Zum Inhalt springen

DTM: Norisring- Organisatoren rechnen mit Absage des Saisonauftakts wegen Coronakrise

Frijns, Rockenfeller und Duval DTM Norisring 2018 ©Audi

Die Organisatoren des Norisring rechnen mit einer Absage des DTM-Saisonauftakts. Am Dutzendteich ist der Start der neuen Saison vom 12 .Juli bis 14.Juli geplant.

Vergangene Woche hat die DTM-Dachorganisation ITR einen modifizierten Rennkalender wegen der weltweiten Coronavirus-Pandemie veröffentlicht. Doch die Skepsis wächst beim lokalen Veranstalter Motorsport-Club Nürnberg (MCN), das Traditionsrennen auf dem Norisring in Nürnberg veranstalten zu können, wie ‚nordbayern.de‚ meldet.

„Mein Bauchgefühl sagt, dass wir das Rennen absagen müssen“, sagt Wolfgang Schlosser, erster Vorstand des MCN.

Kommenden Mittwoch soll bereits eine endgültige Entscheidung fallen, ob tatsächlich der DTM-Saisonauftakt am Norisring stattfinden kann. Noch besteht Hoffnung, dass die 16 DTM-Piloten ihren Turbo-Motoren im ‚Fränkischen Monaco‘ zünden können.

Doch die Zeit läuft gegen den MCN. In Bayern herrscht aktuell eine Ausgangsbeschränkung, an eine Rennveranstaltung mit mehr als 120.000 Besuchern ist momentan nicht zu rechnen. Dazu erfordert die Großveranstaltung in Nürnberg längerfristige Sicherheit.

Der Aufbau des Norisrings (c)IKmedia

Der Norisring zählt nicht zu den permanenten Rennstrecken Deutschlands. Zwei Wochen vor Rennbeginn starten in der fränkischen Metropole die Aufbauarbeiten mit 600 Mithelfenden. „Wir sind nicht der Hockenheimring, wo man eine Woche vorher die Türen aufsperrt oder auch nicht“, betont Schlosser. Die notwendigen Verträge müssen jetzt vereinbart werden, der Aufbau frühzeitig auf sicheren Beinen stehen.

Man benötigt Planungssicherheit, die momentan einfach nicht gewährleistet wird. Den MCN würde es hart treffen, jetzt viel Geld in die Hand zu nehmen und am Ende doch kein Rennen abhalten zu können.

Ein Lichtblick besteht noch. Es wird bis Dienstag über Plan C nachgedacht- soll heißen, dass das Traditionsrennen am Norisring zu einem späteren Zeitpunkt stattfindet. Es wäre schon eine Überraschung, wenn im Juli tatsächlich die Startampeln auf Grün schalten. „Selbst wenn es so wäre“, so Schlosser, „glaube ich nicht, dass die Menschen in der aktuellen Lage als erstes Geld für ein Autorennen ausgeben.“

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: