Zum Inhalt springen

FE: DS Techeetah und Jean Eric Vergne feiern zweifachen Titel

DS Techeetah feiert den Gewinn in der Formel e ©DS Techeetah

DS Techeetah und Jean Eric Vergne haben es vollbracht. Champions in der Formel E. Das französisch-chinesische Team feiert ihren erste Meisterschaft in der Teamwertung.

Für Vergne gilt: Mission Titelverteidigung erfolgreich beendet. Der Franzose schaffte damit Historisches. Er ist der erste Formel-E-Pilot, der zum zweiten Mal Formel-E-Champion wurde.

Der 29-jährige Franzose reichte ein siebter Platz im letzten Saisonrennen in New York für die Titelkrone. „Heute war es einfach unglaublich“, konnte Vergne sein Glück kaum fassen.

Vergne , neuer Formel-E-Champion ©DS Techeetah

„Das Wochenende begann nicht so, wie wir es erwartet hatten, und heute war es nicht ideal, aber nichts davon ist jetzt wichtig.  Wir haben beide Meisterschaften gewonnen. Es ist immer noch unwirklich, der erste Fahrer zu sein, der ein Doppel-Weltmeister wurde, und ich kann mich nur bei meinem tollen Team und allen Beteiligten hinter den Kulissen bedanken. Das ist für uns“, bejubelte der neue Doppel-Champion seinen großen Erfolg.

Nach zwei nervenaufreibenden Schlachten im Red Hook District von Brooklyn behielt der Franzose die Nerven, um als  Formel-E-Meister 2018/2019 die Linie zu überqueren. Die Anspannung war Vergne vor Rennbeginn regelrecht ins Gesicht geschrieben, den Titel nicht mehr aus der Hand zu geben.

Beim Samstagsrennen blieb der DS Teechetah-Pilot mit Platz 15 punktelos, ließ seine schärfsten Verfolger Lucas di Grassi (Audi), Mitch Evans (Jaguar) und Sebastien Buemi (Nissan) noch einmal in der Fahrerwertung rankommen.

Doch Vergne erledigte seine Aufgabe beim Sonntagsrennen mit Bravour, hielt sich im Gegensatz zum Samstag vornehmlich aus dem Getümmel zurück und kam schlussendlich als Siebter ins Ziel.

https://twitter.com/DSTECHEETAH/status/1150557364493443072

Teamchef Mark Preston war ganz aus dem Häuschen. „Dieses Final-Wochenende hätte mit den ganzen Vorfällen beim Rennen nicht schlechter beginnen können und hätte heute nicht besser mit den beiden Meisterschaften enden können“, sagte Preston.

„Die Leute können den Gewinn einer Meisterschaft einmal im Jahr als einen Blitzschlag bezeichnen, aber gleich zweimal  ist keine leichte Aufgabe und festigt unsere Position als Spitzenreiter der Meisterschaft. Ich möchte Jean-Eric und allen im Team und den Leuten in der Fabrik einen großen Glückwunsch aussprechen, denn Motorsport ist am Ende des Tages wirklich ein Teamsport. Ein Team muss wie eine gut geölte Maschine laufen und unser Team lief wie ein Uhrwerk“, erklärte der Australier den historischen Doppelgewinn.

Vergne Teamkollege Andre Lotterer hatte ein enttäuschendes Rennwochenende in New York hinter sich, schied schon nach drei Runden aus. Der Deutsche drehte in der Anfangsphase Dragon-Pilot Lopez herum und war beim Ausweichen mit dem Argentinier kollidiert – Radaufhängung gebrochen. Dennoch feierte Lotterer mit DS Techeetah mit der Teammeisterschaft seinen ersten Formel-E-Titel.

Vergne & Lotterer,2019 New York City E-prix 2019 ©FormulaE

„Herzlichen Glückwunsch an JEV und das gesamte DS Techeetah-Team“, freute sich der 37-Jährige über die gewonnenen Meisterschaften. „Ich habe in meiner gesamten Motorsportkarriere noch nie ein solches Team erlebt und jeder hat heute diesen doppelten Titelgewinn verdient. Ich wünschte, ich hätte dazu beitragen können, den Vorsprung weiter ausgebaut zu haben, aber es war nicht mein Wochenende. Das passiert und das Wichtigste ist, dass wir sowohl Fahrer- als auch Teammeister sind“, bilanzierte der neue Team-Champion.

Für den französischen Hersteller DS ist der Titelgewinn Historisches. „Es ist vier Jahre her, seit wir unser Engagement in der Formel E begonnen haben, und wir hatten immer das Ziel zu gewinnen“, sagte Xavier Mestalan Pinon, Performance Dirketor von DS.

„Jetzt ist es soweit, wir sind Champions! Wir sind zweifacher Meister mit DS Techeetah und Jean-Eric Vergne. Es ist historisch und wir sind so stolz! Um dieses Leistungsniveau zu erreichen, muss man zur richtigen Zeit am richtigen Ort und mit den richtigen Menschen sein. Heute Abend ist das erledigt. Das ganze Team kann sehr stolz sein! Wir haben es geschafft“, jubelte der Franzose am Nationalfeiertag Frankreichs.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: