung in den Markt.

Porsche hat sich unmittelbar nach dem Sixpack in Berlin auf Andre Lotterer und Neuzugang Pascal Wehrlein festgelegt. Mercedes geht erneut mit dem bewährten Duo Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries als Werksteam in die zweite Saison. Bei Audi und BMW gibt es dagegen noch drei vakante Fahrerpositionen für den Auftakt in Santiago de Chile (16.1./17.1.) zu vergeben.

Im Audi-Lager gilt Lucas di Grassi als gesetzt. Der Formel-E-Champion von 2016/2017 hat bisher alle sechs Saisons für das Team bestritten, belegte in der abgelaufenen Saison Platz sechs. Doch mit welchen Teamkollegen startet di Grassi ins neue Jahr.

„Ich gehe aktuell davon aus, dass wir es diesen Monat noch kommunizieren werden, was sich da nächstes Jahr in der Formel E abspielt“, bestätigte Audi-Motorsportchef Dieter Gass auf Nachfrage gegenüber ‚bildpresse2010.blog‘. Das bedeutet im Klartext, dass spätestens bis Ende nächster Woche das Audi-Fahrerduo fixiert wird.

René Rast ©Audi

Beste Chancen sind dabei Rene Rast einzuräumen. Der zweifache DTM-Champion, der aktuell um seinen dritten Titel kämpft, feierte seine Formel-E-Premiere im Audi-Cockpit als Nachfolger des geschassten Stammpiloten Daniel Abt im August in Berlin. Dabei zeigte Rast eine beeindruckende Performance und empfahl sich mit Platz drei und vier für ein längeres Engagement bei den Ingolstädtern.

Zwischen den DTM- und GT3-Einsätzen (24-Stundenrennen Nürburgring) bestritt der 33-jährige Mindener zuletzt Formel-E-Testfahrten für Audi in Italien. Die Anzeichen verdichten sich, dass Rast das vakante zweite Stammcockpit erhält. „Er hat Chancen, ja. Das haben wir auch immer gesagt“, sagte Audi-Motorsportchef Gass.

Rast, der aktuell als Tabellenführer mit Nico Müller und Robin Frijns (Virgin) um den DTM-Titel fightet, liebäugelt mit einem Wechsel in die Elektro-Rennserie. „Es ist natürlich kein Geheimnis, dass ich bereits sechs Rennen in der Formel E absolviert habe“, so Rast.

„Tatsächlich wissen wir noch nicht, was nächsten Jahr passieren wird.
Aber natürlich stehen wir in engem Kontakt mit Audi und sprechen über Möglichkeiten. Es ist noch ist nichts bestätigt. Ich hoffe, dass wir in den nächsten 2 bis 3 Wochen wissen werden, in welche Richtung es für mich geht“, sagte Rast auf Nachfrage von ‚bildpresse2010.blog‘.

BMW: Nachfolger von Alexander Sims gesucht

Im BMW-Lager wurde bisher der Deutsche Maximilian Günther offiziell bestätigt. Zwei Siege des 23-jährigen Allgäuers in seinem Premierenjahr für die Münchner überzeugte BMW-Motorsportdirtektor Jens Marquardt für einen weiteren Verbleib. Dessen Teamkollege Alexander Sims suchte sich hingegen eine neue Herausforderung, wechselte innerhalb der Formel E zum indischen Rennstall Mahindra Racing.

Philipp Eng mit Trophäen ©BMW

Als Nachfolger für den Briten gelten die beiden Österreicher Philipp Eng und Lucas Auer, die aktuell für BMW in der DTM engagiert sind, als heißeste Kandidaten. Beide DTM-Piloten durften bereits Formel-E-Testfahrten für den Münchner Autobauer bestreiten. Die Entscheidung darüber könnte ebenfalls in den nächsten vierzehn Tagen fallen.

Kuriosum am Rande: zuletzt lieferten sich Eng und Auer auf der Strecke beim DTM-Gastspiel in Zolder ein heißes Duell, als beide Österreicher zusammen kollidierten und Engs Auto Feuer fing.

Gut möglich, dass BMW in der kommenden Saison mit einem österreichischen Fahrer-Duo antritt, zumal Günther neben der deutschen auch die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt.

Neben Audi und BMW sind weitere noch vier Fahrerpositionen bei Mahindra, NIO 333 und Dragon zu vergeben.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: