Zum Inhalt springen

FE: Mercedes: Testfahrten mit Elektro-Silberpfeil in Italien

Mercedes Testfahrten-Varano, 24.-25. Juni, 2019 ©Mercedes ,Sebastian Kawka

Formel-E-Neuling Mercedes testet in Italien. Stoffel Vandoorne und Gary Paffett sitzen im neuen Elektro-Silberpfeil. Die Vorbereitungen auf den Einstieg des Mercedes-Benz EQ Formel E-Teams in die ABB FIA Formel E Meisterschaft laufen auf Hochtouren.

Nach dem erfolgreichen Shakedown des neuen Mercedes-Silberpfeil Ende März in Varano kehrte das Team am Montag und Dienstag für einen zweitätigen Test auf die italienische Rennstrecke in der Nähe von Parma zurück.

Am Steuer des Fahrzeugs wechselten sich Gary Paffett und Stoffel Vandoorne ab, die jeweils zwei halbe Testtage absolvierten. Beide Piloten, die für HWA in der Formel E bereits an den Start gehen, kamen direkt vom Swiss E-Prix in Bern in das 500 Kilometer entfernte Varano angereist.

Vandoorne, der in Bern mit Platz 10 einen Punkt mitnahm, zeigte sich zufrieden mit den Testarbeiten. „Wir hatten zwei positive Testtage in Varano“, bestätigte Vandoorne.

Stoffel Vandoorne,Mercedes Testfahrten-Varano, 24.-25. Juni, 2019 ©Daimler AG ,Sebastian KawkaVarano, 24.-25. Juni, 2019

„Es ist schön, die Entwicklung unseres Antriebsstrangs seit dem Shakedown, den ich vor einiger Zeit gefahren bin, zu verfolgen. Das gehört zu unserem langen Weg dazu. Noch liegt sehr viel Arbeit vor uns und dessen sind sich auch alle bewusst. Aber ich glaube, dass die ersten Eindrücke sehr gut sind. Die Basis stimmt und alles scheint in Ordnung zu sein. Darauf kommt es zu diesem Zeitpunkt an. Es war ein positiver Auftakt“, so der Belgier.

Der ehemalige Formel-1-Pilot hat seinen Stammplatz bei den Schwaben für Saison 6 so ziemlich sicher, dagegen steht die Formel-E-Zukunft bei Teamkollege Paffett noch in den Sternen. „Es war klasse, wieder am Steuer eines Fahrzeugs mit Mercedes-Benz Power zu sitzen“, sagte DTM-Champion Gary Paffett, der zum erstenmal den Elektro-Silberpfeil auf einer Rennstrecke bewegte.

„Natürlich ist es ein anderes Auto als alle Mercedes-Fahrzeuge, die ich bislang gefahren bin, aber es war ein großartiger Test. Die Professionalität und die Ingenieursfähigkeiten innerhalb des Teams sind außergewöhnlich. Selbstverständlich liegt noch viel Arbeit vor uns, aber der Test ist wirklich positiv verlaufen. Wir konnten viele Kilometer zurücklegen und das Auto war dabei sehr zuverlässig. Ich kann es kaum erwarten, wieder darin Platz zu nehmen“, hofft der Brite auf eine Verlängerung seinen Formel-E-Engagements.

SMercedes Testfahrten-Varano, 24.-25. Juni, 2019 ©Daimler AG ,Sebastian Kawka

Insgesamt legten Vandoorne und Paffett an beiden Tagen 218 Runden zurück. Im Verlauf des Tests sammelte die Mercedes-Mannschaft wichtige Erfahrung mit der neuen Power Unit im Hinblick auf den Start in seine Debütsaison Ende November.

„Wir haben in Varano unseren zweiten Test in Vorbereitung auf die Saison 6 abgeschlossen“, sagte Ian James, Managing Director von Mercedes. „Alles in allem waren es zwei sehr positive Testtage, an denen wir die neue Power Unit im Auto testen konnten. Wir haben aber auch gesehen, dass noch viel zu tun ist, um im November gut vorbereitet zum ersten Rennen zu reisen.“

Möglicherweise könnte das Engagement von Mercedes in der Elektrorennserie noch intensiviert werden. Venturi, das aktuell das Mercedes Vorreiter-Team HWA mit ZF-Motoren versorgt, könnte ab der neuen Saison selbst zum Kundenteam werden und und mit Mercedes-Power unter der Haube in die neue Saison starten. Beim monegassischen Rennstall Venturi sitzt Susie Wolff, die Ehefrau von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff, als Teamchefin am Kommandostand. 

Das Abenteuer Formel E beginnt für Mercedes am 22. November in Saudi-Arabien, wo ein ‚Doubleheader‘ in Diriyya die Saison 6 eröffnet.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: