Zum Inhalt springen

#RaceAtHome Angelt sich Yann Ehrlacher die WTCR Esports-Titelkrone?

Yann Erhlacher ©WTCR

Wer holt sich die Titelkrone bei der Pre-Season Esports Meisterschaft der WTCR? Heute Abend (23:00 Uhr live bei Eurosport) fällt die Entscheidung beim letzten Saisonevent mit zwei Rennen auf dem virtuellen internationalen Circuit in Sepang.

Tabellenführer Yann Ehrlacher besitzt die besten Karten, den ersten eSport-Titel der WTCR für sich zu entscheiden. Der Franzose hat alle Trümpfe in der Hand, mit einem Vorsprung von neun Punkten auf den amtierenden WTCR-Champion Norbert Michelisz geht Ehrlacher als Favorit ins große Finale.

Der 24-jährige Franzose vom Team Cyan Racing Lynk & Co gewann bereits zwei Rennen in Ningbo und auf dem Slowakia-Ring. Zuletzt holte Ehrlacher Platz 2 in Macau und baute die Tabellenführung minimal aus.

Rein rechnerisch kämpfen sieben Fahrer heute Abend in Malaysia noch um den virtuellen WTCR-Titel.

Neben Ehrlacher und Hyundai-Pilot Michelisz können sich der Spanier Mikel Azcona (CUPRA Racing), der Slowake Mato Homola von BRC Racing, der Argentinier Esteban Guerrieri (ALL-INKL.COM Münnich Motorsport), der Ungar Attila Tassi (ALL-INKL.DE Münnich Motorsport) und der Argentinier Néstor Girolami von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chancen auf den Titel ausrechnen. Alle Titelkandidaten haben in den bisherigen zehn Rennen mindestens einmal ein Rennen gewinnen können.

Norbert Michelisz ©WTCR

Ehrlachers schärfster Verfolger Michelisz erwartet in Sepang einen heißen Showdown. „Es wird sehr intensiv werden, denn der Kampf um eine Meisterschaft ist immer aufregend“, sagt Michelisz. „Für mich ist das Ziel, den WTCR-Esports-Titel zu gewinnen, und ich werde mich sehr reinhängen. Ich wäre ein bisschen enttäuscht, wenn ich nicht gewinne, aber wir wissen ja, dass das Niveau sehr hoch ist“, hofft der Ungar vom Team BRC N Hyundai N Lukoil Squadra Corse Tabellenführer Ehrlacher noch abfangen zu können.

Der amtierende WTCR-Champion befindet sich aktuell in blendender Verfassung. Zuletzt feierte Michelisz in Ningbo und in Macau zwei Siege.

Der einzige deutsche WTCR-Pilot Luca Engstler steht nicht am Start.

Das einstündige Sim-Racing-Spektakel überträgt Eurosport 1 im Free-TV live ab 23:03 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: