Zum Inhalt springen

FE: Fahrerrochade at its best-Günther bleibt bei BMW, Sims wechselt zu Mahindra und d’Ambrosio geht

Sims und Gill Mahindra ©Mahindra

Das Fahrerkarussel der Formel E dreht sich munter weiter. Alexander Sims verlässt BMW i Andretti Motorsport und wechselt zu Mahindra Racing. Dort räumt Jerome d’Ambrosio seinen Stuhl und verlässt den indischen Rennstall nach zwei Jahren.

Zuvor war schon der Wechsel von Pascal Wehrlein zu Porsche, Sam Bird zu Jaguar und der Abschied von Felipe Massa bei Venturi kommuniziert worden.

Dagegen erfreuliche Neuigkeiten für die deutschen Rennsportfans. Maximilian Günther wird auch in Saison 7 für BMW an den Start gehen, wie die Münchner heute offiziell bestätigten.

Sims beendete seine zweite Saison für BMW als 13. in der Fahrerwertung.

Seine große Stunde schlug beim Saisonauftakt in Diriyah (Saudi-Arabien), wo er in beiden Rennen die Poleposition herausfuhr und am Samstag seinen ersten Formel-E-Sieg feierte. Nach insgesamt 24 Rennen für das deutsche US-Team sucht der Brite eine neue Herausforderung bei Mahindra. Die Trennung zwischen Sims und BMW erfolgte im gegenseitigen Einvernehmen.

„Was den Abschied von Alexander Sims angeht, ist für mich entscheidend, dass wir in gegenseitigem Einvernehmen in der Formel E getrennte Wege gehen“, sagte BMW-Motorsportboss Jens Marquardt. „Wir hatten zwei tolle gemeinsame Saisons. Alexander ist bei BMW i Andretti Motorsport vom Rookie zum Siegfahrer gereift.

Ihn bei seinem großen Wochenende in Diriyah beobachten zu dürfen, war ein großes Vergnügen. Wir bedauern, dass wir in der kommenden Saison nicht mehr gemeinsam in die Rennen gehen, wünschen ihm für das nächste Kapitel seiner Formel-E-Karriere alles Gute und freuen uns auf den sportlichen Wettkampf auf der Strecke“, sagte Marquardt.

Alexander Sims: Aus Kollegen sind Freunde geworden

„Ich möchte jedem einzelnen Teammitglied von BMW i Andretti Motorsport dafür danken, dass sie während der vergangenen beiden Formel-E-Saisons so hart gearbeitet und an mich geglaubt haben“, sagte Sims zu seinem Abschied. „Aus Kollegen sind Freunde geworden. Das weiß ich unglaublich zu schätzen. Wir haben zusammen großartige Erfahrungen und Erinnerungen gesammelt, allen voran meine erste Poleposition in New York und mein erster Sieg in Diriyah.

Die BMW-Familie hat mir den Schritt in den professionellen Motorsport ermöglicht und mich auf eine unglaubliche Reise geschickt. Dafür bin ich wirklich dankbar. In der kommenden Saison werde ich mich in der Formel E einer neuen Rennfamilie anschließen, aber ich freue mich schon jetzt darauf, meine BMW-Freunde in den nächsten Jahren im Fahrerlager wiederzusehen“, so der 32-jährige Brite, der sich auf sein neues Abenteuer sehr freut.

„Ich freue mich sehr, mich Mahindra Racing anzuschließen und meine Formel-E-Kampagne fortzusetzen. Es ist eine aufregende Gelegenheit, das Paket und die Herausforderung des Teams für starke Ergebnisse einzubringen“, erklärt der Mahindra-Neuzugang.

Sims, der in der Geburtsstadt von William Shakespeare- Stratford-upon-Avon- lebt, engagiert sich privat sehr stark für die Elektromobilität. Der Brite ist nämlich Vorsitzender der Charity-Organisation „Zero Carbon World“, die kostenlos Ladestationen zur Verfügung stellt. „Die Förderung von Nachhaltigkeit und Elektromobilität ist mir persönlich sehr wichtig, und die Teilnahme an der Formel E bietet eine starke, innovative und zukunftsorientierte Plattform, um das Bewusstsein zu schärfen“, sagt Sims.

Für den Briten geht die Reise in der Formel E weiter, wer der neue Teamkollege Sims wird, hat Teamchef Dllbagh Gill noch nicht verraten. „Es war eine riesige Lernkurve, in die Formel E zu kommen – es ist eine so andere Disziplin im Motorsport und bringt große neue Herausforderungen mit sich“, so Sims. „Ich freue mich darauf, weiter zu lernen und mein Wissen zur Unterstützung von Mahindra Racing in der kommenden Saison einzusetzen“, hofft Sims auf weitere Erfolge.

Erhält Alex Lynn das zweite Mahindra-Cockpit?

Beste Chancen auf das zweite Mahindra-Cockpit dürfte Alex Lynn besitzen. Beim Berliner Saisonfinale ersetzte der hochgewachsene Brite den Deutschen Pascal Wehrlein und konnte durchaus überzeugen.

Mahindras Teamchef Gill ist voll des Lobes über seine Neuverpflichtung. „Ich freue mich im Namen des gesamten Teams, Alexander willkommen zu heißen“, sagt Gill. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm, und die Aussicht auf das, was wir gemeinsam erreichen können, ist motivierend.

Mit Alexander haben wir ein ausgewiesenes Renntalent und jemanden, der verkörpert, wofür Mahindra Racing mit seinen persönlichen Prinzipien in den Bereichen Elektrifizierung und Nachhaltigkeit steht. Er ist ein intellektueller Fahrer, ein sehr netter Kerl und ein Teamplayer“, sagte der Inder.

Jerome d’Ambrosio: Abschied nach zwei Jahren

„Gleichzeitig möchte ich Jerome, der uns nach zwei Jahren im Team verlässt, meine Anerkennung aussprechen. Wir haben einige großartige Momente zusammen erlebt, und ich wünsche ihm alles Gute für seinen weiteren Weg zu neuen Aufgaben. Er ist ein erstklassiger Akteur, und ich bin gespannt, was er als nächstes tun wird“, dankte Gill dem belgischen Routinier.

Wohin d’Ambrosio wechselt oder ob er der Formel E erhalten bleibt, wurde nicht kommuniziert.

BMW i Andretti Motorsport: Maximilian Günther für Saison 7 bestätigt

BMW-Pilot Maximilian Günther, der erst vor Saisonbeginn zu BMW wechselte, behält dagegen sein Cockpit bei den Münchnern. Die vielversprechende Zusammenarbeit wird fortgesetzt. Nach seiner erfolgreichen Debütsaison wird Günther dem BMW-Team auch 2021 als Fahrer des dann neuen BMW iFE.21 erhalten bleiben.

Max Günther, BMW 2020 Berlin ePrix III ©BMW,Sam Bloxham / LAT Images

Günther feierte mit seinem Sieg im erst dritten Rennen für BMW beim Santiago E-Prix einen Einstand nach Maß und trug sich als jüngster Sieger aller Zeiten in die Geschichtsbücher der Formel E ein. Mit seinem zweiten Saisonsieg beim Finale in Berlin setzte er ein weiteres Highlight. Am Ende seiner Debütsaison stand Platz neun in der Fahrerwertung mit zwei Siegen und einem zweiten Platz zu Buche.

„Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit Maximilian Günther in die nächste Formel-E-Saison zu gehen“, sagt BMW Group Motorsport Direktor Jens Marquardt. „Einen trotz seines jungen Alters derart fokussierten, professionellen und schnellen Fahrer bei BMW i Andretti Motorsport zu haben, ist für das Team sehr wertvoll.

Mit seinen beiden Saisonsiegen in Santiago und Berlin hat er für echte Highlights gesorgt. Maximilian wird auf seinen Erfahrungen aus Saison 6 aufbauen, das Team und er werden noch besser aufeinander eingespielt sein. All das führt hoffentlich zu noch mehr Erfolg auf der Rennstrecke“, setzt der BMW-Verantwortliche in Saison 7 voll auf den Allgäuer.

Durch spektakuläre Überholmanöver im Kampf um Spitzenpositionen, einen beeindruckenden Speed, Nervenstärke und Kampfgeist bis zum Schluss sorgte der 23-Jährige in der vergangenen Saison mehrmals für Furore und etablierte sich in der Riege der Toppiloten im hochkarätigen Fahrerfeld der Elektrorennserie.

Günthers Ziel: Titelgewinn mit BMW

„Ich freue mich sehr, weiterhin mit BMW i Andretti Motorsport in der Formel E zu starten und gemeinsam auf Titeljagd zu gehen“, so Günther. „Ich habe mich vom ersten Augenblick an sehr wohl gefühlt, als ich im vergangenen Jahr ins BMW Werksfahrer-Aufgebot aufgenommen wurde. Ich bin sehr glücklich, auch in Zukunft ein Teil der BMW Familie zu sein.

Wir standen in unserem ersten gemeinsamen Jahr dreimal auf dem Podium, davon zweimal als Sieger. In der Fahrermeisterschaft haben wir bis zum letzten Rennen um Platz zwei gekämpft. Das zeigt, wie stark unser Paket war.

Die Formel E wird ab der nächsten Saison zur FIA-Weltmeisterschaft hochgestuft, und die Vergabe des ersten Weltmeistertitels ist ein zusätzlicher Ansporn für uns. Wir werden weiter hart arbeiten und alles dafür tun, um auch im nächsten Jahr ein Ausrufezeichen zu setzen und weitere Erfolge einzufahren“, ergäntze Günther, der in der neuen Saison den Titelgewinn anstrebt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: