Zum Inhalt springen

Formel E: Nissan- knapp am Podium vorbei, Aufschwung geht weiter

Sebastien Buemi Nissan 23 ©Nissan,Shivraj Gohil

Das Nissan-e.dams-Team gab beim Marrakesch E-Prix erneut eine gute Figur ab. Sebastien Buemi setzte seinen Aufwärtstrend fort und lief als Vierter ein, Oliver Rowland kam als Neunter ins Ziel.

Nissan sammelte insgesamt 14 wertvolle Punkte und kletterte so auf den vierten Platz der Herstellermeisterschaft.

Wie schon zuvor in Mexiko schaffte Buemi mit Platz 6 im Qualifying zum zweiten Mal in Folge den Einzug in die Super Pole. In der Session der besten Sechs wurde der Schweizer ebenfalls Sechster.

Buemi musste in der stürmischen Startphase seinen Teamkollegen Rowland vorbeilassen, doch der Schweizer konnte im weiteren Rennverlauf wieder seinen sechsten Platz behaupten. In der Schlussphase holte Buemi noch einmal alles raus aus dem Nissan IM02, quetsche sich an seinen Landsmann Edoardo Mortara (Venturi) vorbei.

In der letzten Runde gelang es noch Porsche-Pilot Andre Lotterer hinter sich zulassen. Der vor Buemi auf Platz 3 liegende Titelverteidiger Jean Eric Vergne (DS Techeetah) hatte alle Hände voll zu tun, sich den heranstürmenden Nissan-Piloten vom Hals zu halten. Um ein Haar hätte Buemi Vergne auch noch überrumpeln können: Platz 4.

„Ich hatte am Ende des Rennens noch eine Menge Energie übrig, und ich denke, wenn ich die Spitzengruppe früher erwischt hätte, wäre ein weiterer Podiumsplatz möglich gewesen, sagte Buemi. „Wir sind in Bezug auf das Tempo nahe an der Spitze, mit etwas mehr Arbeit sollten wir wirklich konkurrenzfähig sein“, betonte der Schweizer, der in der Meisterschaft einen großen Sprung machte: Platz 11.

Sebastien Buemi Nissan 23 ©Nissan,Shivraj Gohil

Der 31-jährige Buemi hat nach dem verkorksten Saisonstart mit drei Nullnummern in Folge wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden und befindet sich aktuell in einer sehr guten Form. Sonderlob gab es für Buemi von Teamchef Olivier Driot. „Seb war heute nahe an Platz drei“, sagte Driot. „Als eines von nur zwei Teams hatten wir zudem beide Autos unter den ersten Zehn. Das ist großartig. Wenn wir nach vorne blicken, sammeln wir beständig Punkte und bewegen uns in der Meisterschaft in die richtige Richtung“, zeigte sich der Franzose erfreut.

Michael Carcamo, globaler Motorsportdirektor von Nissan, blies in gleiche Horn. „Traditionell machen wir hier auf dem Circuit International Automobile Moulay El Hassan eine gute Figur“, erklärt Carcamo. „Sebastians vierter Auftritt in der Super-Pole-Qualifikation zeigt, dass unsere Grundgeschwindigkeit gut ist. Wenn alle Faktoren zusammenkommen, können wir also viele Punkte für das Team sammeln – wie hier beim zweiten Rennen in Folge“, lobte der Nissan-Boss seine Schützlinge.

Oliver Rowland:

Oliver Rowland zeigte in Marrakesch ebenso eine gute Leistung. Nach Platz 9 im Qualifying lag der Brite im Rennen zwischenzeitlich auf Position 6. Nachdem Teamkollege Buemi sich den sechsten Platz zurückeroberte, behauptete Rowland im weiteren Rennverlauf Position 7. Doch in der turbulenten Schlussphase schnappte sich noch Audi-Pilot Lucas di Grassi und Mitch Evans (Jaguar) den britischen Nissan-Piloten, der sich letztendlich mit dem neuen Platz zufriedengeben musste.

Oliver Rowland in Marrakesch ©Nissan,Shivraj Gohil

„Für mich ist es ein eher durchschnittliches Wochenende“, bilanzierte Rowland. „Mein Qualifying war nicht das beste, ich lag auf dem Platz 9. Ich hatte einen guten Start ins Rennen und war auf Platz 6, mit dem Plan, Energie für das Ende des Rennens zu sparen.

Aber unsere Strategie ging nicht so richtig auf, und ich verlor einige Plätze und wurde schließlich Neunter. Trotzdem haben wir heute einige Punkte erzielt und darauf werden wir aufbauen“, erklärte der Brite weiter. In der Meisterschaft belegt Rowland mit 30 Zähler Platz 9.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: