Zum Inhalt springen

FE: Formel E präsentiert neuen Rennkalender, Berlin dabei

2019 Berlin E-Prix ©Formula E, Malcolm Griffiths

Die FIA hat den Rennkalender der Formel E für Saison 6 veröffentlicht. Große Überraschung: kein Rennen in der Schweiz, dagegen kommt Berlin zum sechsten Mal en suite zum Zug.

Neu im Kalender ist die asiatische Metropole Seoul und auch die englischen Racing-Fans dürfen jubeln. London kehrt als Austragungsort zurück und bildet am 25.7. und 26.7. 2020 das große Finale als ‚Doubleheader‘.

Seit heute wissen die Neueinsteiger Porsche und Mercedes und die restlichen zehn Teams, wohin das Abenteuer Formel E führt. Die Sitzung des FIA-Welt-Motorsport-Rates (WMSC) in Paris beschloss heute 14 Rennen in 12 Städten zur Saison 2019/2020 auszutragen.

Saisonauftakt: Saudi-Arabien

So richtig ernst wird es für Porsche & Co am 22.11 und 23.11.2019 in Diriyya (Saudi-Arabien). Dort findet der Formel-E-Saisonauftakt mit einem ‚Doubleheader‘ statt. Bereits in dieser Saison erfolgte der Auftakt in Diriyya, allerdings ohne ‚Doublerheader‘.

Bevor die 12 Teams in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub starten, müssen sie zuvor am 14.Dezember 2019 nochmals ran. Allerdings steht der genaue Austragungort noch nicht fest. In Medienkreisen munkelt man mit Marrakesch (Marokko), allerdings verdichten sich die Anzeichen, dass Marrakesch nach drei Jahren seinen Slot verliert. Welche Location dafür einspringt, steht noch in den Sternen.

Das Jahr 2020

Kaum ist der Jahreswechsel eingeläutet,macht sich der Formel-E-Zirkus auf die Reise nach Süd- und Mittelamerika. Am 18. Januar folgt der Santiago E-Prix in Chile, am 15. Februar fahren Mercedes & Co den Mexico City E-Prix, der bereits zum fünften Mal im Rennkalender steht. Immerhin kein unbekanntes Terrain für Mercedes, da dort die Schwaben seit Jahren die Formel 1 Grand Prix in Regelmäßigkeit für sich entscheiden.

Danach folgt der Abstecher nach Asien. Am 1. März startet die Serie in Hongkong, drei Wochen später folgt ein weiteres Rennen in China, allerdings ohne genaue Location. Laut Medienkreisen kann von Sanya ausgegangen werden, das diese Saison ihre Formel-E-Premiere feierte.

Danach übersiedelt die Formel E für zwei Rennen nach Europa. Rom (4.4.2020) und Paris (18.4.2020) bilden den Auftakt der ‚voestalpine European Races‘. Bevor die Serie am 30. Mai zum sechsten Mal in Folge nach Berlin kommt, erfolgt erst die Rückkehr nach Asien. Am 3.Mai feiert Seoul Formel-E-Premiere. Es ist das erste Formel-E-Rennen in Südkorea.

Nach dem Berlin E-Prix geht es über den großen Teich nach New York. Am 20. Juni  2020 starten Lucas di Grassi & Co in den USA, diesmal als einzelnes Event. Den großen Saisonabschluß gibt es in London als ‚Doubleheader‘, der auch die Wertung der ‚voestalpine European Races‘ entscheidet.

Lange Gesichter gibt es in der Schweiz. Den der Swiss E-Prix erscheint nicht im Rennkalender für 2020.

Überraschung deshalb, da Zürich im Vorjahr eine glänzende Formel-E-Premiere feierte und nächste Woche die Fortsetzung des Swiss E-Prix in Bern erfolgt. Allerdings ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen, denn zahlreiche Schweizer Formel-E-Sponsoren wünschen sich eine Fortsetzung des Swiss E-Prix.

Hier der vorläufige Rennkalender der Formel E 2019/2020:

22.11.2019 Diriyya Saudi-Arabien
23.12.2019 Diriyya Saudi-Arabien
14.12.2019 TBC
TBC
18.01.2020 Santiago Chile
15.02.2020 Mexiko-Stadt Mexiko
01.03.2020 Hongkong Hongkong
21.03.2020 TBC China
04.04.2020 Rom Italien
18.04.2020 Paris Frankreich
03.05.2020 Seoul Südkorea
30.05.2020 Berlin Deutschland
20.06.2020 New York USA
25.07.2020 London Vereinigtes Königreich
26.07.2020 London Vereinigtes Königreich

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: