Zum Inhalt springen

DTM: Ex-Formel-1-Pilot Robert Kubica fährt für BMW ‚Young Driver Test‘

Robert Kubica,Munich (GER), BMW M Motorsport, Robert Kubica (POL), BMW Motorsport Simulator. ©BMW

Ex-Formel-1-Pilot Robert Kubica fährt im Rahmen des Young Driver Tests 2019 der DTM für BMW. Der ehemalige Formel-1-Pilot von Williams nimmt in der kommenden Woche in Jerez de la Frontera Platz im BMW M4 DTM.

„Wir freuen uns sehr, Robert Kubica die Teilnahme am Test in Jerez de la Frontera zu ermöglichen“, sagt BMW Group Motorsport Direktor Jens Marquardt und ergänzt: „Robert ist eine der festen Größen im internationalen Rennsport mit viel Erfahrung in hochklassigen Serien wie der Formel 1. Nun sind wir sehr gespannt auf seinen Test-Auftritt am Steuer eines Tourenwagens, unseres BMW M4 DTM.“

Marquardt und Kubica kennen sich aus früheren gemeinsamen Formel-1-Zeiten, wie der 52-jährige BMW-Motorsportverantwortliche gestern am Rande des BMW Sim-Race in München erklärte.

Munich (GER), BMW M Motorsport, Robert Kubica (POL), BMW Motorsport Simulator ©BMW

Ob Kubica tatsächlich bei BMW in der DTM Platz nehmen darf, bleibt aber noch offen. Marquardt hat das Thema Fahrer-Line-Up ganz weit hinten angestellt. „Für mich ist viel viel wichtiger, dass wir unser Set-up für nächstes Jahr zusammenbekommen“, sagte Marquardt gestern beim Sim-Racing in der Medienrunde. BMW gelduldet sich noch mit der Fahrerbesetzung und wartet die Ergebnisse aus Spanien ab. „Wir lassen uns damit noch ein bisschen Zeit und treffen diese Entscheidung ganz zum Schluss“, so der BMW-Boss.

Für Kubica könnte sich mit der Verpflichtung der Kreis mit BMW schließen. Der 34-Jährige Kubica ist mit BMW eng verbunden. Seine ersten Jahre in der Formel 1, 2006 bis 2009, bestritt der Pole für das BMW Sauber F1 Team. „Ich danke BMW Motorsport für die Chance, in Jerez de la Frontera mit dem BMW M4 DTM zu testen“, sagt Kubica. „Ich freue mich schon sehr auf den Test und darauf, den DTM-Rennwagen mit Turbo-Antrieb kennenzulernen.

Denn ich kann mir eine Zukunft in der DTM sehr gut vorstellen. Ich suche nach einer neuen Herausforderung, und das ist die DTM ganz sicher. Die Serie ist hochkarätig besetzt, und das fahrerische Niveau enorm hoch. Doch nun warten wir erst einmal den Test ab und sehen, wie gut ich dort zurechtkomme“, so der Pole, der im BMW-Simulator in München schon eifrig für den bevorstehenden Test übte.

Neben Kubica wird auch der Brite Nick Yelloly am Test in Jerez de la Frontera teilnehmen. Der 29-Jährige ist seit dieser Saison BMW-Werksfahrer und feierte mit dem BMW M6 GT3 des FIST-Team AAI den Titelgewinn in der China GT Championship.

Nick Yellow im Young Driver Test für BMW ©BMW

„Auch Nick Yelloly hat sich seinen Einsatz in Jerez de la Frontera mit seinem Titelgewinn in China mehr als verdient“, erklärte Marquardt. „Ich freue mich schon sehr darauf, wieder mit dem BMW M4 DTM auf die Strecke zu gehen“, sagt Yelloly und fügt hinzu:“ Ich kenne das letztjährige Auto von einem vorherigen Test, und ich muss sagen, dass es einfach ein großartiger Rennwagen ist.

Doch den neuen BMW M4 DTM mit Turbo-Motor bin ich noch nicht gefahren, und ich freue mich schon sehr darauf, die neue Generation des DTM-Autos mit der zusätzlichen Turbo-Power auszuprobieren.  Ich bin BMW Motorsport sehr dankbar für die Gelegenheit und kann es kaum erwarten, ins Cockpit zu steigen.“ Der Test in Jerez de la Frontera findet vom 10. bis 13. Dezember statt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: