Zum Inhalt springen

Formel E: Sam Bird wechselt offiziell zu Jaguar Racing

Sam Bird, 2020 Mexico City E-prix ©FormulaE,LAT Images

Sam Bird wechselt zur kommenden Saison zu Jaguar Racing. Der britische Rennstall gab heute offiziell die Verpflichtung des 33-jährigen Briten bekannt.

„Ich freue mich sehr auf ein neues Kapitel in meiner Formel-E-Karriere bei Panasonic Jaguar Racing“, sagt Bird zu seinem Wechsel. Der Brite wird das Sixpack in Berlin noch für seinen bisherigen Arbeitgeber Virgin Racing in Angriff nehmen, danach ist Schluss beim chinesisch-britischen Rennstall, den er seit dem Premierenjahr der Formel E in der Saison 2014/2015 die Treue gehalten hat.

62 Formel-E-Rennen hat Bird für Virgin bestritten, neun Siege gingen auf das Konto des Briten. Der Jaguar-Neuzugang ist der bisher einzige Formel-E-Pilot, der in jeder Saison ein Rennen gewonnen hat, Für einen Titel reichte es noch nicht, das soll nun mit Jaguar ab Saison 7 realisiert werden.

„Ich habe das Wachstum und den Fortschritt von Jaguar in der Serie beobachtet und bin sehr stolz darauf, für eine britische Ikone mit einer so erfolgreichen Rennsport-DNA zu fahren und zu einer unglaublichen Liste von Fahrern zu gehören, die für die Marke gefahren sind.

Ich bin unglaublich erfolgshungrig, und ich glaube, dass wir gemeinsam mit Mitch Großes für das Team und uns selbst erreichen können“, hofft Bird mit der ‚Raubkatze‘ sich zum ersehnten Formel-E-Champion krönen zu können.

Mit Bird und Teamkollegen Mitch Evans bildet Jaguar Racing in der kommenden Saison ein äußerst schlagkräftiges Team.

Der in Poole ansässige Bird wird nach Abschluss der laufenden Saison im nächsten Monat in Berlin einen ersten Vorgeschmack auf den neuen Jaguar I-TYPE bekommen.

Sam Bird, ©FormulaE,Virgin

„Ich möchte mich bei Envision Virgin Racing für alles, was wir gemeinsam erreicht haben, bedanken und wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute. Nach Berlin kann ich es kaum erwarten, den Jaguar I-TYPE zu testen und für die siebte Saison und darüber hinaus auf dem bestmöglichen Platz zu stehen“, so Bird.

Sein erstes Rennen für das Jaguar-Team wird Bird dann am 16. Januar 2021 in Santiago, Chile, fahren.

In der Formel 1 übernahm Bird eine Reihe von Schlüsselrollen, darunter Testaufgaben für Williams und von 2011 bis 2013 als Reservefahrer für Mercedes AMG Petronas. In den letzten Jahren war Bird mit Ferrari und der G-Drive Racing-Mannschaft in der FIA World Endurance Championship erfolgreich.

Apropos WEC: Bird erhält das Cockpit von James Calado, der nach nur einer Saison als Stammpilot wieder ins zweite Glied zurückgesetzt wird und die Aufgabe als Test- und Ersatzpilot übernimmt. Mit Calado fuhr Bird gemeinsam bei Ferrari in der WEC, seitdem sind beide eng befreundet.

Virgin-Teamchef Sylvain Filippi:

Sylvain Filippi, Managing Director von Envision Virgin Racing, zeigte großen Respekt ob der Leistungs Birds und dankte ihm für seine Mitarbeit. „Ich weiß, dass ich für das gesamte Team spreche, wenn ich sage, dass Sam einer der sympathischsten und am meisten dekorierten Fahrer in der Formel E ist und uns Mitte August mit dem größten Respekt und der größten Bewunderung verlassen wird.

Da er wie ich Gründungsmitglied dieses Teams bin, möchte ich Sam persönlich meine Anerkennung für die ausgezeichnete Arbeit aussprechen, die er geleistet hat, und dafür, dass es eine Freude ist, über die Jahre hinweg mit ihm zusammenzuarbeiten. Als Profi bleibt er genauso engagiert und entschlossen, die Saison mit Envision Virgin Racing mit einem Hoch zu beenden“, so Filippi.

Wer die Nachfolge Birds bei Virgin Racing antritt, steht offiziell noch nicht fest. Laut Medien soll der Neuseeländer Nick Cassidy bei den Briten das vakantge Cockpit an der Seite von Robin Frijns erhalten. „Hinter den Kulissen haben wir unser Fahreraufgebot für die siebte Saison geplant, und ich freue mich darauf zu bestätigen, dass wir dies in den kommenden Tagen enthüllen werden“, so Filippi.

Jaguar-Teamchef Jamers Barclay:

Jaguar-Teamchef James Barclay, der schon seit Jahren an einer Verpflichtung Birds starkes Interesse zeigte, freut sich sehr über den Mega-Deal. „Im Namen des gesamten Panasonic Jaguar Racing Formel E-Teams und aller Mitarbeiter von Jaguar möchten wir Sam in der Familie willkommen heißen.

Seit dem Start der Formel E hat Sam gezeigt, dass er einer der besten Fahrer in der Meisterschaft ist, und wir glauben, dass wir gemeinsam eine großartige Partnerschaft bilden werden.

Wir glauben, dass wir mit Mitch und Sam eine der wohl stärksten Fahrerbesetzungen in der Startaufstellung haben. Bei einem extrem engen Wettbewerb ist es klar, dass man, um in der Formel E erfolgreich zu sein, zwei Fahrer braucht, die bei jedem Rennen um Podestplätze kämpfen können. Wir haben jetzt zwei bewährte Rennsieger, die es uns ermöglichen, in der nächsten Saison sowohl um Team- als auch um Fahrermeisterschaftstitel zu kämpfen.“

 

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: