Zum Inhalt springen

Formel E: Gemeinsam mit Unicef im Kampf gegen die Coronakrise

Logo Formel E ©courtesy by Formel E

Die Formel E macht mit Unicef gemeinsame Sache gegen die Corona-Pandemie. Der Hauptfokus liegt im Schutz von Kindern und Familien, die während der Coronavirus-Pandemie am stärksten gefährdet sind.

„Die Formel E hat sich verpflichtet, UNICEF in ihren Bemühungen um den Schutz der Gesundheit und des Wohlergehens der Kinder und Familien in aller Welt zu unterstützen“, sagt Jamie Reigle, Chief Executive Officer der Formel E. „Die Formel E wurde mit dem Ziel gegründet, den globalen Klimawandel durch die vorantreibende Einführung von Elektrofahrzeugen zu reduzieren.

Eine Mission, die darauf abzielt, künftigen Generationen ein sichereres und saubereres Leben zu ermöglichen. Heute ergreifen wir Sofortmaßnahmen, um künftige Generationen vor einem globalen Gesundheitsnotstand zu schützen. Unsere Partnerschaft mit UNICEF und unsere erste Spende an UNICEF sind der Beginn einer langfristigen gemeinsamen Reise zum Schutz der Gesundheit, Sicherheit und Bildung von gefährdeten Kindern auf der ganzen Welt.

Es ist uns eine Ehre, UNICEF im Namen der Formel E, der Teams, der Hersteller, der Fahrern, der Partnern und all ihren Mitarbeitern zu unterstützen und alle zu ermutigen, sicher zu Hause zu bleiben“, begründet Reigle die Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

Die Formel E hat in einem ersten Schritt Unicef in Form einer Spende – der Betrag wurde nicht mitgeteilt- unterstützt. In einem weiteren Schritt stellt die Formel E Gelder aus Fundraising-Initiativen bereit, um damit Unicef im weltweiten Kampf gegen den Coronavirus Hilfestellung zu leisten.

Die Partnerschaft konzentriert sich darauf, die Gesundheit der Kinder weltweit sicherzustellen und den fortlaufenden Zugang zu Bildung während der Corona-Pandemie. Die zur Verfügung stehenden Mittel werden für Projekte eingesetzt, die beispielsweise Homeschooling-Programme untwerstützen. Darüber hinaus sollen wichtige Schutzausrüstungen für Krankenhauspersonal und Pflegekräfte an vorderster Front beschaffen werden.

„Wir freuen uns, dass die Formel E UNICEF im Kampf gegen das Coronavirus unterstützt“, bedankt sich Sarah Ward, stellvertretender Exekutivdirektor, Partnerschaften und Philanthropie von Unicef UK. „Mit großem Dank an die großzügigen Spenden unserer Unterstützer, wie der Formel E, ist UNICEF stolz darauf, unsere lebensverändernde Arbeit in der ganzen Welt fortzusetzen. Durch ihre dringend benötigte Spende sind wir in der Lage, Kinder und Familien auf der ganzen Welt zu unterstützen, unter anderem durch die Bereitstellung von medizinischer Ausrüstung und Hygiene-Kits, die Entwicklung von Lernressourcen, die Durchführung von Präventionskampagnen und die Bekämpfung von Fehlinformationen“, fügt Ward hinzu.

Die Auswirkungen des Coronavirus auf Kinder sind bisher enorm. Bereits jetzt versäumen 1,5 Milliarden Kinder ihren Schulunterricht aufgrund von Schulschließungen. Angesichts der schwerwiegenden Störungen in der Weltwirtschaft laufen viele Familien Gefahr, ihre Existenzgrundlage zu verlieren und in Armut zu geraten. Diese Situation ist anders als alle, die die Welt je gekannt hat.

Die Unterstützung der Formel E inklusive Spenden und Spendensammlung dient zur Sensibilisierung der Mission von UNICEF, das Leben von Kindern weltweit zu verbessern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: