Zum Inhalt springen

Formel E: Offiziell- Nio 333 ohne Ma Qinghua in Berlin

Nio-Pilot Ma Qinghua (CHN), NIO 333, NIO FE-005 ©courtesy by FormulaE

Jetzt ist es offiziell: das Team Nio 333 fährt ohne Ma Qinghua das Saisonfinale in Berlin.

Am späten Nachmittag bestätigte der chinesische Rennstall den Verzicht ihres 32-jährigen Stammpiloten in der deutschen Bundeshauptstadt.

Neben Ma Qing Hua treten weitere Nio333-Teammitglieder aus Shanghai die Reise nach Deutschland nicht an.

Ausschlaggebend für die Entscheidung gegen Ma waren die restriktiven Reisebeschränkungen wegen COVID-19, hinzu kamen weitere Gründe, die für einen Einsatz des bisher punktelosen Ma sprachen.

„Leider fahre ich in diesem Jahr nicht nach Berlin, nachdem ich dort in der Saison 2015-2016 bereits Rennen gefahren bin“, sagte Ma. „Es ist derzeit recht schwierig, ins Ausland zu reisen und dort Rennen zu fahren, da wir uns dadurch noch mehr Covid-19-Risiken aussetzen würden.

Das Team und ich haben ausführlich darüber diskutiert, und angesichts der aktuellen Situation der Pandemie wurde diese Entscheidung getroffen, um eine bestmögliche Vorbereitung des Teams zu gewährleisten“, zeigte sich der Chinese gefasst.

Ma geht davon aus, dass er auch kommende Saison im Nio-Cockpit sitzen wird. „Ich freue mich darauf, zurück zu kommen und an der Weltmeisterschaft in Saison 7 teilzunehmen“, sagte Ma.

Der chinesische Motorsport-Riese Lisheng Racing Co. LTD, der das Nio333-Team unterhält, hat eine Reihe von Faktoren in Betracht gezogen, bevor es diese Entscheidung traf. Die weltweiten Reisebeschränkungen waren letztendlich der ausschlaggebende Grund, Ma in Berlin nicht zu berücksichtigen.

Die derzeitige Covid-19-Pandemie-Situation hätte die Ankunft von Ma in Europa und auch seine Wiedereinreise nach China eingeschränkt, begründete der chinesische Rennstall in einer Pressemitteilung den Verzicht auf Ma.

Auch die Nio333-Teammitglieder aus Shanghai müssen auf ihren Trip nach Berlin verzichten. „Dies wird jedoch die weitere Kommunikation mit dem Team in Berlin und in Großbritannien hinsichtlich technischer Entwicklung, Medien & Marketing und das Management der Racing Academy nicht beeinträchtigen“, heißt es in dem Statement weiter.

An den Renntagen plant das Team ein dauerhaftes Live-Streaming mit Interaktion in China, dazu gibt es diverse Fan-Events.

Nelson Piquet Jr - NextEV NIO Formula E Team_(c)NextEV

Ma-Ersatz in Berlin: Daniel Abt oder Nelson Piquet jr ?

Bleibt die Frage, wer Ma in Berlin vertreten wird? Heute Mittag berichteten wird bereits, dass sich der bei Audi in Ungnade gefallene Daniel Abt reelle Chancen für ein Comeback vor heimischer Kulisse ausrechnen darf. Gespräche im Vorfeld mit dem 28-jährigen Kemptener soll es laut Medienberichten bereits gegeben haben.

Auch Ex-Champion Nelson Piquet jr steht in Kontakt mit Nio 333. Der Brasilianer fuhr bei seinen Formel-E-Premierentitel 2014/2015 für den chinesischen Rennstall. Last but not least könnte auch Tom Dillmann sein Comeback für Nio 333 geben, für die der Franzose in der letzten Saison im Cockpit saß. Eine endgültige Entscheidung soll bereits diese Woche erfolgen. Wir sind gespannt, wer die Reise nach Berlin antreten darf.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: