Zum Inhalt springen

Formel E: Coronavirus- stehen weitere E-Prix auf der Kippe?

Formel E Generation 2 (c)FIAFormulaE

Heute Nachmittag (15:00 Uhr) steht mit dem Marrakesch E-Prix der fünfte Saisonlauf auf dem Programm.

Hinter den Kulissen wird eifrig diskutiert, wie die Formel E dem weltweit grassierenden Coronavirus begegnet.

Fallen weitere E-Prix auf Grund des Coronavirus aus ?

Tatsache ist, dass der für den 21. März geplante Sanya E-Prix in China abgesagt wurde. In den kommenden zwei Monaten stehen die Rennen in Rom, Paris und Seoul an. In Norditalien hat sich der Coronavirus in Europa am stärksten verbreitet.

Südkorea, wo am 3. Mai die Formel-E-Premiere in Seoul geplant ist, meldet bis dato knapp 2.931 infizierte Menschen. Kaum vorstellbar, dass dort in wenigen Wochen ein Rennen über die Bühne gehen kann. Der Coronavirus hält die Sportwelt in Atem. In der italienischen Fußballliga Serie A finden sogenannte „Geisterspiele“ statt, fünf Spiele müssen am Wochenende unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden.

Die Schweiz hat generell Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern untersagt. Der Genfer Autosalon, der kommende Woche starten sollte und jährlich mehr als 600.000 Besucher zählt, wurde abgesagt. Betroffen ist dabei auch die Formel E, die dort ihr neues Gen 2 EVO-Auto der Öffentlichkeit präsentieren wollte.

Grid Berlin E-Prix 2019 ©EHirsch

Hinter verschlossenen Türen berät die Formel E über Notfallpläne, alle möglichen Szenarien werden durchgespielt. „Geisterrennen“, also Rennen unter Ausschluss der Öffentlichkeit, stehen ebenso im Raum wie weitere ‚Doubleheader‘- zwei Rennen innerhalb eines Wochenendes. Das Risiko einer Verbreitung des Virus soll dadurch gemindert werden.

In Berlin und New York wären ‚Doubleheaders‘ denkbar. Eine Entscheidung darüber ist noch nicht gefallen. „Wir beobachten weiterhin die Verbreitung des Coronavirus und die Anzahl neuer Fälle in Ländern, in denen Veranstaltungen geplant sind“, wird ein Formel-E-Sprecher bei ‚the-race.com‘ zitiert.

„Wir arbeiten eng mit unseren lokalen Partnern und den zuständigen Behörden an jedem Rennort zusammen, um die Situation, wie sie sich täglich entwickelt, zu beurteilen. Die Vorbereitungen für alle verbleibenden Rennen gehen wie geplant weiter.“

Ob allerdings in fünf Wochen der Rom E-Prix stattfinden kann, bleibt weiterhin offen. Erste Entscheidungen sind seitens der Formel-E-Verantwortlichen bereits getroffen worden.

Mercedes-Tests Formel E Valencia - ©Mercedes, Sebastian Kawka

Zwischenlagerung Valencia:

Direkt nach dem morgigen Rookie-Test der Elektrorennserie in Marrakesch wandert das gesamte Equipment der Formel E zur Zwischenlagerung ins spanische Valencia. Auf dem Circuit Ricardo Tormo, wo die Formel E ihre offiziellen Testfahrten im Oktober vergangenen Jahres abhielt, werden die Formel-E-Autos und die Ausrüstung zentral gesammelt. Vor Beginn der Europatournee war ursprünglich die Rückkehr des Formel-E-Equipments zu den einzelnen Stützpunkten der Teams gepant.

„Nach der Verschiebung des Rennens in Sanya werden alle Autos und die Fracht an einem zentralen Ort gelagert, anstatt den Teams die Möglichkeit zu schaffen, die Ausrüstung in der Basis zurück zu erhalten“, so ein Formel-E-Sprecher gegenüber ‚the-race.com‘.

„Angesichts des Coronavirus und um das Risiko von Reise- oder Frachtbeschränkungen auszuschließen, werden die Autokisten und Container unmittelbar nach Marrakesch nach Valencia geschickt und auf dem Circuit Ricardo Tormo zwischengelagert. Dies ermöglicht mehr Flexibilität für logistische Zwecke und stellt sicher, dass alle Autos und Ausrüstungen vor dem nächsten Rennen in Rom sicher zusammen in einer Sendung ankommen“, sagte der Formel-E-Sprecher dem Fachportal.

Die Formel E hat aus der Vergangenheit gelernt. Beim Saisonauftakt zur zweiten Saison in Peking wurden die Motoren für das italienische Trulli-Team, das kurze Zeit später aufgelöst wurde, nicht rechtzeitig geliefert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: