Zum Inhalt springen

Formel E: DS Techeetah: Piloten sehr zufrieden nach Valencia-Tests

DS Techeetah DS Tense FE20 ©DS Techeetah

Das Team DS Techeetah zeigte sich nach den Valencia-Tests sehr zufrieden. Beide Piloten  kamen zum Einsatz, gespannt war man auf das Auftreten von Neuzugang Antonio Felix da Costa.

Der langjährige BMW-Pilot wechselte diese Saison zum Meisterteam DS Techeetah, nachdem der Deutsche Andre Lotterer zu Porsche ging. Und der Portugiese zeigte gleich bei den ersten offiziellen Testfahrten der Formel E, dass sich Formel-E-Champion Jean-Eric Vergne warm anziehen darf.

Felix da Costa erreichte die viertschnellste Zeit in den drei intensiven Testtagen, Vergne kam auf Platz 11. „“Es war wirklich gut, hier in Valencia einen guten Start mit dem DS E-TENSE FE20 hingelegt zu haben“, sagte Felix da Costa und ergänzte: „Es ist ganz anders als das Auto, das ich vorher hatte, also wird es einige Zeit dauern, bis ich mich an das neue System gewöhnt habe. Aber wenn ich das alles unter einem Hut bringe, wird es eine tolle Saison.“

Teamkollege Vergne legte seinen Fokus auf die Systemüberprüfung mit dem neuen Arbeitsgerät und scheint zufrieden zu sein. „Wir haben es geschafft, die meisten Dinge, die wir wollten, mit guten Ergebnissen durchzugehen“, so der Franzose und fügte hinzu: „Diese Tage sind für uns sehr wichtig, da wir überprüfen, ob alle Systeme auf dem neuesten Stand sind und dass wir keine mechanischen Probleme haben, so dass wir für das erste Rennen gut vorbereitet sind.

Jetzt haben wir ein paar Wochen Simulationsvorbereitungen und Pressetermine, bevor wir am 22. November in Diriyah in die neue Saison starten.“

Das erklärte Ziel des französisch-chinesischen Meisterteams ist die Titelverteidigung beider Titeln. „Unser klaren Ziel ist es, beiden Titel zu verteidigen“, sagt DS Performance-Direktor Xavier Mestelan Pinon. Der Auftakt stimmte den Franzosen jedenfalls zufrieden. „Es war ein Test, aber auch wenn es niemand zugeben will, ist es vor allem das erste Aufeinandertreffen mit der Konkurrenz.

Wir haben viel gelernt“, so Pinon, der hinzufügte: „Unsere Fahrer sind mit ihren DS E-TENSE FE20 sehr zufrieden und wir werden nun die vier Wochen, die uns noch bleiben, nutzen, um alle noch möglichen Punkte für Diriyya zu optimieren.“

Teamchef  Mark Preston zeigte sich ebenfalls angetan von seinen beiden Schützlingen und den Tests in Spanien. „Es ist immer interessant zu sehen, was alle im Sommer gemacht haben und mit zwei weiteren neuen Teams am Start war es eine unterhaltsame Woche“, so Preston.  „Wir hatten eine erfolgreiche Woche, da wir unser geplantes Testprogramm durchlaufen und Antonio integriert haben.

Obwohl es kein Indikator für die Leistung ist, ist es ein gutes Zeichen, dass wir unsere beiden Fahrer vorne im Zeitentableau hatten, da es ein Hinweis darauf ist, dass wir auf die kommende Saison gut vorbereitet sind“, so der Australier.

Mit Titelverteidiger Vergne und Felix da Costa besitzt DS Techeetah ein sehr schlagkräftiges Team, dass auch diese Saison zu den heißesten Titelanwärtern zählt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: