Zum Inhalt springen

DTM: BMW-Heimspiel am Norisring, dreimal Wittmann-Power

Wittmann-Sieg am Norisring 2018 ©BMW

BMW hat genau wie Audi Heimspiel am Norisring. Der traditionsreiche Norisring in Nürnberg, nur rund 160 Kilometer von der BMW-Heimat München entfernt. Auf dem einzigen Stadtkurs im Kalender werden am Samstag und Sonntag (6./7. Juli) die Saisonrennen Nummer 7 und 8 ausgetragen.

Der Norisring weist beeindruckende Zahlen auf: Sieben Kilometer Leitschienen, 18 Kilometer Sicherungsseile und 870 Kilometer Stromkabel benötigt der Motorsport Club Nürnberg, sportlicher Ausrichter des DTM-Rennens, um den Norisring startklar zu machen. Und noch eine beeindruckende Zahl: 17,8 Kilometer Zaunelemente, um das Areal als Veranstaltungsort zu kennzeichnen.

Startklar sind die sechs BMW-Piloten, die beim Heimspiel Sieg Nummer 9 für den Münchner Hersteller erringen wollen. Besonders motiviert kommt Marco Wittmann zum Heimspiel nach Nürnberg. Der Lokalmatador kommt als Gesamtvierter mit 68 Punkten ins „fränkische Monaco“. Wittmann hatte im vergangenen Jahr viel Grund zum Jubeln: Am Samstag feierte er sein erstes Heimpodium auf dem 2,3 Kilometer langen Kurs am Dutzendteich, am Sonntag ließ er seinen ersten Heimsieg folgen.

„Es ist das stressigste Rennwochenende und die Aufmerksamkeit ist extrem hoch“, sagte uns Wittmann am Montag bei der DTM-Telefonpressekonferenz. „Ich habe dort viele PR-Termine“, so der 29-jährige Franke, der unweit des Norisring im Nachbarort Fürth beheimatet ist. „Ich habe die volle Unterstützung der Familie und Freunden vor Ort, das eine Motivationsspritze für die Rennen wird“, erklärt der BMW-Pilot.

Große Freude herrscht im Hause Wittmann vor dem Heimspiel, denn neben Marco Wittmann starten Vater Herbert und Bruder Nico Wittmann in der Tourenwagen Classics (TWC) mit einem BMW M3 E30 DTM. Drei Wittmanns an einem Rennwochenende zu sehen, kommt nicht alle Tage vor. Geballte Wittmann-Power kann man da nur sagen.

„Die Vorfreude ist natürlich riesig“, so der zweifache DTM-Champion. „Der Norisring ist für mich immer etwas Spezielles, ganz besonders nach dem Sieg im vergangenen Jahr. In diesem Jahr ist zusätzlich auch unser neuer Premium Partner Schaeffler, der ebenfalls aus der Region kommt, sehr groß und breit vertreten. Auch darauf freue ich mich ganz besonders, und natürlich hoffe ich auf ein erfolgreiches Wochenende“, sagt Wittmann.

Eng und Eriksson feiern BMW-Doppelsieg in Zolder ©BMW

Der Franke ist nach zwei Saisonsiegen aktuell zweitbester BMW-Pilot in der Gesamtwertung, besser noch steht Philipp Eng da. Der Salzburger ist nach sechs Rennen als Gesamtzweiter bestplatzierter BMW-Fahrer in der Fahrerwertung. Eng hat nach seinen DTM-Premierensieg in Zolder und weiteren drei Spitzenplätzen 83 Punkte auf seinem Konto und einen Rückstand von zehn Zählern auf den aktuellen Spitzenreiter Rene Rast (Audi).

„Der Norisring ist ein großes Highlight, und ich freue mich sehr darauf“, sagt der Österreicher. „Das Layout vom Norisring sieht mit den vier Kurven natürlich relativ einfach aus, die Strecke selbst ist allerdings alles andere als das. Speziell im Qualifying muss man zu 100 Prozent konzentriert sein, dass man jeden Brems- und jeden Einlenkpunkt perfekt trifft. Die Abstände zwischen dem Ersten und dem Letzten im Qualifying betragen nur wenige Zehntel, deshalb bleibt einfach kein Raum für Fehler. Auch im Rennverlauf kann sehr viel passieren – speziell in den engen Haarnadelkurven. Es wird auf jeden Fall sehr spannend“, so der Tabellenzweite.

Im Rahmenprogramm können sich die Fans auf ein besonderes Highlight freuen: das BMW M1 Procar Revival. Die legendären BMW M1 Procars werden an allen drei Tagen Highspeed-Demorunden drehen. Mit den 470 PS starken BMW-Sportwagen wurden 1979 und 1980 Markenpokal-Rennen ausgetragen. Legenden von damals werden in diesem Jahr am Norisring am Steuer der BMW M1 Procars sitzen, darunter die früheren Formel-1-Fahrer Marc Surer, Christian Danner und Jan Lammers.

Hier die weiteren BMW-Stimmen vor dem Norisring-Wochenende:

Bruno Spengler:
„Ich habe eine ganz spezielle Beziehung zum Norisring. Das Publikum und die Atmosphäre dort sind immer genial. Die Strecke ist sehr anspruchsvoll. Die wenigen Kurven, die es dort gibt, muss man perfekt treffen. Die Abstände sind dort immer sehr gering, entsprechend darf man sich keine Fehler erlauben und muss ein perfektes Rennen abliefern. Ich konnte auf dem Norisring schon vier Mal gewinnen und freue mich immer riesig, wenn ich zum Norisring, der zu meinen Lieblingsstrecken zählt, zurückkehre.“

Timo Glock:
„Ich hoffe, dass am Norisring das Glück, das uns bislang ein wenig gefehlt hat, zurückkehrt und uns dort ein problemloses Wochenende erwartet. Die Strecke ist natürlich sehr speziell – einfach komplett anders als überall sonst mit lediglich vier Kurven. Ich bin sehr gespannt, wie es am Wochenende laufen wird.“

Sheldon van der Linde:
„Ich bin 2016 schon einmal auf dem Norisring gefahren und freue mich schon sehr darauf, dorthin zurückzukehren. Wir waren in dieser Saison nun schon ein paar Mal sehr nah am Podium dran, und ich bin ein wenig enttäuscht, dass es bislang noch nicht gereicht hat – vor allem, da es oftmals nicht in meiner Hand lag. Aber wir wissen, dass wir eine gute Pace haben und das stimmt mich für die anstehenden Rennen sehr zuversichtlich.“

Joel Eriksson:
„Ich freue mich sehr, auf den Norisring zurückzukehren. Ich liebe Stadtkurse, und entsprechend viel Spaß macht es mir, dort zu fahren. Ohne Frage ist es eines der absoluten Highlights im gesamten DTM-Kalender. Ich kann es kaum erwarten, all die Fans und die vielen Zuschauer zu sehen und die Atmosphäre aufzusaugen. Im vergangenen Jahr haben wir dort gezeigt, dass wir sehr konkurrenzfähig sind. Unsere Pace und auch die Resultate waren sehr gut.“

Jens Marquardt (BMW Group Motorsport Direktor):
„Das Rennwochenende in Nürnberg ist immer ein Highlight im DTM-Kalender. Zum einen ist es unser Heimspiel, zum anderen ist der Norisring eine einzigartige Strecke, an der immer eine sensationelle Atmosphäre herrscht. Wir sind schon sehr darauf gespannt, unseren neuen BMW M4 DTM mit Turbo-Antrieb nun zum ersten Mal auf diesem außergewöhnlichen Stadtkurs zu sehen. Wir haben in dieser Saison bisher an jedem Wochenende einen Sieg geholt – und das möchten wir in Nürnberg natürlich fortsetzen. Auf alle Fälle möchten wir den vielen Fans am Norisring wieder spannende Rennen bieten. Wir freuen uns auch auf das BMW M1 Procar Revival. Es ist klasse, dass diese legendären Rennwagen ein Teil des Norisring-Wochenendes sind.“

Stefan Reinhold (Teamchef BMW Team RMG):
„Wir alle erinnern uns noch an das Norisring-Wochenende im vergangenen Jahr, mit Marcos emotionalem Heimsieg. Unser Ziel lautet natürlich, auch mit dem neuen BMW M4 DTM mit Turbo-Motor in Nürnberg ganz vorne mitzumischen. Unsere Ausgangslage ist sehr gut: Alle drei Fahrer, Marco, Bruno und Timo, haben in dieser Saison bereits mit ihrer Performance überzeugt. Und mit etwas weniger Pech in dem einen oder anderen Rennen hätten wir noch mehr Podiumsplätze eingefahren. Wir sind jedenfalls gerüstet für die Herausforderungen, vor die uns dieser einzigartige Stadtkurs stellt, und freuen uns auf das Wochenende mit dieser ganz besonderen Atmosphäre am Dutzendteich.“

Bart Mampaey (Teamchef BMW Team RBM):
„DTM am Norisring – das ist immer eine fantastische Veranstaltung. Der traditionsreiche, einzigartige Stadtkurs am Dutzendteich und die vielen Fans machen das Rennwochenende in Nürnberg zu einem echten Highlight. Unser gesamtes Team freut sich darauf, wieder dorthin zurückzukehren. Die bisherige Saison ist für uns sehr gut verlaufen. Die Höhepunkte waren natürlich der Doppelsieg mit Philipp und Joel sowie Sheldons erste Poleposition bei unserem Heimspiel in Zolder. Auch in den anderen Rennen haben wir gezeigt, dass wir mit dem neuen BMW M4 DTM mit Turbo-Motor konkurrenzfähig sind. Das möchten wir nun natürlich beim Heimspiel von BMW fortsetzen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: