Zum Inhalt springen

FE: Es ist angerichtet: Wer gewinnt heute den Berlin E-Prix ?

Berlin E-Prix 2019 ©EHirsch

Berlin steht heute im Mittelpunkt der Sportwelt. Das DFB-Pokalfinale zwischen Bayern München und RB Leipzig steigt am Abend im Berliner Olympiastadion, zuvor steht mittags am Flughafen Tempelhof der Berlin E-Prix auf dem Programm.

Zum fünften Mal gastiert die Formel E in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin. Bildpresse ist für euch vor Ort und berichtet vom zehnten Saisonlauf, der extrem viel  Spannung verspricht.

Den nicht weniger als 12 Piloten können sich noch Hoffnungen auf den Titel machen. Beste Chancen hat der amtierende Champion Jean-Eric Vergne (DS Techeetah), der sich nach seinen überlegenen Start-Ziel-Sieg in Monaco die Tabellenführung angelte. Doch dem Franzosen ist sein Teamkollege Andre Lotterer dicht auf den Fersen.

Der Deutsche hat nur einen Punkt Rückstand auf Vergne und möchte endlich seinen Premierensieg in der Formel E feiern. Eine erste Duftmarke setzte Lotterer gestern im zweiten Freien Training, als er die schnellste Runde mit 1:07,401 Minuten auf der insgesamt 2,375 Kilometer langen Strecke drehte. Die erste Zeitenjagd entschied Jaguar-Pilot Mitch Evans für sich.

Lotterer und JEV bie der DS Pressekonferenz ©EHirsch

Beide DS Techeetah-Piloten zeigten sich gestern vor dem Zeittraining in der Pressekonferenz von DS, die von Eurosport-Kommentator Oliver Sittler moderiert wurde, bestens gelaunt. Beide Piloten sprachen über den Dokumentarfilm ‘And We Go Green’, der am Donnerstag bei den Filmfestspielen in Cannes vorgestellt wurde. Kein Geringerer, als Hollywood-Star Leonardo DiCaprio führte dabei Regie. Lotterer und Vergne spielen in dem Film eine wichtige Rolle.

Ob sie auch die Hauptrolle beim Berlin E-Prix spielen, bleibt abzuwarten. Vier deutsche Fahrer gehen an den Start. Neben Lotterer rechnen sich noch Daniel Abt (Audi) und Pascal Wehrlein (Mahindra) Chancen auf den Titel aus, dazu müssten die Lokalmatadoren fette Punkte in Berlin holen. Auch Dragon-Pilot Maximilian Günther hofft auf eine gute Leistung vor heimischer Kulisse und versucht in den Top Ten zu landen. In Paris ist es dem 21-jährigen Allgäuer mit Platz 5 gelungen.

Das Qualifying startet heute recht früh um 08:45 Uhr, das Rennen beginnt um 13:00 Uhr. Die ARD und Eurosport zeigen den Berlin E-Prix live im Fernsehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: