Zum Inhalt springen

DTM: Zweites Rennwochenende am Nürburgring erneut mit Publikum

Fans bei der DTM Nürburgring 2020 ©DTM,by Hoch Zwei

Das zweite DTM-Rennwochenende innerhalb einer Woche auf dem Nürburgring darf erneut vor Publikum ausgetragen werden. Sehr gute Nachrichten also für die deutschen DTM-Fans.

Die zuständige Kreisverwaltung Ahrweiler hat Grünes Licht für eine begrenzte Zahl an Zuschauern erteilt.

Schon am vergangenen Wochenende sorgten die Fans auf den drei geöffneten Tribünen für emotionale Momente in der Eifel.

DTM Fahrer winken den Fans auf der Tribüne,DTM Nürburgring 2020 ©DTM,by Hoch Zwei

Alle DTM-Piloten liefen an beiden Tagen während der Startaufstellung die Tribünen-Front ab, winkten den Zuschauern zu und bedankten sich mit Applaus für deren Unterstützung. Emotional waren auch die Dankesreden des amtierenden DTM-Champions Rene Rast und von Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock, die unmittelbar vor den Tribünen direkt zu den Fans sprachen.

„Das waren großartige Emotionen, die uns die Zuschauer am vergangenen Wochenende am Nürburgring beschert haben“, sagt Marcel Mohaupt, ITR. „Einfach klasse. Umso mehr freuen wir uns alle darüber, dass auch beim zweiten Wochenende am Nürburgring wieder Zuschauer zugelassen sind“, so Mohaupt.

Volles Programm: Vier Rennserien, acht Rennen

Vom 18. bis 20. September setzt aber nicht nur die DTM mit ihren 640 PS starken Tourenwagen die 3,629 Kilometer lange Sprintstrecke des Nürburgrings unter Dampf.

Erneut am Start sind die seriennahen GT-Sportwagen von sechs Automobil-Herstellern der neu eingeführten DTM Trophy. Anders als in der Vorwoche kommen diesmal die Freunde des historischen Motorsports auf ihre Kosten.

Tourenwagen-Classics und Tourenwagen-Legenden am Start

Die Tourenwagen-Classics (TWC) sorgen ebenso wie die Tourenwagen-Legenden (TWL) für nostalgische Höhepunkte.

Altfrid Heger bei der Tourenwagen Classics Salzburgring 2020 ©EHirsch

Legendäre Tourenwagen von Alfa-Romeo, BMW (im Bild Alfrid Heger), Mercedes, Opel und anderen Marken lassen die Historie auch der DTM, die 1984 ihre Premiere feierte, wieder aufleben. Und etliche Altstars geben dabei genauso beherzt Gas wie damals. Insgesamt werden am Samstag und Sonntag acht Rennen ausgetragen, so dass Fans voll auf ihre Kosten kommen.

Erhältlich sind die stark limitierten Karten für die Tribünen 3, 4 und 4a mit dazugehörigem Parkplatz bis 12 Uhr am jeweiligen Renntag (Start der DTM-Rennen am Samstag und Sonntag jeweils um 13:30 Uhr).

Früher erworbene Nürburgring-Tickets verlieren ihre Gültigkeit und gewähren keinen Zutritt zu den Tribünen. Alle bereits ausgestellten Gutscheine können jederzeit und veranstaltungsunabhängig im DTM-Ticketshop und über die DTM-Tickethotline (+49 1806 386 386) eingelöst werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: