Zum Inhalt springen

Formel E: Zweimaliger DTM-Champion Rene Rast startet für Audi beim Sixpack in Berlin

René Rast, Sieger DTM Lausitzring 2019 ©Audi

Rene Rast is back. Der zweifache DTM-Champion wird beim großen Formel-E-Saisonfinale in Berlin das Sixpack für das deutsche Team Audi Sport ABT Schaeffler absolvieren.

„Ich verfolge die Formel E schon lange ganz genau und freue mich jetzt auf diese neue Herausforderung“, sagt René Rast, der aber auch Respekt vor dem Sprung in die neue Serie hat.

„Die Anforderungen an die Fahrer in der Formel E sind groß: Neben dem puren Speed geht es auch um Effizienz, Batteriemanagement und die perfekte Strategie – und das alles noch auf engen Stadtkursen, auf denen es meist ganz schön turbulent zugeht.

Mit den Testfahrten Anfang Juli und meinen Erfahrungen im Simulator werde ich aber gut vorbereitet nach Berlin kommen“, sagt René Rast und schmunzelt: „Und bei sechs Rennen in neun Tagen habe ich ja reichlich Gelegenheit, schnell zu lernen …“

Der Deutsche wird an der Seite von Lucas di Grassi die verbleibenden sechs Rennen der aktuellen Saison in Angriff nehmen und muss innerhalb von 23 Tagen insgesamt 12 Rennen (inklusive der DTM) fahren- ein Mammutprogramm.

Audi hat sich für die zweite Saisonhälfte neu aufgestellt: Rast wird das Cockpit von Daniel Abt übernehmen, der bei Audi nach dem Betrugs-Eklat um das virtuelle Formel-E-Rennen in Berlin-Tempelhof suspendiert wurde.

Rast ist seit 2009 Audi-Fahrer und gewann die DTM 2019 nach 2017 bereits zum zweiten Mal. Auch Formel-E-Erfahrung hat der 33 Jahre alte Deutsche bereits gesammelt: 2016 absolvierte er das Heimrennen auf der Karl-Marx-Allee in Berlin für das ehemalige Team Aguri  – als Ersatzpilot für Antonio Felix da Costa.

Rene Rast©EHirsch

Auf seine ersten Einsätze im Audi e-tron FE06 bereitet sich Rast bei Testfahrten Anfang Juli gemeinsam mit Teamkollege Lucas di Grassi auf dem Lausitzring vor.

Für Audi-Motorsportchef Dieter Gass ist René Rast die optimale Besetzung des vakanten Audi e-tron FE06.

„René war als zweimaliger DTM-Champion und langjähriger Audi-Pilot natürlich von Anfang an in der engeren Auswahl. Er hat in der Vergangenheit schon oft bewiesen, wie schnell er auch ohne lange Eingewöhnung in einer neuen Serie ist“, sagt Gass.

„Schön, dass es bei DTM und Formel E keine Überschneidungen gibt, sodass René in beiden Serien für uns an den Start gehen kann. Mit sechs finalen Rennen in Berlin ist für unser Team mit Blick auf die Meisterschaft noch alles drin“, zeigt sich Gass zuversichtlich.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: