Zum Inhalt springen

DTM: Ex-Formel-1-Champion Jenson Button fährt Saisonfinale am Hockenheimring

Jenson Button ©Jenson Button Instagram

Paukenschlag in der DTM. Kein Geringerer als Ex-Formel-1-Weltmeister Jenson Button kommt zum DTM-Saisonfinale nach  Hockenheim (04.-06. Oktober) und tritt dort als Gaststarter an.

Button bestätigte via Social Media seinen Auftritt in der DTM und wird einen Honda NSX pilotieren. Nissan kommt mit Ronnie Quintarelli und Tsugio Matsuda zum Saisonfinale, Lexus tritt mit Nick Cassidy und Ryo Hirakawa an. Das wird ein Schmankerl für die DTM-Fans, wenn sich die Super-GT-Rennautos der Japaner mit  Audi, BMW und Aston Martin messen.

„Während meiner Karriere als Fahrer war ich immer ein glühender Verehrer so vieler verschiedener Formen des Spitzen-Motorsports“, bestätigt Button seine DTM-Teilnahme auf seinem Instagram-Kanal. „Der Plan nach der Formel 1 war immer, neue Möglichkeiten und Herausforderungen in diesen verschiedenen Kategorien zu suchen. Ich freue mich, dass mir von Honda, GTA & DTM eine weitere solche Möglichkeit gegeben worden ist“, freut sich der Ex-Formel-1-Weltmeister von 2009 sehr auf den DTM-Auftritt.

Für die DTM ist Jenson Button das große Zugpferd beim großen DTM-Saisonfinale auf dem Hockenheimring. Der Brite verabschiedete sich 2017 aus der Formel 1 und orientierte sich danach Richtung Japan.

Dort sicherte sich Button 2018 die Super-GT-Meisterschaft und fährt auch dieses Saison für Honda. Gemeinsam mit Teamkollege Naoki Yamamoto belegt Button momentan den fünften Platz in der Meisterschaft.

Nach Hockenheim kommen drei Autos aus der japanischen GT500-Klasse im Rahmen des DTM-Saisonfinales. Im Gegenzug trägt die DTM am 23./24. November in Fuji gemeinsam mit der Super GT ein sogenanntes ‚Dream Race‘ aus.

Bei den gemeinsamen Autritten in Hockenheim und Fuji wird nach dem Reglement der DTM-Dachorganisation ITR gefahren, daher wird es auch keinen Fahrerwechsel wie in Japan geben. Zudem setzen alle sechs Hersteller Hankook-Reifen ein, obgleich es in der Super GT freie Reifenwahl gibt. Nissan, Lexus und Honda haben bereits mit den Hankook-Reifen getestet.

Bevor sich Rast, Müller, Wittmann & Co mit den Japanern messen werden, steht erst am kommenden Wochenende das vorletzte DTM-Event am Nürburgring (13.-15.September) auf dem Programm.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: