Zum Inhalt springen

DTM: Franz Straub gewinnt Auftakt der Tourenwagen Classics- gelungene Premiere am Salzburgring

Franz Straub Tourenwagen Classics ©Alexander Kogler

Die Tourenwagen Classics sind erfolgreich in ihre neue Saison gestartet.

Beim Motorsporfestival  am Salzburgring gewann Franz Straub im wunderschönen DeTomaso Pantera vor den Augen von Rallye-Legende Walter Röhrl das Sonntagsrennen vor Steffen Lykke Gregersen und Kris Nissen (beide BMW M3).

Am Samstag schnappte sich bei Salzburger Dauerregen Otto Rensing im BMW M3 den Sieg. Die Tourenwagen Classics ließen die Goldene Ära des Tourenwagensports mit DTM, STW und DRM hochleben.

Dreikampf der Tourenwagen Classics am Salzburtgring ©EHirsch

Österreichisches Kaiserwetter erwartete die legendären DTM-Piloten in der Pro/Am-Klasse am Sonntag, bei der sich Profifahrer und Amateure das Cockpit teilen.

Der Ford Zakspeed-Capri von Peter und Stefan Mücke sah schon wie der sichere Sieger aus, doch ein Turboschaden in der allerletzten Runde vereitelte den Triumph der Berliner.

Es war schon ein Genuss, die ‚alten‘ Boliden früherer Jahre um den Nesselgraben fahren zu sehen. Das Motorsportfestival musste wegen der Auswirkungen von COVID-19 ohne Besucher auskommen. Immerhin konnten 30.000 Rennsportfans im Livestream die spannenden Rennen verfolgen.

Veranstalter Rene Binna (l.) und Christoph Gerlach (r.) mit Walter Röhrl am Salzburgring ©Alexander Kogler

Einige Prominenz kam dennoch zum Salzburgring, um die Tourenwagen Classics aus nächster Nähe zu beobachten. Rallye-Legende Walter Röhrl (Bildmitte mit den beiden Veranstaltern Rene Binna und Christoph Gerlach) ließ es sich nicht nehmen, seinen ausgestellten Schnitzer-BMW 2002 (DRM) persönlich zu bestaunen.

Am Samstag schaute etwa Dieter Quester bei seinem Freund Prinz Leopold von Bayern vorbei, der am Sonntag mit Platz 17 vorliebnehmen musste.

Eine Story über Quester und Prinz Leopold von Bayern strahlt übrigens ServusTV heute Abend in „Sport und Talk aus dem Hangar 7“ (21:10 Uhr) aus.

Dieter Quester und Prinz Leopold von Bayern - Salzburgring ©Alexander Kogler

Weitere bekannte Gesichter im Paddock waren Roberto Ravaglia und Altfrid Heger, die ihren ehemaligen BMW-Teamchef Herbert Schnitzer trafen. Fix in der Tourenwagen Classics sind mit Timo Glock und Marco Wittmann übrigens zwei aktuelle DTM-Piloten eingetragen, die am Salzburgring allerdings fehlten.

Weitere Serien beim Motorsportfestival

Die wunderschönen historischen Rennwagen der Dunlop A Gentle Drivers Trophy führte Le-Mans-Sieger Marco Werner an, der mit seinem Tojeiro-Ford das Rennen gewann. Zu sehen waren u.a. auch ein Porsche 906, diverse Lotus-Rennwagen, ein Ferrari 206 Dino und eine 289er-Cobra.

Im Drexler Formel Cup konnte der amtierende Meister Sandro Zeller aus der Schweiz beide Rennen gewinnen.

Neben der Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge lieferte sich der Suzuki Swift Cup Europe hautenge Rennen am Salzburgring.

Nach der erfolgreichen Premiere des Motorsportfestivals folgt übrigens eine Fortsetzung am 5. und 6. Juni 2021.

Dann dürfen hoffentlich auch Zuschauer mittendrin statt nur am Livestream dabei sein, und somit näher an die Autos, Fahrer und Action gebracht werden. Hoffentlich dann auch wieder mit den Tourenwagen Classics, die der Veranstaltung einen besonderen Glanz verliehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: